Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Rathaus der Stadt Aschersleben

Aschersleben

Herzlich willkommen!

Aschersleben ist die älteste Stadt Sachsen-Anhalts. Im Jahre 753 wurde Aschersleben im Codex Eberhardi des Klosters Fulda erwähnt. Im 11.  Jahrhundert fiel Aschersleben an die Askanier. Die Stadt wurde im 12. Jahrhundert Mittelpunkt der Grafschaft und übernahm die Funktion des Verwaltungs- und Gerichtsortes. 1266 erhielt Aschersleben von Heinrich II. das Stadtrecht. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde die eindrucksvolle Stadtbefestigungsanlage erbaut. Große Teile sind bis heute erhalten und entlang eines grünen Promenadenrings zu besichtigen. 

Das Rathaus Aschersleben wurde 1517/18 erbaut. Erweiterungen wurden 1885,1895 und 1935 vorgenommen – letztere von Stadtbaurat Dr. Hans Heckner. Im Ratssaal ist noch heute der Renaissancekamin von 1591 mit einem Relief des salomonischen Urteils zu sehen. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Es gibt eine gekennzeichnete Stellfläche für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Die Entfernung zum Eingang Rathaus beträgt 80 m. 
  • Der Parkplatz und der Weg zum Eingang sind von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich. Die Eingangstür öffnet automatisch. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Aufzug erreichbar.  
  • Die Aufzugkabine ist 100 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Der Empfangstresen ist 72 cm hoch.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im 1. OG

  • Der Schlüssel für das WC ist am Empfang erhältlich.
  • Die Bewegungsflächen betragen
    an der Tür 150 cm x 143 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 150 cm x 97 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 47 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Eingangstür wird ohne eigenen Kraftaufwand geöffnet. 
  • Der Zugang zum Rathausflur erfolgt über den Empfangsraum. Die Ein- und Ausgangstüren öffnen automatisch.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. 
  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf. Die Treppenstufen sind nicht kontrastreich gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Rathauses sind von außen klar erkennbar.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt. Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Wegezeichen in sichtbarem Abstand sind vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Es gibt eine gekennzeichnete Stellfläche für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Die Entfernung zum Eingang Rathaus beträgt 80 m. 
  • Der Parkplatz und der Weg zum Eingang sind von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich. Die Eingangstür öffnet automatisch. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Aufzug erreichbar.  
  • Die Aufzugkabine ist 100 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Der Empfangstresen ist 72 cm hoch.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im 1. OG

  • Der Schlüssel für das WC ist am Empfang erhältlich.
  • Die Bewegungsflächen betragen
    an der Tür 150 cm x 143 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 150 cm x 97 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 47 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Eingangstür wird ohne eigenen Kraftaufwand geöffnet. 
  • Der Zugang zum Rathausflur erfolgt über den Empfangsraum. Die Ein- und Ausgangstüren öffnen automatisch.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. 
  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf. Die Treppenstufen sind nicht kontrastreich gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Rathauses sind von außen klar erkennbar.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt. Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Wegezeichen in sichtbarem Abstand sind vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Mai 2022 - April 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Rathaus der Stadt Aschersleben

Adresse & Kontakt

Rathaus der Stadt Aschersleben
Markt 1
06449 Aschersleben
14

Telefonnummer:+49 3473 958 0
E-Mail-Adresse:stadt@aschersleben.de
Website:https://www.aschersleben.de

Partner & Lizenznehmer

IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback