Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk

Goslar

Herzlich willkommen!

Das 1988 stillgelegte Bergwerk ist heute Museum und Besucherbergwerk und seit 1992 auch UNESCO-Welt­kul­tur­er­be. Die vier Museumshäuser, Führungen durch den historischen Roeder-Stollen oder Fahrten mit der Grubenbahn bieten den Besuchern spannende Einblicke in die 1000-jährige Bergbaugeschichte. 

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.rammelsberg.de.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In der Nähe befindet sich die Bushaltestellen.
  • Das Objekt ist stufenlos zugänglich über den Hintereingang und eine Rampe. Die Türschwellenrampe an Hintereingang hat eine Neigung von 11 % und eine Gesamtlänge von 1,50 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos, über Rampen oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Rampen (Museumshaus) haben eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 5 bzw. 10 m.
  • Die Aufzugkabine ist 140 cm x 220 cm groß. Die Aufzugtür ist 140 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen (Museum) ist an der niedrigsten Stelle 114 cm hoch.
  • Die Informationen zu den Exponaten sind teilweise im Sitzen lesbar.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Die Grubenbahn wurde für die Nutzung mit dem Rollstuhl umgebaut. Steigung 10%. Ein Sitz für eine Begleitperson ist vorhanden. Der Rollstuhlfahrer kann mit Gurten festgeschnallt werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen im WC betragen:  
    vor dem Waschbecken 200 cm x 150 cm;
    vor dem WC 70 cm x 70 cm;
    links neben dem WC 0 cm x 0 cm;
    rechts neben dem WC 21 cm x 57 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC klappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Die Unterfahrbarkeit des Waschbeckens ist durch Verkleidungen, Schränke o. ä. eingeschränkt.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (auch ins Restaurant).
  • Im Haupteingangsbereich (außen und innen) sind Treppen vorhanden. Diese sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet. Bei der Innentreppe sind Handläufe vorhanden.
  • In den Außenbereichen ist teilweise eine gut sicht- und tastbare Gehwegbegrenzung vorhanden.
  • In den Innenbereichen kann die Wand teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden. Es sind teilweise Hindernisse durch Ausstellungsgegenstände vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden. In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in einer schnörkellosen und kontrastreichen Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich am Hintereingang (Werkstor). Von dort ist der Haupteingangsbereich nicht zu sehen. Darüber hinaus steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Die Bushaltestelle befindet sich direkt am Haupteingang.
  • Entlang der Außen- und Innenbereiche ist das Ziel des jeweiligen Weges nicht immer in Sichtweite.
  • In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Teile der Führung finden unter Tage und somit in eingeschränkten Lichtverhältnissen statt.
  • Im Restaurant werden die Speisen nicht bildhaft oder gut sichtbar präsentiert.
  • Die Beschilderung im Innen- und Außenbereich erfolgt teilweise über Piktogramme.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In der Nähe befindet sich die Bushaltestellen.
  • Das Objekt ist stufenlos zugänglich über den Hintereingang und eine Rampe. Die Türschwellenrampe an Hintereingang hat eine Neigung von 11 % und eine Gesamtlänge von 1,50 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos, über Rampen oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Rampen (Museumshaus) haben eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 5 bzw. 10 m.
  • Die Aufzugkabine ist 140 cm x 220 cm groß. Die Aufzugtür ist 140 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen (Museum) ist an der niedrigsten Stelle 114 cm hoch.
  • Die Informationen zu den Exponaten sind teilweise im Sitzen lesbar.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Die Grubenbahn wurde für die Nutzung mit dem Rollstuhl umgebaut. Steigung 10%. Ein Sitz für eine Begleitperson ist vorhanden. Der Rollstuhlfahrer kann mit Gurten festgeschnallt werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen im WC betragen:  
    vor dem Waschbecken 200 cm x 150 cm;
    vor dem WC 70 cm x 70 cm;
    links neben dem WC 0 cm x 0 cm;
    rechts neben dem WC 21 cm x 57 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC klappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Die Unterfahrbarkeit des Waschbeckens ist durch Verkleidungen, Schränke o. ä. eingeschränkt.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (auch ins Restaurant).
  • Im Haupteingangsbereich (außen und innen) sind Treppen vorhanden. Diese sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet. Bei der Innentreppe sind Handläufe vorhanden.
  • In den Außenbereichen ist teilweise eine gut sicht- und tastbare Gehwegbegrenzung vorhanden.
  • In den Innenbereichen kann die Wand teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden. Es sind teilweise Hindernisse durch Ausstellungsgegenstände vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden. In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in einer schnörkellosen und kontrastreichen Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich am Hintereingang (Werkstor). Von dort ist der Haupteingangsbereich nicht zu sehen. Darüber hinaus steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Die Bushaltestelle befindet sich direkt am Haupteingang.
  • Entlang der Außen- und Innenbereiche ist das Ziel des jeweiligen Weges nicht immer in Sichtweite.
  • In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Teile der Führung finden unter Tage und somit in eingeschränkten Lichtverhältnissen statt.
  • Im Restaurant werden die Speisen nicht bildhaft oder gut sichtbar präsentiert.
  • Die Beschilderung im Innen- und Außenbereich erfolgt teilweise über Piktogramme.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2022 - Juni 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk

Adresse & Kontakt

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk
Bergtal 19
38640 Goslar
9

Telefonnummer:+49 5321 7500
Faxnummer:+49 5321 750130
E-Mail-Adresse:info@rammelsberg.de
Website:http://www.rammelsberg.de

Partner & Lizenznehmer

TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback