Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Scandic Berlin Potsdamer Platz

Berlin

Das Scandic Berlin Potsdamer Platz öffnete im Oktober 2010 im Zentrum Berlins direkt am Potsdamer Platz seine Pforten und hat sich seitdem als modernes Hotel mit einem smarten Nachhaltigkeitskonzept in Berlin etabliert. Das Berliner Haus versteht sich als ein Hotel, welches alle Gäste gleichermaßen willkommen heißt, egal ob Familien, Businessreisende oder Menschen mit körperlichen sowie geistigen Beeinträchtigungen. Dafür hat das Hotel ein umfassendes Konzeopt für Gäste mit besonderen Anforderungen im Haus umgesetzt. Das Hotel bietet 60 lösungsorientierte Zimmer und weitere smarte Lösungen, wie beispielsweise Beschriftungen in Brailleschrift, abgesenkte Tresen und breite Flure.

Foto rechts: © Scandic Hotels

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen in der Tiefgarage vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 360 cm x 760 cm bzw. 500 cm x 400 cm).
  • Die nächste Haltestelle ist der U-Bahnhof Mendelsohn-Bartholdy-Park (U2) in ca. 100 m Entfernung.
  • Der Weg vor dem Hotel ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Es gibt Eingangstüren, die sich ohne eigenen Kraftaufwand öffnen.
  • Alle erhobenen, für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar.
  • Die Durchgänge/Türen sind mind. 88 cm breit, mit Ausnahme der Badtür des Zimmers Nr. 5099 mit einer Breite von 85 cm.
  • Die Aufzugskabinen der fünf Aufzüge sind 125 cm x 180 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstüren beträgt 90 cm. Die Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 95 cm, an der höchsten 115 cm hoch. Es gibt eine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Im Restaurant und Tagungsbereich sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Hilfsmittel: Rollstühle, Scooter, höhenverstellbare Pflegebetten, WC-Sitzerhöhung, Stockhalter im Rezeptionstresen.

Zimmer 5001 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 60 cm x 200 cm groß, rechts 200 cm x 140 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 30 cm x 70 cm, rechts 130 cm x 70 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 150 cm.
    • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der rechtsseitig ist hochklappbar.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
    • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 145 cm x 145 cm. Ein Duschsitz ist vorhanden.
    • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

Zimmer 4039 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 145 cm x 200 cm groß, rechts 60 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 130 cm x 70 cm, rechts 30 cm x 70 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der linksseitig ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 145 cm x 145 cm. Ein Duschsitz ist vorhanden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

Zimmer 5099 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 60 cm x 200 cm groß, rechts 150 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 30 cm x 55 cm, rechts 130 cm x 55 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 130 cm.
  • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der rechtsseitig ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 130 cm x 130 cm. Ein Duschstuhl kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Haltegriffe in der Dusche sind vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (3. OG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • neben dem WC beidseitig 90 cm x 70 cm, links 92 cm x 70 cm,
    • vor dem WC/Waschbecken und der Tür 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt eine induktive Höranlage an der Rezeption.
  • Ein Vibrationswecker ist vorhanden.
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es in den barrierefrei konzipierten Zimmern einen Vibrationsalarm.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • W-Lan, Fax oder eine andere technische Möglichkeit stehen kostenfrei zur Kommunikation mit dem Servicepersonal zur Verfügung.

Zimmer

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Restaurant/Frühstücksraum (3. OG)

  • Es sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen sind im gesamten Betrieb visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen sind im gesamten Betrieb mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können als Orientierung genutzt werden.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt.
  • Stufen bzw. Treppen sind nicht mit visuell kontrastreichen Kanten gestaltet.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, oder es ist ein unterbrechungsfreies Leitsystem vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind teilweise mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt (z.B. Beschilderung des WCs).
  • Beim Frühstück und im Tagungsbereich werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen in der Tiefgarage vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 360 cm x 760 cm bzw. 500 cm x 400 cm).
  • Die nächste Haltestelle ist der U-Bahnhof Mendelsohn-Bartholdy-Park (U2) in ca. 100 m Entfernung.
  • Der Weg vor dem Hotel ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Es gibt Eingangstüren, die sich ohne eigenen Kraftaufwand öffnen.
  • Alle erhobenen, für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar.
  • Die Durchgänge/Türen sind mind. 88 cm breit, mit Ausnahme der Badtür des Zimmers Nr. 5099 mit einer Breite von 85 cm.
  • Die Aufzugskabinen der fünf Aufzüge sind 125 cm x 180 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstüren beträgt 90 cm. Die Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 95 cm, an der höchsten 115 cm hoch. Es gibt eine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Im Restaurant und Tagungsbereich sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Hilfsmittel: Rollstühle, Scooter, höhenverstellbare Pflegebetten, WC-Sitzerhöhung, Stockhalter im Rezeptionstresen.

Zimmer 5001 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 60 cm x 200 cm groß, rechts 200 cm x 140 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 30 cm x 70 cm, rechts 130 cm x 70 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 150 cm.
    • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der rechtsseitig ist hochklappbar.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
    • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 145 cm x 145 cm. Ein Duschsitz ist vorhanden.
    • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

Zimmer 4039 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 145 cm x 200 cm groß, rechts 60 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 130 cm x 70 cm, rechts 30 cm x 70 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der linksseitig ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 145 cm x 145 cm. Ein Duschsitz ist vorhanden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

Zimmer 5099 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) ist mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem Bett ist 60 cm x 200 cm groß, rechts 150 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 30 cm x 55 cm, rechts 130 cm x 55 cm sowie vor dem WC/ Waschbecken 150 cm x 130 cm.
  • Beidseitig sind neben dem WC Haltegriffe vorhanden, der rechtsseitig ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos begehbar. Die Duschfläche beträgt 130 cm x 130 cm. Ein Duschstuhl kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Haltegriffe in der Dusche sind vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (3. OG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • neben dem WC beidseitig 90 cm x 70 cm, links 92 cm x 70 cm,
    • vor dem WC/Waschbecken und der Tür 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt eine induktive Höranlage an der Rezeption.
  • Ein Vibrationswecker ist vorhanden.
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es in den barrierefrei konzipierten Zimmern einen Vibrationsalarm.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • W-Lan, Fax oder eine andere technische Möglichkeit stehen kostenfrei zur Kommunikation mit dem Servicepersonal zur Verfügung.

Zimmer

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Restaurant/Frühstücksraum (3. OG)

  • Es sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen sind im gesamten Betrieb visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen sind im gesamten Betrieb mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können als Orientierung genutzt werden.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt.
  • Stufen bzw. Treppen sind nicht mit visuell kontrastreichen Kanten gestaltet.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, oder es ist ein unterbrechungsfreies Leitsystem vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind teilweise mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt (z.B. Beschilderung des WCs).
  • Beim Frühstück und im Tagungsbereich werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2018 - Oktober 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung"

Bildergalerie

Scandic Berlin Potsdamer Platz

Adresse & Kontakt

Scandic Berlin Potsdamer Platz
Gabriele-Tergit-Promenade 19
10963 Berlin
3

Telefonnummer:+49 30 700779-0
Faxnummer:+49 30 700779-2211
E-Mail-Adresse:potsdamerplatz@scandichotels.com
Website:www.scandichotels.de/potsdamerplatz

Partner & Lizenznehmer

  • Berlin Tourismus und Kongress GmbH/visitBerlin
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2018 Reisen für Alle