Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk

Goslar

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.rammelsberg.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In der Nähe befindet sich die Bushaltestellen.
  • Das Objekt ist stufenlos zugänglich über den Hintereingang und eine Rampe.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos, über Rampen oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Türschwellenrampe an Hintereingang hat eine Neigung von 11 % und eine Gesamtlänge von 1,50 m.
  • Die Rampen (Museumshaus) haben eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 5 bzw. 10 m.
  • Die Aufzugkabine ist 140 cm x 220 cm groß. Die Aufzugtür ist 140 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen (Museum) ist an der niedrigsten Stelle 114 cm hoch.
  • Der Kassentresen (Shop) ist an der niedrigsten Stelle 90 cm hoch.
  • Außenwege sind
    mindestens 200 cm breit
    und überwiegend leicht begeh- und befahrbar
    und haben maximale Längsneigungen von bis zu 4 %.
  • Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind teilweise im Sitzen sichtbar.
  • Die Informationen zu den Exponaten sind teilweise im Sitzen lesbar.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Die Grubenbahn wurde für die Nutzung mit dem Rollstuhl umgebaut. Die Rampe hat die folgenden Maße: Breite 1,10 m, Länge 1,55 m, Steigung 10%. Die Bewegungsfläche in der Bahn beträgt 1 m in der Tiefe und 1,20 m in der Breite. Ein Sitz für eine Begleitperson ist vorhanden. Der Rollstuhlfahrer kann mit Gurten festgeschnallt werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 200 cm x 150 cm;
    vor dem WC 170 cm x 120 cm;
    vor dem Waschbecken 130 cm x 120 cm;
    rechts neben dem WC 90 cm x 58 cm.
    links ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (auch ins Restaurant).
  • Im Haupteingangsbereich (außen und innen) sind Treppen vorhanden. Diese sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet. Bei der Innentreppe sind Handläufe vorhanden.
  • In den Außenbereichen ist teilweise eine gut sicht- und tastbare Gehwegbegrenzung vorhanden.
  • In den Innenbereichen kann die Wand teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden. Es sind teilweise Hindernisse durch Ausstellungsgegenstände vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden. In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in einer schnörkellosen und kontrastreichen Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich am Hintereingang (Werkstor). Von dort ist der Haupteingangsbereich nicht zu sehen. Darüber hinaus steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Die Bushaltestelle befindet sich direkt am Haupteingang.
  • Entlang der Außen- und Innenbereiche ist das Ziel des jeweiligen Weges nicht immer in Sichtweite.
  • In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Teile der Führung finden unter Tage und somit in eingeschränkten Lichtverhältnissen statt.
  • Im Restaurant werden die Speisen nicht bildhaft oder gut sichtbar präsentiert.
  • Die Beschilderung im Innen- und Außenbereich erfolgt teilweise über Piktogramme.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In der Nähe befindet sich die Bushaltestellen.
  • Das Objekt ist stufenlos zugänglich über den Hintereingang und eine Rampe.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos, über Rampen oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Türschwellenrampe an Hintereingang hat eine Neigung von 11 % und eine Gesamtlänge von 1,50 m.
  • Die Rampen (Museumshaus) haben eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 5 bzw. 10 m.
  • Die Aufzugkabine ist 140 cm x 220 cm groß. Die Aufzugtür ist 140 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen (Museum) ist an der niedrigsten Stelle 114 cm hoch.
  • Der Kassentresen (Shop) ist an der niedrigsten Stelle 90 cm hoch.
  • Außenwege sind
    mindestens 200 cm breit
    und überwiegend leicht begeh- und befahrbar
    und haben maximale Längsneigungen von bis zu 4 %.
  • Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind teilweise im Sitzen sichtbar.
  • Die Informationen zu den Exponaten sind teilweise im Sitzen lesbar.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Die Grubenbahn wurde für die Nutzung mit dem Rollstuhl umgebaut. Die Rampe hat die folgenden Maße: Breite 1,10 m, Länge 1,55 m, Steigung 10%. Die Bewegungsfläche in der Bahn beträgt 1 m in der Tiefe und 1,20 m in der Breite. Ein Sitz für eine Begleitperson ist vorhanden. Der Rollstuhlfahrer kann mit Gurten festgeschnallt werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 200 cm x 150 cm;
    vor dem WC 170 cm x 120 cm;
    vor dem Waschbecken 130 cm x 120 cm;
    rechts neben dem WC 90 cm x 58 cm.
    links ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (auch ins Restaurant).
  • Im Haupteingangsbereich (außen und innen) sind Treppen vorhanden. Diese sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet. Bei der Innentreppe sind Handläufe vorhanden.
  • In den Außenbereichen ist teilweise eine gut sicht- und tastbare Gehwegbegrenzung vorhanden.
  • In den Innenbereichen kann die Wand teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden. Es sind teilweise Hindernisse durch Ausstellungsgegenstände vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden. In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in einer schnörkellosen und kontrastreichen Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Parkplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich am Hintereingang (Werkstor). Von dort ist der Haupteingangsbereich nicht zu sehen. Darüber hinaus steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Die Bushaltestelle befindet sich direkt am Haupteingang.
  • Entlang der Außen- und Innenbereiche ist das Ziel des jeweiligen Weges nicht immer in Sichtweite.
  • In der Ausstellung erfolgt eine Besucherführung über farbliche Pfeile auf dem Fußboden.
  • Teile der Führung finden unter Tage und somit in eingeschränkten Lichtverhältnissen statt.
  • Im Restaurant werden die Speisen nicht bildhaft oder gut sichtbar präsentiert.
  • Die Beschilderung im Innen- und Außenbereich erfolgt teilweise über Piktogramme.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2019 - August 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk

Adresse & Kontakt

Weltkulturerbe Rammelsberg Museum & Besucherbergwerk
Bergtal 19
38640 Goslar
9

Telefonnummer:+49 5321 7500
Faxnummer:+49 5321 750130
E-Mail-Adresse:info@rammelsberg.de
Website:http://www.rammelsberg.de

Partner & Lizenznehmer

  • TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle