Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Rathaus Marktoberdorf

Marktoberdorf

Erste Siedlungsspuren in Marktoberdorf gehen auf die Kelten zurück. Seitdem wurde der Ort durch zahlreiche andere Kulturen bereichert, von denen bei einem Besuch noch viele entdeckt werden können. Heute zählt die Ostallgäuer Kreisstadt ca. 18.300 Einwohner und bietet ein vielfältiges Kultur- und Alltagsangebot. Die Lage zwischen Füssen mit den Königsschlössern und der  Tänzelfest-Stadt Kaufbeuren, auf halbem Weg zwischen München und  Bodensee, macht Marktoberdorf zum Ferienhotspot vor allem für Familien, zieht aber auch alle anderen an.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung am Haupteingang (Stellplatzgröße: 490 cm x 495 cm).
  • Der Weg vom Parktplatz zum Haupteingang ist 28 m lang nicht leicht begeh- und befahrbar. Auf dem Weg befindet sich eine Bordsteinkante von 10 cm.
  • In 93 m Entfernung (Bahnhofstraße) gibt es zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz an der Bahnhofstraße zum Eingang ist leicht begeh- und befahrbar.
  • In 100 m Entfernung befindet sich die Stadtbus Haltestelle.
  • Das Rathaus (Haupthaus) ist zugänglich über den Nebeneingang (Eingang Bücherei) über eine Türschwelle von 1,5 cm Höhe.
  • Das Nebengebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über Rampen oder Aufzüge zugänglich.
  • Die Rampe (Weg vom Aufzug Bücherei zum Aufzug Hauptgebäude) hat eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 3,30 m
  • Die Kabine des Aufzugs in der Bücherei ist 110 cm x 140 cm groß. Die Kabine des Aufzugs am Haupteingang ist 110 cm x 138 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 85 cm breit.
  • Der Schalter im Bürgerbüro ist an der niedrigsten Stelle 71 cm hoch. Der Schalter in der Bücherei ist an der niedrigsten Stelle 72 cm hoch.
  • Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Rathaus, Haupthaus)

  • Die WC-Tür ist mit einem anderen Schlüssel zu öffnen.
  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 197 cm x 272 cm; und vor dem Waschbecken 300 cm x 260 cm;
    links neben dem WC 102 cm x 42 cm und rechts neben dem WC 22 cm x 57 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Damen WC, Nebengebäude, EG)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 142 cm x 180 cm;
    vor dem WC und vor dem Waschbecken 115 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 88 cm x 39 cm und rechts neben dem WC 20 cm x 45 cm.
    Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Herren WC, Nebengebäude, EG)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 142 cm x 180 cm;
    vor dem WC und vor dem Waschbecken 115 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 54 cm und rechts neben dem WC 73 cm x 39 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird nur akustisch bestätigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang zur Bücherei (Haupthaus) ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der Eingang zum Nebengebäude ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden: Eine Rampe (Weg vom Aufzug Bücherei zum Aufzug Hauptgebäude) mit 6,0 % Steigung, einer Breite von 140 cm und einer Länge von 337 cm. An der Rampe sind auch 3 Stufen angebracht mit einer Höhe von 14 cm.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen in Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet jedoch nicht taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden. Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen teilweise nicht klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in teilweise Sichtweite.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung am Haupteingang (Stellplatzgröße: 490 cm x 495 cm).
  • Der Weg vom Parktplatz zum Haupteingang ist 28 m lang nicht leicht begeh- und befahrbar. Auf dem Weg befindet sich eine Bordsteinkante von 10 cm.
  • In 93 m Entfernung (Bahnhofstraße) gibt es zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz an der Bahnhofstraße zum Eingang ist leicht begeh- und befahrbar.
  • In 100 m Entfernung befindet sich die Stadtbus Haltestelle.
  • Das Rathaus (Haupthaus) ist zugänglich über den Nebeneingang (Eingang Bücherei) über eine Türschwelle von 1,5 cm Höhe.
  • Das Nebengebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über Rampen oder Aufzüge zugänglich.
  • Die Rampe (Weg vom Aufzug Bücherei zum Aufzug Hauptgebäude) hat eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 3,30 m
  • Die Kabine des Aufzugs in der Bücherei ist 110 cm x 140 cm groß. Die Kabine des Aufzugs am Haupteingang ist 110 cm x 138 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 85 cm breit.
  • Der Schalter im Bürgerbüro ist an der niedrigsten Stelle 71 cm hoch. Der Schalter in der Bücherei ist an der niedrigsten Stelle 72 cm hoch.
  • Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Rathaus, Haupthaus)

  • Die WC-Tür ist mit einem anderen Schlüssel zu öffnen.
  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 197 cm x 272 cm; und vor dem Waschbecken 300 cm x 260 cm;
    links neben dem WC 102 cm x 42 cm und rechts neben dem WC 22 cm x 57 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Damen WC, Nebengebäude, EG)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 142 cm x 180 cm;
    vor dem WC und vor dem Waschbecken 115 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 88 cm x 39 cm und rechts neben dem WC 20 cm x 45 cm.
    Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Herren WC, Nebengebäude, EG)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 142 cm x 180 cm;
    vor dem WC und vor dem Waschbecken 115 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 54 cm und rechts neben dem WC 73 cm x 39 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird nur akustisch bestätigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang zur Bücherei (Haupthaus) ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der Eingang zum Nebengebäude ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden: Eine Rampe (Weg vom Aufzug Bücherei zum Aufzug Hauptgebäude) mit 6,0 % Steigung, einer Breite von 140 cm und einer Länge von 337 cm. An der Rampe sind auch 3 Stufen angebracht mit einer Höhe von 14 cm.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen in Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet jedoch nicht taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden. Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen teilweise nicht klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in teilweise Sichtweite.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2020 - Oktober 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Rathaus Marktoberdorf

Adresse & Kontakt

Rathaus Marktoberdorf
Richard-Wengenmeier-Platz 1
87616 Marktoberdorf
2

Telefonnummer:+49 8342 4008 64
E-Mail-Adresse:p.heidrich@marktoberdorf.de
Website:www.marktoberdorf.de

Partner & Lizenznehmer

  • Herzogsägmühle
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2020 Reisen für Alle