Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Wörlitzer Park im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Oranienbaum-Wörlitz OT Wörlitz

Herzlich willkommen!

Mit dem Wörlitzer Park, dem Höhepunkt des Gartenreichs Dessau-Wörlitz, entstand ein Gesamtkunstwerk, das Gartengestaltung und Architektur in bisher nie gekannter Harmonie vereinigt. Eine Gondelfahrt (nicht barrierefrei) oder ein Spaziergang durch das UNESCO-Welterbe ermöglichen wunderbare und überraschende Sichten auf Skulpturen, Baumgruppen, Brücken, Gebäude und Gewässer.

Achtung: Die Kennzeichnung "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung" bezieht sich nur auf den Schlossgarten Wörlitz mit der Insel Stein. Alle anderen Bereiche des Parks sind für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung nicht oder nur sehr schwer zugänglich (bitte vorher anfragen).   

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Der Wörlitzer Park - der erste Landschaftsgarten im englischen Stil auf dem europäischen Festland 

Die Wörlitzer Schloss- und Parkanlagen bestehen aus fünf Gartenanlagen auf insgesamt 112 ha Fläche, die sich um den Wörlitzer See schmiegen. In der Anlage liegen idyllisch weitere kleine Seen, die sog. Wallöcher und Kanäle, die über Brücken, mit Fähren oder Gondeln überquert werden können. Es sind daher nur einige Bereiche des Wörlitzer Parks ebenerdig bzw. stufenlos zugänglich und für Menschen mit Gehbehinderung oder Rollstuhlfahrer nicht oder nur sehr schwer zugänglich (je nach Behinderungsgrad, bitte vorher anfragen). Diese Bereiche sind im Rahmen des Projekts "Reisen für Alle" erhoben und zertifiziert.  

Dazu gehören:
- der Schlossgarten mit seinen breiten, ebenerdigen Wegen und dem Wörlitzer Schloss, dem Erstlingsbau des Klassizismus in Deutschland und ein Meisterwerk des Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff. Der Festsaal im Schloss ist über einen Hublift im Außenbereich stufenlos erreichbar.  
- die Insel Stein mit der Villa Hamilton (nur über Stufen erreichbar), die einen Hauch italienisches Flair nach Deutschland bringt.  Ergänzt wird das Ensemble durch Felsengänge, Grotten, ein Kolumbarium und ein antikes Theater, welches sich in den Sommermonaten in eine naturnahe Kulisse für Theateraufführungen, Konzerte und Freilichtkino verwandelt.
- das Gotische Haus, welches vom Großparkplatz Seespitze über einen stufenlosen Fußweg erreichbar ist. Hier gibt es auch ein öffentliches, nicht barrierefreies WC.  


Alle prüfrelevanten Bereiche im Schlossgarten Wörlitz erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt in der Kirchgasse (Nähe Wörlitzer Markt) einen nicht gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz ist nicht leicht begeh- und befahrbar (Kopfsteinpflaster).
  • In 900 m Entfernung befindet sich der Wörlitzer Bahnhof.

Schlossgarten Wörlitz

  • Der Weg vom Parkplatz Kirchgasse zum Parkeingang ist 30 m lang und von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar. 
  • Das Parkgelände ist zu jeder Zeit frei und stufenlos zugänglich.
  • Die Parkwege sind mindestens 120 cm breit und leicht begeh- und befahrbar. 
  • Im Park sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Es werden auf Nachfrage Parkführungen für Menschen mit Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Bitte erfragen Sie die Informationen bei der Gartenreich Information unter Tel. +49 34905 31009 oder E-Mail: info@welterbe-gartenreich.de.

Schloss Wörlitz

  • Der Weg vom Parkeingang zum Wörlitzer Schloss ist 140 m lang. 
  • Die Plattform des Hubliftes am Wörlitzer Schloss ist 110 cm x 140 cm groß. Mit dem Hublift an der Seeseite des Schlosses ist der Festsaal im Erdgeschoss zu erreichen.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

Insel Stein 

  • Der Weg vom Wörlitzer Schloss zur Insel Stein ist 1000 m lang und leicht begeh- und befahrbar. Der Zugang zu einer kleinen weißen Brücke auf dem Weg hat eine Längsneigung von 8% auf 8 m Länge. 
  • Die Insel Stein mit dem antiken Theater ist über eine leicht begeh- und befahrbare Brücke mit beidseitigen Handläufen und einer Längsneigung von 7% erreichbar.
  • Die Felsengänge durch die Grotte sind mindestens  110 cm breit. 
  • Im antiken Theater sind Rollstuhlfahrerplätze vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung an der Insel Stein

  • Die Tür zum WC ist 95 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 180 cm x 140 cm;
    vor dem Waschbecken 130 cm x 180 cm;
    links und rechts dem WC mindestens 90 cm x 47 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC am Gotischen Haus

  • Es gibt einen ausgewiesenen Großparkplatz Seespitze mit ausreichend Parkmöglichkeiten. Eine Stellfläche für Menschen mit Behinderung ist nicht ausgeschildert. 
  • Das Gotische Haus und das öffentliche WC ist von diesem Großparkplatz aus auf einem ca. 800 m langen Fußweg stufenlos erreichbar. Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit meist her gut begeh- und befahrbar und hat maximale Längsneigungen von bis zu 4%.  
  • Die Tür zum WC ist 90 cm breit.
  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 130 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 75 cm x 46 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es ist ein Haltegriff rechts vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist nicht hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. 
  • Es gibt in den erhobenen Gebäuden keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage oder sonstige Hilfsmittel für Informationen. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Schlossgarten Wörlitz

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Assistenzhunde sind angeleint in den Parkanlagen willkommen, im Schloss nicht. 
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Im Park befinden sich vereinzelt große Findlinge, an denen Wegeführungen angebracht sind. Diese Beschriftungen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Wörlitzer Schloss

  • Der Eingang in das Schloss ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und haben keinen Handlauf.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Insel Stein 

  • Der Zugang zur Insel Stein erfolgt über eine Brücke mit beidseitigen Handläufen.
  • Das Innere der Felsengrotte (Weg zum antiken Theater) ist nicht gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Die Wände in der Grotte können als Orientierungshilfe genutzt werden. 
  • Die Stufen zu den Rängen im Theater sind nicht kontrastreich gestaltet und haben keinen Handlauf. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

 Schlossgarten Wörlitz 

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. 
  • Der Eingang in den Park ist durch eine Hinweistafel klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind nicht in Sichtweite. Es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Der Wörlitzer Park - der erste Landschaftsgarten im englischen Stil auf dem europäischen Festland 

Die Wörlitzer Schloss- und Parkanlagen bestehen aus fünf Gartenanlagen auf insgesamt 112 ha Fläche, die sich um den Wörlitzer See schmiegen. In der Anlage liegen idyllisch weitere kleine Seen, die sog. Wallöcher und Kanäle, die über Brücken, mit Fähren oder Gondeln überquert werden können. Es sind daher nur einige Bereiche des Wörlitzer Parks ebenerdig bzw. stufenlos zugänglich und für Menschen mit Gehbehinderung oder Rollstuhlfahrer nicht oder nur sehr schwer zugänglich (je nach Behinderungsgrad, bitte vorher anfragen). Diese Bereiche sind im Rahmen des Projekts "Reisen für Alle" erhoben und zertifiziert.  

Dazu gehören:
- der Schlossgarten mit seinen breiten, ebenerdigen Wegen und dem Wörlitzer Schloss, dem Erstlingsbau des Klassizismus in Deutschland und ein Meisterwerk des Architekten Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff. Der Festsaal im Schloss ist über einen Hublift im Außenbereich stufenlos erreichbar.  
- die Insel Stein mit der Villa Hamilton (nur über Stufen erreichbar), die einen Hauch italienisches Flair nach Deutschland bringt.  Ergänzt wird das Ensemble durch Felsengänge, Grotten, ein Kolumbarium und ein antikes Theater, welches sich in den Sommermonaten in eine naturnahe Kulisse für Theateraufführungen, Konzerte und Freilichtkino verwandelt.
- das Gotische Haus, welches vom Großparkplatz Seespitze über einen stufenlosen Fußweg erreichbar ist. Hier gibt es auch ein öffentliches, nicht barrierefreies WC.  


Alle prüfrelevanten Bereiche im Schlossgarten Wörlitz erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt in der Kirchgasse (Nähe Wörlitzer Markt) einen nicht gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz ist nicht leicht begeh- und befahrbar (Kopfsteinpflaster).
  • In 900 m Entfernung befindet sich der Wörlitzer Bahnhof.

Schlossgarten Wörlitz

  • Der Weg vom Parkplatz Kirchgasse zum Parkeingang ist 30 m lang und von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar. 
  • Das Parkgelände ist zu jeder Zeit frei und stufenlos zugänglich.
  • Die Parkwege sind mindestens 120 cm breit und leicht begeh- und befahrbar. 
  • Im Park sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Es werden auf Nachfrage Parkführungen für Menschen mit Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Bitte erfragen Sie die Informationen bei der Gartenreich Information unter Tel. +49 34905 31009 oder E-Mail: info@welterbe-gartenreich.de.

Schloss Wörlitz

  • Der Weg vom Parkeingang zum Wörlitzer Schloss ist 140 m lang. 
  • Die Plattform des Hubliftes am Wörlitzer Schloss ist 110 cm x 140 cm groß. Mit dem Hublift an der Seeseite des Schlosses ist der Festsaal im Erdgeschoss zu erreichen.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

Insel Stein 

  • Der Weg vom Wörlitzer Schloss zur Insel Stein ist 1000 m lang und leicht begeh- und befahrbar. Der Zugang zu einer kleinen weißen Brücke auf dem Weg hat eine Längsneigung von 8% auf 8 m Länge. 
  • Die Insel Stein mit dem antiken Theater ist über eine leicht begeh- und befahrbare Brücke mit beidseitigen Handläufen und einer Längsneigung von 7% erreichbar.
  • Die Felsengänge durch die Grotte sind mindestens  110 cm breit. 
  • Im antiken Theater sind Rollstuhlfahrerplätze vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung an der Insel Stein

  • Die Tür zum WC ist 95 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 180 cm x 140 cm;
    vor dem Waschbecken 130 cm x 180 cm;
    links und rechts dem WC mindestens 90 cm x 47 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC am Gotischen Haus

  • Es gibt einen ausgewiesenen Großparkplatz Seespitze mit ausreichend Parkmöglichkeiten. Eine Stellfläche für Menschen mit Behinderung ist nicht ausgeschildert. 
  • Das Gotische Haus und das öffentliche WC ist von diesem Großparkplatz aus auf einem ca. 800 m langen Fußweg stufenlos erreichbar. Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit meist her gut begeh- und befahrbar und hat maximale Längsneigungen von bis zu 4%.  
  • Die Tür zum WC ist 90 cm breit.
  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 130 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 75 cm x 46 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es ist ein Haltegriff rechts vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist nicht hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. 
  • Es gibt in den erhobenen Gebäuden keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage oder sonstige Hilfsmittel für Informationen. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Schlossgarten Wörlitz

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Assistenzhunde sind angeleint in den Parkanlagen willkommen, im Schloss nicht. 
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Im Park befinden sich vereinzelt große Findlinge, an denen Wegeführungen angebracht sind. Diese Beschriftungen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Wörlitzer Schloss

  • Der Eingang in das Schloss ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und haben keinen Handlauf.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Insel Stein 

  • Der Zugang zur Insel Stein erfolgt über eine Brücke mit beidseitigen Handläufen.
  • Das Innere der Felsengrotte (Weg zum antiken Theater) ist nicht gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Die Wände in der Grotte können als Orientierungshilfe genutzt werden. 
  • Die Stufen zu den Rängen im Theater sind nicht kontrastreich gestaltet und haben keinen Handlauf. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

 Schlossgarten Wörlitz 

  • Der Park ist zu jeder Zeit frei zugänglich. 
  • Der Eingang in den Park ist durch eine Hinweistafel klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind nicht in Sichtweite. Es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2022 - Januar 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Wörlitzer Park im Gartenreich Dessau-Wörlitz

Adresse & Kontakt

Wörlitzer Park im Gartenreich Dessau-Wörlitz
Kirchgasse
06785 Oranienbaum-Wörlitz OT Wörlitz
14

Telefonnummer:+49 34905 4090
E-Mail-Adresse:schloss-woerlitz@gartenreich.de
Website:https://www.gartenreich.de/de/schloesser-u-gaerten/woerlitz

Partner & Lizenznehmer

IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback