Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Parks und Gärten Stadt Aschersleben

Aschersleber Kulturanstalt

Aschersleben

Die Gärten und Parks im Herzen der Stadt sind einzig in ihrer Art, verbinden sie doch Historisches mit Modernem, Gartenkunst mit Architektur: Natur findet Stadt.

Künstlerisch gestaltete Gärten und Parks prägen Aschersleben seit dem 19. Jahrhundert. Sie erstrecken sich vom Bahnhof bis zum Flüsschen Eine und umschließen mit einem grünen Ring die gesamte historische Altstadt. Ihr heutiges Aussehen verdanken die Parks der Landesgartenschau 2010. Inspirationsquelle für die Gestaltung der Anlagen war der große Gelehrte und Sohn der Stadt Adam Olearius (1599–1671). Spuren des Genius, seiner Reisen und Erfindungen, wie der des Gottorfer Globus finden sich in allen fünf innerstädtischen Parks.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Im Innenstadtbereich sind allgemeine Parkplätze vorhanden. Je nach Ausgangsort sind diese ca. 100 - 300 m entfernt. Die Außenwege sind meist gut begeh- und befahrbar. Es gibt Abschnitte mit Altstadtpflaster.
  • Die Parks und Gärten Herrenbreite, Bestehornpark sowie der Stadtpark mit der Eine-Terrasse der Stadt Aschersleben befinden sich im Innenstadtbereich und sind über einen ca. 200 m langen Verbindungsweg erreichbar. Der Verbindungsweg (über die Straße) ist von der Oberflächenbeschaffenheit her gut begeh- und befahrbar.
  • Die während der Öffnungszeiten geöffneten Ein- und Ausgangstore sind mindestens 170 cm breit. Die Zugänge sind stufen- und schwellenlos erreichbar.
  • Die Türen zu den Sanitärgebäuden sind mindestens 90 cm breit.
  • Auf dem Verbindungsweg vorhandene Rampen haben eine maximale Längsneigung von bis zu 5,5 %. An Treppen und Stufen sind keine Handläufe vorhanden.
  • Die Länge der Hauptwege beträgt: 
    • im Park Herrenbreite 350 m;
    • im Bestehornpark 120 m;
    • im Stadtpark 150 m;
    • im Bereich Eine-Terrasse (Stadtpark) 125 m.
  • Die Hauptwege sind durchgängig mit einer wassergebundenen Decke versehen und von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Neben den Hauptwegen gibt es verbindende Nebenwege in allen Parks. Diese Wege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Park Herrenbreite

  • Der Eingang ist über eine 4 m lange Rampe mit 9 % Steigung erreichbar. Die Laufbreite beträgt 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Stadtpark

  • Der Eingang ist über eine gepflasterte Fläche von 100 cm x 100 cm erreichbar. Die Fläche hat einen Absatz von 3 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür 120 cm x 100 cm;
    • vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist als Schnur vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Bereich Eine-Terrasse

  • Der Eingang ist über eine 2 m lange Rampe mit 4,5 % Steigung erreichbar. Bei geöffneter Tür beträgt die Bewegungsfläche 80 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Außenwege haben visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzungen.
  • Die Eingänge in die Parks sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Die Parks und Gärten Herrenbreite, Bestehornpark sowie der Stadtpark mit der Eine-Terrasse der Stadt Aschersleben befinden sich im Innenstadtbereich und sind über einen ca. 200 m langen Verbindungsweg erreichbar.
  • Treppen und Stufen auf dem Verbindungsweg zwischen den Parks haben keine kontrastreichen Stufenflächen und keine Handläufe.
  • Wege im Außenbereich sind visuell kontrastreich gestaltet, aber nicht mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Geländeplan der Parks in Brailleschrift
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo der Parks sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist nicht in Sichtweite, es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Im Innenstadtbereich sind allgemeine Parkplätze vorhanden. Je nach Ausgangsort sind diese ca. 100 - 300 m entfernt. Die Außenwege sind meist gut begeh- und befahrbar. Es gibt Abschnitte mit Altstadtpflaster.
  • Die Parks und Gärten Herrenbreite, Bestehornpark sowie der Stadtpark mit der Eine-Terrasse der Stadt Aschersleben befinden sich im Innenstadtbereich und sind über einen ca. 200 m langen Verbindungsweg erreichbar. Der Verbindungsweg (über die Straße) ist von der Oberflächenbeschaffenheit her gut begeh- und befahrbar.
  • Die während der Öffnungszeiten geöffneten Ein- und Ausgangstore sind mindestens 170 cm breit. Die Zugänge sind stufen- und schwellenlos erreichbar.
  • Die Türen zu den Sanitärgebäuden sind mindestens 90 cm breit.
  • Auf dem Verbindungsweg vorhandene Rampen haben eine maximale Längsneigung von bis zu 5,5 %. An Treppen und Stufen sind keine Handläufe vorhanden.
  • Die Länge der Hauptwege beträgt: 
    • im Park Herrenbreite 350 m;
    • im Bestehornpark 120 m;
    • im Stadtpark 150 m;
    • im Bereich Eine-Terrasse (Stadtpark) 125 m.
  • Die Hauptwege sind durchgängig mit einer wassergebundenen Decke versehen und von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Neben den Hauptwegen gibt es verbindende Nebenwege in allen Parks. Diese Wege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Park Herrenbreite

  • Der Eingang ist über eine 4 m lange Rampe mit 9 % Steigung erreichbar. Die Laufbreite beträgt 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Stadtpark

  • Der Eingang ist über eine gepflasterte Fläche von 100 cm x 100 cm erreichbar. Die Fläche hat einen Absatz von 3 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür 120 cm x 100 cm;
    • vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist als Schnur vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Bereich Eine-Terrasse

  • Der Eingang ist über eine 2 m lange Rampe mit 4,5 % Steigung erreichbar. Bei geöffneter Tür beträgt die Bewegungsfläche 80 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärhaus betragen: 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mind. 90cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein Alarmauslöser ist nicht vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Außenwege haben visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzungen.
  • Die Eingänge in die Parks sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Die Parks und Gärten Herrenbreite, Bestehornpark sowie der Stadtpark mit der Eine-Terrasse der Stadt Aschersleben befinden sich im Innenstadtbereich und sind über einen ca. 200 m langen Verbindungsweg erreichbar.
  • Treppen und Stufen auf dem Verbindungsweg zwischen den Parks haben keine kontrastreichen Stufenflächen und keine Handläufe.
  • Wege im Außenbereich sind visuell kontrastreich gestaltet, aber nicht mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Geländeplan der Parks in Brailleschrift
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo der Parks sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist nicht in Sichtweite, es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Es werden keine Führungen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

April 2019 - März 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Parks und Gärten Stadt Aschersleben

Adresse & Kontakt

Parks und Gärten Stadt Aschersleben
Hecknerstr. 6 (Touristinfo)
06449 Aschersleben
14

Telefonnummer:+49 3473 226670
E-Mail-Adresse:info@aschersleben-tourismus.de
Website:https://www.aschersleben-tourismus.de

Partner & Lizenznehmer

  • IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle