Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

RMCC - RheinMain CongressCenter

Kongress und Veranstaltungszentrum

Wiesbaden

Erleben Sie die Kongresswelt von morgen und entdecken den Wohlfühlstandort mitten in Wiesbaden. Das RheinMain CongressCenter liegt nur wenige Fußminuten vom Hauptbahnhof und dem Stadtzentrum Wiesbaden mit Hotels, Einkaufs- und Gastronomieeinrichtungen entfernt. Auf rund 17.700m² Veranstaltungsfläche bietet das RMCC viel Innovation, Multifunktionalität, modernste Medien- und Veranstaltungstechnik sowie ein nachhaltiges Gesamtkonzept. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Allgemeines

  • Es gibt 23 Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm) in der Tiefgarage, ca. 10 m vom Eingang entfernt.
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos möglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich oder über einen Aufzug erreichbar. 
  • Die Aufzugskabinen sind mindestens 110 cm x 200 groß. 
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • Der mobile Infocounter ist an der niedrigsten Stelle 89 cm hoch. 
  • Der Counter der Garderobe ist an der niedrigsten Stelle 100 cm hoch. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollstuhl, Rollator

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage -1)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 99 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden. 

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 0 - hinter der Garderobe)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 175 cm;
    vor dem WC 175 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 99 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 1)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 96 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 2 Süd)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 200 cm x 170 cm;
    vor dem WC 170 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 95 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 96 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 2 Nord)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 165 cm;
    vor dem WC 165 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 96 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch bestätigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Es sind Glastüren vorhanden, die keine Sicherheitsmarkierungen in einer Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm haben.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Treppen  zwischen den Etagen haben beidseitig Handläufe. Es sind taktile Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden. Es besteht kein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und den Treppenauf- oder -abgängen. Anstelle der Treppen kann man einen Aufzug nutzen. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. Zahlen, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogramme sind taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Infocounter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar oder der Weg dahin ist bildhaft und unterbrechungsfrei  gekennzeichnet.
  • Informationen zur Orientierung sind in fotorealistischer Darstellung oder in Form von Piktogrammen verfügbar
  • Es sind keine Informationen in Leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Allgemeines

  • Es gibt 23 Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm) in der Tiefgarage, ca. 10 m vom Eingang entfernt.
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos möglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich oder über einen Aufzug erreichbar. 
  • Die Aufzugskabinen sind mindestens 110 cm x 200 groß. 
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • Der mobile Infocounter ist an der niedrigsten Stelle 89 cm hoch. 
  • Der Counter der Garderobe ist an der niedrigsten Stelle 100 cm hoch. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollstuhl, Rollator

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage -1)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 99 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden. 

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 0 - hinter der Garderobe)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 175 cm;
    vor dem WC 175 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 99 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 1)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 96 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 2 Süd)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 200 cm x 170 cm;
    vor dem WC 170 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 95 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 96 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Toilette für Menschen mit Behinderung (Etage 2 Nord)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 160 cm x 165 cm;
    vor dem WC 165 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 96 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch bestätigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Es sind Glastüren vorhanden, die keine Sicherheitsmarkierungen in einer Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm haben.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Treppen  zwischen den Etagen haben beidseitig Handläufe. Es sind taktile Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden. Es besteht kein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und den Treppenauf- oder -abgängen. Anstelle der Treppen kann man einen Aufzug nutzen. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. Zahlen, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogramme sind taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Infocounter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar oder der Weg dahin ist bildhaft und unterbrechungsfrei  gekennzeichnet.
  • Informationen zur Orientierung sind in fotorealistischer Darstellung oder in Form von Piktogrammen verfügbar
  • Es sind keine Informationen in Leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2021 - September 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

RMCC - RheinMain CongressCenter

Adresse & Kontakt

RMCC - RheinMain CongressCenter
Friedrich-Ebert-Allee 1
65185 Wiesbaden
7

Telefonnummer:+49 611 1729 444
E-Mail-Adresse:veranstaltungsservice-rmcc@wicm.de
Website:www.rmcc.de

Partner & Lizenznehmer

  • HA Hessen Agentur GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle