Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Premier Inn Frankfurt Messe

Premier Inn Holding GmbH

Frankfurt

Herzlich willkommen!

Im Premier Inn Frankfurt Messe befinden Sie sich in bester Nachbarschaft: Das Messegelände, die Festhalle und das Kongresshaus Kap Europa liegen praktisch vor Ihrer Tür. Der Hauptbahnhof und die Innenstadt mit Römer, Zeil und Paulskirche sind dank perfekter Verkehrsanbindung nur wenige Minuten mit Bus oder Bahn entfernt.  Egal, ob Sie auf Geschäftsreise oder auf Freizeittour sind − hier sind Sie genau richtig. In diesem Hotel erwarten Sie modernste Zimmer mit komfortablen Hypnos-Betten für traumhaft guten Schlaf, einem professionellen Arbeitsplatz und viel Raum für Entspannung. Im Lounge-Restaurant servieren wir Ihnen am Morgen das heiß geliebte Premier Inn Frühstücksbuffet und am Abend ein modernes Menü für jeden Geschmack.  

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt drei Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der hauseigenen Tiefgarage (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über einen Aufzug über die Tiefgarage) möglich.  
  • Die Aufzugskabine ist 110 cm x 210 cm groß. Die Aufzugstür ist 89 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. über  einen Aufzug erreichbar.
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 115 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Frühstücksraum sowie im Business- und Barbereich sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: höhenverstellbares Pflegebett (von externem Dienstleister)

Zimmer 202 (Doppelzimmer)

  • Türen sind mindestens 92 cm breit. 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 125 cm;
    links neben dem Bett 80 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 90 cm x 200 cm.
    Die Betten sind aber mobil.
  • Das Bett ist 50 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 150 cm x 220 cm;
    vor dem WC 220 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 150 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 26 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 150 cm x 200 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. ('Schnur als Alarmauslöser vorhanden.')

Zimmer 331 (Doppelzimmer)

  • Türen sind mindestens 80 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 80 cm x 200 cm;
    links neben dem Bett 150 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 70 cm x 200 cm.
    Die Betten sind aber mobil.
  • Das Bett ist 75 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 190 cm x 115 cm;
    vor dem WC 190 cm x 115 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 54 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 54 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich.  
  • Die Duschfläche ist 190 cm x 145 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Duschsitz vorhanden oder bei Bedarf bereitstellbar.

WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Tür ist mindestens 93 cm breit.
  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 135 cm;
    vor dem WC 135 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 80 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 30 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist keine induktive Höranlage an der Rezeption / dem Counter vorhanden.  
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es in folgenden Zimmern ein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal: Zimmer 102, 202 und 302.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Im Frühstücksraum sowie im Business- und Barbereich sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • In den Zimmern 202 und 331 ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Vibrationswecker
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und teilweise barrierefrei für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. 
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Treppenstufen im Treppenhaus sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf. Anstelle der Treppe kann man einen Aufzug nutzen.
  • Die Bedienelemente im Aufzug und die Beschilderung sind taktil erfassbar, aber nicht visuell kontrastreich gestaltet
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Gebäude/Objekt taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Speisekarte ist in Großschrift sowie in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Die Beschilderung zur Orientierung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Rezeptionstresen ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Informationen zur Orientierung sind in Schriftform verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt drei Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der hauseigenen Tiefgarage (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über einen Aufzug über die Tiefgarage) möglich.  
  • Die Aufzugskabine ist 110 cm x 210 cm groß. Die Aufzugstür ist 89 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. über  einen Aufzug erreichbar.
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 115 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Frühstücksraum sowie im Business- und Barbereich sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: höhenverstellbares Pflegebett (von externem Dienstleister)

Zimmer 202 (Doppelzimmer)

  • Türen sind mindestens 92 cm breit. 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 125 cm;
    links neben dem Bett 80 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 90 cm x 200 cm.
    Die Betten sind aber mobil.
  • Das Bett ist 50 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 150 cm x 220 cm;
    vor dem WC 220 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 150 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 26 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 150 cm x 200 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. ('Schnur als Alarmauslöser vorhanden.')

Zimmer 331 (Doppelzimmer)

  • Türen sind mindestens 80 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 80 cm x 200 cm;
    links neben dem Bett 150 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 70 cm x 200 cm.
    Die Betten sind aber mobil.
  • Das Bett ist 75 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 190 cm x 115 cm;
    vor dem WC 190 cm x 115 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 54 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 54 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich.  
  • Die Duschfläche ist 190 cm x 145 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Duschsitz vorhanden oder bei Bedarf bereitstellbar.

WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Tür ist mindestens 93 cm breit.
  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 135 cm;
    vor dem WC 135 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 80 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 30 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist keine induktive Höranlage an der Rezeption / dem Counter vorhanden.  
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es in folgenden Zimmern ein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal: Zimmer 102, 202 und 302.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Im Frühstücksraum sowie im Business- und Barbereich sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • In den Zimmern 202 und 331 ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Vibrationswecker
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und teilweise barrierefrei für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. 
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Treppenstufen im Treppenhaus sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf. Anstelle der Treppe kann man einen Aufzug nutzen.
  • Die Bedienelemente im Aufzug und die Beschilderung sind taktil erfassbar, aber nicht visuell kontrastreich gestaltet
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Gebäude/Objekt taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Speisekarte ist in Großschrift sowie in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Die Beschilderung zur Orientierung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Rezeptionstresen ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Informationen zur Orientierung sind in Schriftform verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2021 - November 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

Premier Inn Frankfurt Messe

Adresse & Kontakt

Premier Inn Frankfurt Messe
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
7

Telefonnummer:069 8500691
E-Mail-Adresse:kontakt@whitbread.com
Website:www.premierinn.de

Anbieter

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF)

Telefonnummer:49 (0) 69/21 23 03 98

E-Mail-Adresse:info@infofrankfurt.de

Partner & Lizenznehmer

HA Hessen Agentur GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback