Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Biohotel Schönhagener Mühle

Pritzwalk

Idyllisch in die naturbelassene Landschaft der Prignitz eingebettet liegt die Schönhagener Mühle. Erfrischende Ruhe und regionale Bio-Qualität erwartet den Gast hier. Ob ländliche Lebensart oder Wellness Oase, hier findet jeder seine Auszeit.         

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt 2 Parkplätze für Menschen mit Behinderung. Diese sind aber nicht entsprechend gekennzeichnet. 
  • Ein Park-/Stellplatz ist mindestens 350 cm breit und 500 cm lang.
  • Der Parkplatz ist 30 m vom Eingang entfernt.

"Mühlenhaus" (Haupthaus mit Rezeption, Restaurant, Zimmern, Tagungs- und Wellnessbereich)

  • Der Zugang ins Gebäude ist stufenlos über den Restauranteingang (max. 2 cm Schwelle) möglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos (z.B. über mobile Rampen oder Aufzüge) zugänglich. 
  • Die Aufzugskabinen sind mindestens 78 cm x 96 groß.
  • Die Aufzugstüren sind mindestens 80 cm breit.
  • Rampen sind mindestens 69 cm breit und haben maximal eine Längsneigung von 4 %.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 80 cm breit (Ausnahmen: Saunatüren und Badtür im Zimmer 1).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 89 cm hoch.  
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden.  
  • Es gibt öffentliche WCs, welche über max. eine Stufe erreichbar sind und eine Türbreite von mindestens 70 cm aufweisen. Es ist jedoch kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes öffentliches WC vorhanden.

Mühlenhaus EG: Zimmer 1 mit Badezimmer (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett ist keine Bewegungsfläche vorhanden
    rechts neben dem Bett 200 cm x 199 cm.
  • Das Bett ist 40 cm hoch.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.). 
  • Der (Ess-)Tisch, Anrichte, Spüle und Herd in der Küchennische sind nicht unterfahrbar. 

Mühlenhaus 2. OG: Wellnessbereich

  • Es stehen keine Saunarollstühle zur Verfügung. 
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Dusche / Duschfläche ist 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Saunatüren sind 73 cm bzw. 76 cm breit. 

Pferdestall (Appartement 6)

  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über eine Rampe) möglich.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 90 cm x 200 cm;
    links neben dem Bett 130 cm x 210 cm;
    rechts neben dem Bett 90 cm x 210 cm.
  • Das Bett ist 55 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:  
    vor dem Waschbecken 150 cm x 140 cm;
    vor dem WC 140 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 100 cm x 55 cm;
    rechts neben dem WC 45 cm x 55 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe im Bad vorhanden
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Dusche / Duschfläche ist 120 cm x 95 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).'
  • Der (Ess-)Tisch, Anrichte, Spüle und Herd in der Küche sind nicht unterfahrbar. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es ein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Die Eingangsbereiche sind überwiegend ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren im Innen - oder Außenbereich vorhanden. 
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Es gibt Treppen ohne Handlauf. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.  
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.  Informationen zur Orientierung sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
  • Es gibt eine Speisekarte. Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: 'Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.).

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden. 
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt 2 Parkplätze für Menschen mit Behinderung. Diese sind aber nicht entsprechend gekennzeichnet. 
  • Ein Park-/Stellplatz ist mindestens 350 cm breit und 500 cm lang.
  • Der Parkplatz ist 30 m vom Eingang entfernt.

"Mühlenhaus" (Haupthaus mit Rezeption, Restaurant, Zimmern, Tagungs- und Wellnessbereich)

  • Der Zugang ins Gebäude ist stufenlos über den Restauranteingang (max. 2 cm Schwelle) möglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos (z.B. über mobile Rampen oder Aufzüge) zugänglich. 
  • Die Aufzugskabinen sind mindestens 78 cm x 96 groß.
  • Die Aufzugstüren sind mindestens 80 cm breit.
  • Rampen sind mindestens 69 cm breit und haben maximal eine Längsneigung von 4 %.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 80 cm breit (Ausnahmen: Saunatüren und Badtür im Zimmer 1).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 89 cm hoch.  
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden.  
  • Es gibt öffentliche WCs, welche über max. eine Stufe erreichbar sind und eine Türbreite von mindestens 70 cm aufweisen. Es ist jedoch kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes öffentliches WC vorhanden.

Mühlenhaus EG: Zimmer 1 mit Badezimmer (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett ist keine Bewegungsfläche vorhanden
    rechts neben dem Bett 200 cm x 199 cm.
  • Das Bett ist 40 cm hoch.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.). 
  • Der (Ess-)Tisch, Anrichte, Spüle und Herd in der Küchennische sind nicht unterfahrbar. 

Mühlenhaus 2. OG: Wellnessbereich

  • Es stehen keine Saunarollstühle zur Verfügung. 
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Dusche / Duschfläche ist 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Saunatüren sind 73 cm bzw. 76 cm breit. 

Pferdestall (Appartement 6)

  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über eine Rampe) möglich.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 90 cm x 200 cm;
    links neben dem Bett 130 cm x 210 cm;
    rechts neben dem Bett 90 cm x 210 cm.
  • Das Bett ist 55 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:  
    vor dem Waschbecken 150 cm x 140 cm;
    vor dem WC 140 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 100 cm x 55 cm;
    rechts neben dem WC 45 cm x 55 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe im Bad vorhanden
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Dusche / Duschfläche ist 120 cm x 95 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).'
  • Der (Ess-)Tisch, Anrichte, Spüle und Herd in der Küche sind nicht unterfahrbar. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es ein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Die Eingangsbereiche sind überwiegend ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren im Innen - oder Außenbereich vorhanden. 
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Es gibt Treppen ohne Handlauf. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.  
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.  Informationen zur Orientierung sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
  • Es gibt eine Speisekarte. Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: 'Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.).

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden. 
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Januar 2021 - Dezember 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Biohotel Schönhagener Mühle

Adresse & Kontakt

Biohotel Schönhagener Mühle
Schönhagener Mühle 10
16928 Pritzwalk
4

Telefonnummer:+49 3395 401421
Faxnummer:+49 3395 401417
E-Mail-Adresse:info@schoenhagener-muehle.de
Website:www.schoenhagener-muehle.de

Partner & Lizenznehmer

  • UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle