Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Premier Inn Hamburg St. Pauli

Hamburg

Herzlich willkommen!

Von unserem neu erbauten Premier Inn Hamburg St. Pauli lassen sich die Top-Attraktionen der Stadt bequem entdecken. In dem an einen Schiffsrumpf erinnernden Bau treffen Touristen an der Bar auf Einheimische, um gemeinsam auf die  Vielfalt St.Paulis anzustoßen. Erkunden Sie von hier aus aber auch die  Landungsbrücken und den Hafen oder freuen Sie sich auf eine  Fußballpartie im Millerntor-Stadion. Familien begeistert das Panoptikum  und die EisArena. Entspannen Sie bei Sonnenschein im Walter-Möller-Park  und treffen Sie sich mit anderen Hamburg Fans an der Binnenalster auf  ein kühles Blondes. Egal ob Sie am Abend oder frühen Morgen ins Hotel  zurückkehren, unser bequemes Hypnos Bett empfängt Sie auf jeden Fall mit  einer Portion traumhaft gutem Schlaf. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Der U- Bahnhof St. Pauli soweit mehrere Buslinien sind ca. 150 m vom Hotel entfernt. 
  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Tiefgarage (Stellplatzgröße: 360 cm x 530 cm).   
  • Der Weg vor dem Eingang ist leicht begeh- und befahrbar.    
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über Aufzüge zugänglich. 
  • Die Aufzugskabine ist 150 cm x 217 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Rezeption ist 120 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.  
  • Im Frühstücksraum/Bar sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 

Zimmer 134 (Doppelzimmer)

  • Es gibt nach Aussagen des Betriebs drei baugleiche Zimmer (134, 234 und 334). 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 145 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 123 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 160 cm x 200 cm. Das Bett kann so verschoben werden, dass entweder rechts oder links eine Bewegungsfläche von mind. 150 cm  x 200 cm vorhanden ist. 
  • Das Bett ist 50 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 158 cm x 70 cm; rechts ist das WC nicht anfahrbar.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich und 150 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Zimmer 421 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 130 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 140 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 52 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links ist das WC nicht anfahrbar; rechts neben dem WC 158 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der rechte Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich und 150 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 


  • Das Zimmer 502 ist auch barrierefrei konzipiert, dort ist das WC links  anfahrbar. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen".  

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.  Alternativ sind Treppen vorhanden.   
  • Es gibt eine induktive Höranlage. 
  • Im Frühstücksraum/Bar sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • In den erhobenen Zimmern (134, 234, 334 und 502) ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. 
  • Im Zimmer 134 wird das Klingeln an der Zimmertür wird durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".  

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  •  Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.  
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.  
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. 
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.   
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird (nicht) durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente und die Beschilderung sind taktil erfassbar.
  • Treppen weisen mindestens an der ersten und letzten Stufe visuell kontrastreiche Kanten auf. Die Treppe hat beidseitige Handläufe.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Tresen ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus. 
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen vorhanden.  
  • Die Speisen werden im Frühstücksraum sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).  
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Der U- Bahnhof St. Pauli soweit mehrere Buslinien sind ca. 150 m vom Hotel entfernt. 
  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Tiefgarage (Stellplatzgröße: 360 cm x 530 cm).   
  • Der Weg vor dem Eingang ist leicht begeh- und befahrbar.    
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.  
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über Aufzüge zugänglich. 
  • Die Aufzugskabine ist 150 cm x 217 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Rezeption ist 120 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.  
  • Im Frühstücksraum/Bar sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 

Zimmer 134 (Doppelzimmer)

  • Es gibt nach Aussagen des Betriebs drei baugleiche Zimmer (134, 234 und 334). 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 145 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 123 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 160 cm x 200 cm. Das Bett kann so verschoben werden, dass entweder rechts oder links eine Bewegungsfläche von mind. 150 cm  x 200 cm vorhanden ist. 
  • Das Bett ist 50 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 158 cm x 70 cm; rechts ist das WC nicht anfahrbar.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich und 150 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Zimmer 421 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 130 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 140 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 52 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links ist das WC nicht anfahrbar; rechts neben dem WC 158 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der rechte Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich und 150 cm x 150 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 


  • Das Zimmer 502 ist auch barrierefrei konzipiert, dort ist das WC links  anfahrbar. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken und vor dem WC 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen".  

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.  Alternativ sind Treppen vorhanden.   
  • Es gibt eine induktive Höranlage. 
  • Im Frühstücksraum/Bar sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • In den erhobenen Zimmern (134, 234, 334 und 502) ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. 
  • Im Zimmer 134 wird das Klingeln an der Zimmertür wird durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".  

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  •  Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.  
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.  
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. 
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.   
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird (nicht) durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente und die Beschilderung sind taktil erfassbar.
  • Treppen weisen mindestens an der ersten und letzten Stufe visuell kontrastreiche Kanten auf. Die Treppe hat beidseitige Handläufe.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Tresen ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus. 
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen vorhanden.  
  • Die Speisen werden im Frühstücksraum sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).  
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2022 - Januar 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

Premier Inn Hamburg St. Pauli

Adresse & Kontakt

Premier Inn Hamburg St. Pauli
Simon-von-Utrecht Straße 41
20359 Hamburg
6

Telefonnummer: +49 40 80818788
Website:https://www.premierinn.com/de/de/hotels/deutschland/hamburg/hamburg/hamburg-st-pauli.html

Partner & Lizenznehmer

DSFT im Auftrag der Hamburg Tourismus GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback