Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa

Oberstdorf

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.schueles.com.

Informationen zur Barrierefreiheit

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 600 cm, Entfernung zum Eingang: 20 m).
  • Die Entfernung von der Bushaltestelle zum Hoteleingang beträgt 60 m. Die Bewegungsfläche entlang des Bahnsteigs ist 180 cm breit. Sitzgelegenheiten sind nicht vorhanden.
  • Vom Parkplatz und von der Bushaltestelle aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg mit teilweisen Steigungen von bis zu 10 % auf max. 10 m Strecke zum Eingang.
  • Der Zugang zum Hotel ist über eine 170 cm lange Anlegerampe mit 11 % Steigung erreichbar. Die geringste nutzbare Laufbreite beträgt 80 cm. Handläufe sind nicht vorhanden. Alternativ ist eine Treppe mit 3 Stufen und beidseitigem Handlauf vorhanden.
  • Der Rezeptionstresen ist 78 cm bis 110 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Größe der Aufzugskabine 1 (zwischen EG und 1. Stock) beträgt 119 cm x 202 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 110 cm bis 133 cm).
  • Die Größe der Aufzugskabine 2 (zwischen UG und 3. Stock) beträgt 120 cm x 140 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 94 cm bis 115 cm).
  • Die Türen zum Restaurant und zum Bistro SichtBar sind mind. 90 cm breit. Es sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Alle Türen und Durchgänge sind mindestens 70 cm breit. Es gibt keine Karrussel- oder Rotationstüren.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampen oder mit dem Aufzug erreichbar (Ausnahmen: teilweise Stufen in der Saunalandschaft und im Schwimmbad).
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator

Zimmer 133 (1. Etage), Doppelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 150 cm x 150 cm, links neben dem Bett 56 cm x 170 cm, rechts 224 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist eine Schiebetür und 71 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 23 cm x 52 cm, rechts 25 cm x 52 cm, vor dem WC 83 cm x 126 cm sowie vor dem Waschbecken 154 cm x 84 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Der Höhenunterschied zwischen Oberkante Duschwanne und Bodenbereich beträgt 12 cm. Die Duschfläche ist 67 cm x 89 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe gibt es nicht.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen nicht einsehbar.

Zimmer 254 (2. Etage im Neubau), Doppelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 170 cm x 112 cm, links neben dem Bett 82 cm x 204 cm, rechts 216 cm x 204 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Tür zum Sanitärraum offnet nach innen und ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 22 cm x 56 cm, rechts 27 cm x 56 cm, vor dem WC 81 cm x 170 cm sowie vor dem Waschbecken 190 cm x 104 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 91 cm x 119 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe gibt es nicht.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Schwimmbecken, Umkleidekabine und Dusche

  • Zwischen Umkleidekabinen / Duschen und Schwimmbadbereich sind 3 Stufen mit Handlauf vorhanden.
  • Der Zugang zum Schwimmbecken erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Die kleinste Bewegungsfläche in der Umkleidekabine ist 338 cm x 351 cm groß.
  • Die Durchgangsbreite zu den Duschen beträgt 64 cm.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 103 cm x 129 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Saunalandschaft (Textilbereich) und Duschen

  • Alle Wege in der Saunalandschaft haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Das Tepidarium ist nur über Stufen zu erreichen.
  • Die Tür zur Dusche ist 59 cm breit und öffnet nach außen, die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 101 cm x 89 cm groß. Die ebenerdige Duschfläche beträgt 101 cm x 89 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Saunalandschaft (Nacktbereich) und Duschen

  • Alle Wege in der Saunalandschaft haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Der Ruhebereich ist nur über Stufen zu erreichen.
  • Die Tür zur Dusche ist 61 cm breit und öffnet nach außen.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Ladies Spa mit Saunen

  • Die Wege im Ladies’Spa sind mind. 150 cm, die Türen zu den Saunakabinen mind. 70 cm breit.

Öffentliche WCs im Hotel und in der Saunalandschaft

  • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es gibt ein stufenlos erreichbares WC mit Türbreiten von mindestens 70 cm.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • In den Aufzügen wird ein abgehender Notruf nicht optisch bestätigt.
  • In den erhobenen Zimmern steht ein kostenloser WLAN–Zugang zur Verfügung. Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar. Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • An der Bushaltestelle sind schriftliche Informationen verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • An der Bushaltestelle sind keine akustischen Informationen verfügbar.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am Eingang sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden. Die Treppe hat beidseitige Handläufe.
  • Glastüren sind überwiegend mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Im Innen- und Außenbereich ist kein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) vorhanden.
  • Im Restaurant und im Bistro SichtBar gibt es Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken sowie Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • In den Aufzügen 1 und 2 wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind taktil erfassbar, in Aufzug 2 ist die Beschilderung in Brailleschrift vorhanden. Alternativ sind kontrastarme Treppen mit Handlauf vorhanden.
  • Das Schwimmbecken ist über flache Trepppenstufen mit Handlauf zugänglich. Der Beckenrand ist visuell kontrastreich abgesetzt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und im Zimmer sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache. Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Ziele der Wege befinden sich meist in Sichtweite oder es ist ein unterbrechnungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Bushaltestelle ist bildhaft gekennzeichnet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 600 cm, Entfernung zum Eingang: 20 m).
  • Die Entfernung von der Bushaltestelle zum Hoteleingang beträgt 60 m. Die Bewegungsfläche entlang des Bahnsteigs ist 180 cm breit. Sitzgelegenheiten sind nicht vorhanden.
  • Vom Parkplatz und von der Bushaltestelle aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg mit teilweisen Steigungen von bis zu 10 % auf max. 10 m Strecke zum Eingang.
  • Der Zugang zum Hotel ist über eine 170 cm lange Anlegerampe mit 11 % Steigung erreichbar. Die geringste nutzbare Laufbreite beträgt 80 cm. Handläufe sind nicht vorhanden. Alternativ ist eine Treppe mit 3 Stufen und beidseitigem Handlauf vorhanden.
  • Der Rezeptionstresen ist 78 cm bis 110 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Größe der Aufzugskabine 1 (zwischen EG und 1. Stock) beträgt 119 cm x 202 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 110 cm bis 133 cm).
  • Die Größe der Aufzugskabine 2 (zwischen UG und 3. Stock) beträgt 120 cm x 140 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 94 cm bis 115 cm).
  • Die Türen zum Restaurant und zum Bistro SichtBar sind mind. 90 cm breit. Es sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Alle Türen und Durchgänge sind mindestens 70 cm breit. Es gibt keine Karrussel- oder Rotationstüren.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampen oder mit dem Aufzug erreichbar (Ausnahmen: teilweise Stufen in der Saunalandschaft und im Schwimmbad).
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator

Zimmer 133 (1. Etage), Doppelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 150 cm x 150 cm, links neben dem Bett 56 cm x 170 cm, rechts 224 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist eine Schiebetür und 71 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 23 cm x 52 cm, rechts 25 cm x 52 cm, vor dem WC 83 cm x 126 cm sowie vor dem Waschbecken 154 cm x 84 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Der Höhenunterschied zwischen Oberkante Duschwanne und Bodenbereich beträgt 12 cm. Die Duschfläche ist 67 cm x 89 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe gibt es nicht.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen nicht einsehbar.

Zimmer 254 (2. Etage im Neubau), Doppelbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 170 cm x 112 cm, links neben dem Bett 82 cm x 204 cm, rechts 216 cm x 204 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Tür zum Sanitärraum offnet nach innen und ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 22 cm x 56 cm, rechts 27 cm x 56 cm, vor dem WC 81 cm x 170 cm sowie vor dem Waschbecken 190 cm x 104 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 91 cm x 119 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe gibt es nicht.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Schwimmbecken, Umkleidekabine und Dusche

  • Zwischen Umkleidekabinen / Duschen und Schwimmbadbereich sind 3 Stufen mit Handlauf vorhanden.
  • Der Zugang zum Schwimmbecken erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Die kleinste Bewegungsfläche in der Umkleidekabine ist 338 cm x 351 cm groß.
  • Die Durchgangsbreite zu den Duschen beträgt 64 cm.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 103 cm x 129 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Saunalandschaft (Textilbereich) und Duschen

  • Alle Wege in der Saunalandschaft haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Das Tepidarium ist nur über Stufen zu erreichen.
  • Die Tür zur Dusche ist 59 cm breit und öffnet nach außen, die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 101 cm x 89 cm groß. Die ebenerdige Duschfläche beträgt 101 cm x 89 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Saunalandschaft (Nacktbereich) und Duschen

  • Alle Wege in der Saunalandschaft haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Der Ruhebereich ist nur über Stufen zu erreichen.
  • Die Tür zur Dusche ist 61 cm breit und öffnet nach außen.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.

Ladies Spa mit Saunen

  • Die Wege im Ladies’Spa sind mind. 150 cm, die Türen zu den Saunakabinen mind. 70 cm breit.

Öffentliche WCs im Hotel und in der Saunalandschaft

  • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es gibt ein stufenlos erreichbares WC mit Türbreiten von mindestens 70 cm.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • In den Aufzügen wird ein abgehender Notruf nicht optisch bestätigt.
  • In den erhobenen Zimmern steht ein kostenloser WLAN–Zugang zur Verfügung. Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar. Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • An der Bushaltestelle sind schriftliche Informationen verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • An der Bushaltestelle sind keine akustischen Informationen verfügbar.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am Eingang sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden. Die Treppe hat beidseitige Handläufe.
  • Glastüren sind überwiegend mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Im Innen- und Außenbereich ist kein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) vorhanden.
  • Im Restaurant und im Bistro SichtBar gibt es Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken sowie Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • In den Aufzügen 1 und 2 wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind taktil erfassbar, in Aufzug 2 ist die Beschilderung in Brailleschrift vorhanden. Alternativ sind kontrastarme Treppen mit Handlauf vorhanden.
  • Das Schwimmbecken ist über flache Trepppenstufen mit Handlauf zugänglich. Der Beckenrand ist visuell kontrastreich abgesetzt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und im Zimmer sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache. Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Ziele der Wege befinden sich meist in Sichtweite oder es ist ein unterbrechnungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Die Bushaltestelle ist bildhaft gekennzeichnet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2017 - November 2020

Information zur Kennzeichnung "Information zur Barrierefreiheit"

Bildergalerie

SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa

Adresse & Kontakt

SCHÜLE’S Gesundheitsresort & Spa
Ludwigstr. 37-41a
87561 Oberstdorf
2

Telefonnummer:+49 (0)8322 / 701-0
E-Mail-Adresse:info@schueles.com
Website:www.schueles.com

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle