Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

The Liberty Hotel Bremerhaven

Bremerhaven

Architektur, die auf Anhieb begeistert. Dazu eine traumhafte Lage am historischen Hafen der Außenweser mit Blick in Richtung Nordsee. Das neu eröffnete Hotel THE LIBERTY im Herzen der Bremerhavener Havenwelten setzt neue Maßstäbe in der Seestadt. 

Es steht exakt dort, wo zwischen 1832 und 1938 rund acht Millionen Menschen aus Deutschland in die Vereinigten Staaten von Amerika auswanderten. Darunter auch Eberhard Anheuser, Mitbegründer des Brauereikonzerns Anheuser-Busch Inbev, der Vater von Henry Heinz, dem Gründer des Ketchup Herstellers und nicht zuletzt auch der Großvater des heutigen US-Präsidenten Donald Trump. 

Und vieles im 4-Sterne-Superior-Hotel nimmt Bezug auf die neue Welt: die Freiheitsstatue als Namensgeberin, das Restaurant  Mulberry Street, Schwarz-Weiß-Fotografien mit Motiven der  Auswanderergeschichte und zahlreiche Museums-Leihgaben des direkt nebenan  gelegenen Deutschen Auswandererhauses.

Diese thematische Anbindung spiegelt sich in  allen 98 Zimmer und Suiten wider, deren Details und Ausstattung Geschichten von Sehnsucht, Fernweh und legendären Ocean Linern erzählen. Einzigartig in  der Seestadt sind das angeschlossene Restaurant Mulberry Street mit einem umfangreichen Frühstücksbuffet sowie raffinierter und gleichzeitig bodenständiger Küche im New Yorker Stil sowie im Penthouse die NEW YORK BAR, die als angesagtester Treffpunkt Bremerhavens gilt. 

Für Entspannung steht ein Day SPA im Penthouse-Geschoss des THE LIBERTY mit finnischer Sauna, Bio-Sauna, Ruheraum, kleinem Fitnessbereich, Massage- und Kosmetikanwendungen sowie Zugang zur Dachterrasse zur Verfügung. Einen Steinwurf entfernt vom zur Hamburger Raphael-Gruppe zählenden Hotel warten neben dem Deutschen Auswandererhaus das mehrfach ausgezeichnete Klimahaus Bremerhaven, der Zoo Bremerhaven sowie das Deutsche Schifffahrtsmuseum.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen zwei gekennzeichnete Parkplätze (mind. 350 x 500 cm) in der Tiefgarage zur Verfügung. Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar. Entfernung zum Eingang 5 m.
  • Die nächste Bushaltestelle ist „Havenwelten“ und ca. 500 m entfernt.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder über zwei Aufzüge erreichbar.
  • Die Aufzugskabine des größeren Aufzugs ist 110 cm x 207 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Tür beträgt 90 cm.
  • Die Aufzugskabine des kleineren Aufzugs ist 110 cm x 137 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Tür beträgt 90 cm.  
  • Alle erhobenen Durchgänge/Türen sind mindestens 70 cm breit. Ausnahmen: Die Tür zum WC/Bad im Zimmer 111 ist 66 cm breit, der schmalste Durchgang ist 60 cm breit.
  • Im Frühstücksraum sind zahlreiche unterfahrbare Tische vorhanden.
  • In der New York Bar sind keine unterfahrbaren Tische vorhanden.
  • Der Rezeptionstresen ist 75 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Der Wellness- und Fitnessbereich ist stufenlos erreichbar; die Saunatür 70 cm breit. Es ist eine stufenlos erreichbare Dusche vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesebrillen, Rollstuhl und Rollator, Duschhocker und mobile Haltegriffe für Dusche (z.T. über Dienstleister)

Zimmer 101 (Doppelzimmer, barrierefrei konzipiert)

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) betragen mind. 100 cm x 150 cm. Die Bewegungsfläche rechts neben dem Bett ist mind. 96 cm breit und 200 cm lang; links ist die Bewegungsfläche 115 cm breit und 200 cm lang.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Schlafraum ist 60 cm (Bettende, Durchgang zu Fenster bzw. linke Bettseite).
  • Das Bett ist 60 cm hoch. Es ist nicht in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links vom WC 32 cm x 70 cm, rechts vom WC 97 cm x 70 cm.
  • Es sind rechts und links hochklappbare Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos erreichbar und 160 cm x 160 cm groß. Es ist ein Duschstuhl vorhanden. Haltegriffe (festsaugend) können zur Verfügung gestellt werden.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Zimmer 111 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) betragen mind. 125 cm x 150 cm. Die Bewegungsfläche rechts neben dem Bett ist mind. 135 cm breit und 200 cm lang; links ist die Bewegungsfläche 110 cm breit und 200 cm lang.
  • Das Bett ist 56 cm hoch. Es ist nicht in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Das WC ist separat. Dusche und Bad sind vom Zimmer aus offen zugänglich.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor der Tür und vor dem WC mind. 78 cm x 90 cm;
    • vor dem Waschbecken 129 cm x 150 cm;
    • links vom WC 27 cm x 48 cm, rechts vom WC 26 cm x 48 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die stufenlose Dusche ist 75 cm x 112 cm groß. Es sind kein Duschstuhl sowie keine waagerechten Haltegriffe vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung (Zwischenetage)

  • Die Tür zum WC ist 92 cm breit.
  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor/hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts vom WC 92 cm x 70 cm.
  • Links und rechts des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung (New York Bar)

  • Die Tür zum WC ist 91 cm breit.
  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor/hinter der Tür und vor dem Waschbecken mind. 125 cm x 150 cm;
    • vor dem WC 150 cm x 145 cm;
    • links vom WC mind. 57 cm x 70 cm und rechts vom WC 92 cm x 70 cm.
  • Links und rechts des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist nicht im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal in öffentlichen Bereichen, wie Rezeption, Frühstücksraum etc..
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Frühstücksraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (Sitzecke/separater Raum).
  • Im Zimmer 101 und 111 ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. Das Anklopfen an die Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden bzw. gibt es alternative Zugänge.
  • Es sind Glastüren im Eingangsbereich vorhanden; diese sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d. h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Gehbahnen in Fluren und Gängen sind vereinzelt visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. Die Wände oder andere bauliche Elemente können teilweise zur Orientierung genutzt werden.
  • Treppenstufen weisen keine kontrastierenden Kanten auf.
  • In den Aufzügen erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet, aber taktil erfassbar.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein durchgehend farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen sind teilweise mit Piktogrammen dargestellt.
  • Visitenkarten mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen zwei gekennzeichnete Parkplätze (mind. 350 x 500 cm) in der Tiefgarage zur Verfügung. Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar. Entfernung zum Eingang 5 m.
  • Die nächste Bushaltestelle ist „Havenwelten“ und ca. 500 m entfernt.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder über zwei Aufzüge erreichbar.
  • Die Aufzugskabine des größeren Aufzugs ist 110 cm x 207 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Tür beträgt 90 cm.
  • Die Aufzugskabine des kleineren Aufzugs ist 110 cm x 137 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Tür beträgt 90 cm.  
  • Alle erhobenen Durchgänge/Türen sind mindestens 70 cm breit. Ausnahmen: Die Tür zum WC/Bad im Zimmer 111 ist 66 cm breit, der schmalste Durchgang ist 60 cm breit.
  • Im Frühstücksraum sind zahlreiche unterfahrbare Tische vorhanden.
  • In der New York Bar sind keine unterfahrbaren Tische vorhanden.
  • Der Rezeptionstresen ist 75 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Der Wellness- und Fitnessbereich ist stufenlos erreichbar; die Saunatür 70 cm breit. Es ist eine stufenlos erreichbare Dusche vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesebrillen, Rollstuhl und Rollator, Duschhocker und mobile Haltegriffe für Dusche (z.T. über Dienstleister)

Zimmer 101 (Doppelzimmer, barrierefrei konzipiert)

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) betragen mind. 100 cm x 150 cm. Die Bewegungsfläche rechts neben dem Bett ist mind. 96 cm breit und 200 cm lang; links ist die Bewegungsfläche 115 cm breit und 200 cm lang.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Schlafraum ist 60 cm (Bettende, Durchgang zu Fenster bzw. linke Bettseite).
  • Das Bett ist 60 cm hoch. Es ist nicht in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links vom WC 32 cm x 70 cm, rechts vom WC 97 cm x 70 cm.
  • Es sind rechts und links hochklappbare Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos erreichbar und 160 cm x 160 cm groß. Es ist ein Duschstuhl vorhanden. Haltegriffe (festsaugend) können zur Verfügung gestellt werden.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Zimmer 111 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) betragen mind. 125 cm x 150 cm. Die Bewegungsfläche rechts neben dem Bett ist mind. 135 cm breit und 200 cm lang; links ist die Bewegungsfläche 110 cm breit und 200 cm lang.
  • Das Bett ist 56 cm hoch. Es ist nicht in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Das WC ist separat. Dusche und Bad sind vom Zimmer aus offen zugänglich.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor der Tür und vor dem WC mind. 78 cm x 90 cm;
    • vor dem Waschbecken 129 cm x 150 cm;
    • links vom WC 27 cm x 48 cm, rechts vom WC 26 cm x 48 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die stufenlose Dusche ist 75 cm x 112 cm groß. Es sind kein Duschstuhl sowie keine waagerechten Haltegriffe vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung (Zwischenetage)

  • Die Tür zum WC ist 92 cm breit.
  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor/hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts vom WC 92 cm x 70 cm.
  • Links und rechts des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung (New York Bar)

  • Die Tür zum WC ist 91 cm breit.
  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor/hinter der Tür und vor dem Waschbecken mind. 125 cm x 150 cm;
    • vor dem WC 150 cm x 145 cm;
    • links vom WC mind. 57 cm x 70 cm und rechts vom WC 92 cm x 70 cm.
  • Links und rechts des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist nicht im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal in öffentlichen Bereichen, wie Rezeption, Frühstücksraum etc..
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Frühstücksraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Es gibt keinen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (Sitzecke/separater Raum).
  • Im Zimmer 101 und 111 ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. Das Anklopfen an die Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden bzw. gibt es alternative Zugänge.
  • Es sind Glastüren im Eingangsbereich vorhanden; diese sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d. h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Gehbahnen in Fluren und Gängen sind vereinzelt visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. Die Wände oder andere bauliche Elemente können teilweise zur Orientierung genutzt werden.
  • Treppenstufen weisen keine kontrastierenden Kanten auf.
  • In den Aufzügen erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet, aber taktil erfassbar.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein durchgehend farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen sind teilweise mit Piktogrammen dargestellt.
  • Visitenkarten mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2019 - Februar 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

The Liberty Hotel Bremerhaven

Adresse & Kontakt

The Liberty Hotel Bremerhaven
Columbusstraße 67
27568 Bremerhaven
5

Telefonnummer:+49 471 902240
Faxnummer:+49 471 90224143
E-Mail-Adresse:info@liberty-bremerhaven.com
Website:www.raphaelhotels.de/hotels/the-liberty-s-bremerhaven

Partner & Lizenznehmer

  • Bremerhaven
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle