Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben
Navigation Angebote

Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen

Vöhl-Herzhausen

Der Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen befindet sich in  der Nationalparkgemeinde Vöhl sowie in der Erlebnis- und Ferienregion Edersee.  Er wurde im Rahmen der Reaktivierung  des Streckenabschnitts Korbach – Frankenberg (Eder) im September 2015 neu  errichtet und in Betrieb genommen. Der Betreiber des Nationalparkbahnhofs  Vöhl-Herzhausen ist die DB RegioNetz Infrastruktur GmbH, Kurhessenbahn mit  Sitz in Kassel. Der Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen liegt auf der Linie  RB/ RE 97 zwischen der Universitätsstadt Marburg, Hansestadt Korbach und  Brilon Stadt im östlichen Sauerland. Er bietet optimale Zugverbindungen ins/  vom Ruhr- und Rhein-Main-Gebiet. Online-Fahrplanauskünfte mit Ziel Vöhl-Herzhausen  erhalten Sie auf unserer Homepage. Direkt am Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen gelegen stellt der  Zentrale Omnibusbahnhof Anschlüsse mit dem Bus oder AnrufSammelTaxi her, um Ausflugsziele wie die Sperrmauer,  den Aquapark oder das Strandbad Waldeck zu erreichen. Das Nationalparkzentrum  ist ca. 1,3 km Fußweg vom Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen entfernt, kann  aber auch mit dem Bus erreicht werden. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 460 cm x 550 cm; mit Weg als Ausstiegsfläche).
  • In 20 m Entfernung zu den Gleisen befindet sich die Bushaltestelle Nationalparkbahnhof.
  • Der Weg vor zu den Gleisen ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6,5 % über eine Strecke von 25 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe zugänglich (ausklappbare, mobile Rampe in einigen Zügen zum Einstieg).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und  gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Informationen zu den Abfahrzeiten werden schriftlich vermittelt. Einmal am Aushang und über ein digitales Schriftfeld. 
  • Es gibt akustische Informationen.

Prüfbericht:
Download als PDF

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Es sind visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es ist ein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Treppen weisen mindestens an der ersten und letzten Stufe visuell kontrastreiche Kanten auf. Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Abfahrzeiten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung für Menschen mit Sehbehinderung/blinde Menschen: Akustische Durchsage nach Betätigung eines Knopfes.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name der Haltestelle ist von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 460 cm x 550 cm; mit Weg als Ausstiegsfläche).
  • In 20 m Entfernung zu den Gleisen befindet sich die Bushaltestelle Nationalparkbahnhof.
  • Der Weg vor zu den Gleisen ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6,5 % über eine Strecke von 25 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe zugänglich (ausklappbare, mobile Rampe in einigen Zügen zum Einstieg).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Außenwege sind mindestens 200 cm breit und leicht begeh- und befahrbar.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und  gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Die Informationen zu den Abfahrzeiten werden schriftlich vermittelt. Einmal am Aushang und über ein digitales Schriftfeld. 
  • Es gibt akustische Informationen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Es sind visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es ist ein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Treppen weisen mindestens an der ersten und letzten Stufe visuell kontrastreiche Kanten auf. Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Abfahrzeiten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung für Menschen mit Sehbehinderung/blinde Menschen: Akustische Durchsage nach Betätigung eines Knopfes.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name der Haltestelle ist von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2020 - November 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde"

Bildergalerie

Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen

Adresse & Kontakt

Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen
Nationalparkbahnhof Vöhl-Herzhausen
34516 Vöhl-Herzhausen
7

Telefonnummer:+49 561 786-2951
Faxnummer:+49 561 786-2959
E-Mail-Adresse:kundendialog.hessen@deutschebahn.com
Website:https://www.kurhessenbahn.de/

Partner & Lizenznehmer

  • Nationalpark / Naturpark Kellerwald
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle