Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Tourist Information im Oberstdorf Haus

Oberstdorf

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.oberstdorf.de.

Foto rechts: © Tourismus Oberstdorf

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung (250 cm x 500 cm) vorhanden.
  • Die Bushaltestelle "Marktbähnle" ist 60 m vom Eingang entfernt. Der letzte Wagon im Marktbähnle ist absenkbar. 
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 88 cm breit. 
  • Der Zugang zum Gebäude und allen für den Gast nutzbaren Räume ist stufenlos möglich (Ausnahme: Nebeneingang UG mit 3 cm hoher Schwelle).
  • Auf der Zwischenebene und im 1. OG befinden sich Säle und Tagungsräume.
  • Der Aufzug zwischen UG und EG ist 109 cm x 180 cm groß, zwischen EG, Zwischenebene und 1. OG 140 cm x 210 cm Es gibt kein horizontales Bedientableau.
  • Der Tresen der Tourist Information (EG) ist 84 cm und 116 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Alternative im Sitzen vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung, EG 

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links 100 cm x 70 cm, rechts 87 cm x 70 cm. Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung, Zwischenebene

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links 111 cm x 70 cm, rechts 123 cm x 70 cm. Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt eine induktive Höranlage. Eine mobile induktive Höranlage kann auch in den Tagungsräumen verwendet werden.
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume auf der Zwischenebene und im 1. OG sind per Treppen oder Aufzug erreichbar.
  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt.
  • Bei einem Alarm  (z.B. Feueralarm) wird dieser nicht optisch deutlich wahrnehmbar angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • An der Haltestelle "Marktbähnle" gibt es schriftliche Haltestelleninformationen. 
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Im Haupt- und Nebeneingangsbereich sind Glastüren vorhanden. Diese sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet und öffnen am Haupteingang automatisch. 
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume auf der Zwischenebene und im 1. OG sind per Treppen oder Aufzug erreichbar.
  • Treppen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Bei der Treppe zwischen UG (Nebeneingang) und EG ist ein taktiler Kontrast in der Bodenstruktur vorhanden.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Ein Notruf wird akustisch bestätigt. 
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen. 
  • Beschilderungen sind in lesbarer, visuell kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Es gibt zwei WCs für Menschen mit Behinderung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar (Haupteingang). 
  • Der Tresen der Tourist Information ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume sind auf der Zwischenebene und im 1. OG über Treppen oder einen Aufzug erreichbar. WCs für Menschen mit Behinderung gibt es im EG und auf der Zwischenebene.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem. Die Ausschilderung ist in leichter Sprache vorhanden.
  • Es sind keine weiteren Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung (250 cm x 500 cm) vorhanden.
  • Die Bushaltestelle "Marktbähnle" ist 60 m vom Eingang entfernt. Der letzte Wagon im Marktbähnle ist absenkbar. 
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 88 cm breit. 
  • Der Zugang zum Gebäude und allen für den Gast nutzbaren Räume ist stufenlos möglich (Ausnahme: Nebeneingang UG mit 3 cm hoher Schwelle).
  • Auf der Zwischenebene und im 1. OG befinden sich Säle und Tagungsräume.
  • Der Aufzug zwischen UG und EG ist 109 cm x 180 cm groß, zwischen EG, Zwischenebene und 1. OG 140 cm x 210 cm Es gibt kein horizontales Bedientableau.
  • Der Tresen der Tourist Information (EG) ist 84 cm und 116 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Alternative im Sitzen vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung, EG 

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links 100 cm x 70 cm, rechts 87 cm x 70 cm. Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung, Zwischenebene

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links 111 cm x 70 cm, rechts 123 cm x 70 cm. Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt eine induktive Höranlage. Eine mobile induktive Höranlage kann auch in den Tagungsräumen verwendet werden.
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume auf der Zwischenebene und im 1. OG sind per Treppen oder Aufzug erreichbar.
  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt.
  • Bei einem Alarm  (z.B. Feueralarm) wird dieser nicht optisch deutlich wahrnehmbar angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • An der Haltestelle "Marktbähnle" gibt es schriftliche Haltestelleninformationen. 
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Im Haupt- und Nebeneingangsbereich sind Glastüren vorhanden. Diese sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet und öffnen am Haupteingang automatisch. 
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume auf der Zwischenebene und im 1. OG sind per Treppen oder Aufzug erreichbar.
  • Treppen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Bei der Treppe zwischen UG (Nebeneingang) und EG ist ein taktiler Kontrast in der Bodenstruktur vorhanden.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Ein Notruf wird akustisch bestätigt. 
  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen. 
  • Beschilderungen sind in lesbarer, visuell kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.
  • Es gibt zwei WCs für Menschen mit Behinderung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar (Haupteingang). 
  • Der Tresen der Tourist Information ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • Die Tourist Information befindet sich im EG. Säle und Tagungsräume sind auf der Zwischenebene und im 1. OG über Treppen oder einen Aufzug erreichbar. WCs für Menschen mit Behinderung gibt es im EG und auf der Zwischenebene.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem. Die Ausschilderung ist in leichter Sprache vorhanden.
  • Es sind keine weiteren Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2016 - Juni 2019

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Tourist Information im Oberstdorf Haus

Adresse & Kontakt

Tourist Information im Oberstdorf Haus
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
2

Telefonnummer:08322 / 700128
E-Mail-Adresse:probst@oberstdorf.de
Website:www.oberstdorf.de

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle