Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Waldpromenade am Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Schönstedt

 

"Promenade" bezeichnet einen Spazierweg mit Flanierqualität, der in allererster Linie dem Lustwandeln dient. Genau dazu lädt die WALDPROMENADE herzlich ein. Hauptakteur des Weges ist der Wald selbst - seine schlichte Schönheit und seine beruhigende - Kraft spendende Sinnlichkeit. Die barrierefreie Gestaltung garantiert einen komfortablen und stressfreien Rundgang (1,2 km). Mehrere Ruheinseln, wie die WaldBar oder die WaldWonne, und einige Aktionselemente wie das WaldKonzert, laden zum Verweilen ein. Der Weg ist eine Kombination aus wassergebundenen Schotterabschnitten und Holzstegen. Damit werden zugleich Höhenunterschiede sanft überbrückt und eine besonders reizvolle Annährung an den Wald ermöglicht.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 345 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Nationalparkzentrum ist 750 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6 % über eine Strecke von 20 m.
  • Das Nationalparkzentrum ist stufenlos zugänglich.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 85 cm hoch.
  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Weg ist mindestens 158 cm breit.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg (Abstand zwischen den Elementen: 1 cm).
  • Der Weg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Waldpromenade hat Längsneigungen bis zu 6 %. Die Länge des Abschnitts mit der maximalen Neigung von 6 % beträgt 10 m bzw. 20 m vom Parkplatz aus.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Exponate/Stationen und die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen sichtbar und lesbar.
  • Es werden keine Führungen angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (im Toilettenhaus Naturparkzentrum)

  • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen.
  • Die Tür ist 93 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Eingang zum Nationalparkzentrum ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg. Er hat visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzungen.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es werden keine Führungen angeboten.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Name bzw. Logo des Nationalparkzentrums sind von außen klar erkennbar.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen angeboten.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 345 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Nationalparkzentrum ist 750 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6 % über eine Strecke von 20 m.
  • Das Nationalparkzentrum ist stufenlos zugänglich.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 85 cm hoch.
  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Weg ist mindestens 158 cm breit.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg (Abstand zwischen den Elementen: 1 cm).
  • Der Weg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Waldpromenade hat Längsneigungen bis zu 6 %. Die Länge des Abschnitts mit der maximalen Neigung von 6 % beträgt 10 m bzw. 20 m vom Parkplatz aus.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Exponate/Stationen und die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen sichtbar und lesbar.
  • Es werden keine Führungen angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (im Toilettenhaus Naturparkzentrum)

  • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen.
  • Die Tür ist 93 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Der Eingang zum Nationalparkzentrum ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg besteht aus: wassergebundener Decke, Holzbohlenweg. Er hat visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzungen.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es werden keine Führungen angeboten.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Waldpromenade ist als Rundweg angelegt und 1,2 km lang. Der Startpunkt ist 200 m entfernt vom Nationalparkzentrum.
  • Name bzw. Logo des Nationalparkzentrums sind von außen klar erkennbar.
  • Der Weg ist stufenlos, Hindernisse/Gefahrenstellen sind nicht vorhanden.
  • Es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen werden schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen angeboten.
  • Ein öffentliches WC befindet sich am Naturparkzentrum.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2020 - Oktober 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

Waldpromenade am Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Adresse & Kontakt

Waldpromenade am Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich
Thiemsburg 1
99947 Schönstedt
16

Telefonnummer:+49 361 573914000
Faxnummer:+49 361 573914020
E-Mail-Adresse:Nationalpark.Hainich@NNL.thueringen.de
Website:www.nationalpark-hainich.de

Partner & Lizenznehmer

  • Thüringer Tourismus GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2020 Reisen für Alle