Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Museum Oberschönenfeld

Gessertshausen

Herzlich willkommen!

Das Museum Oberschönenfeld bietet Ausstellungen für regionale Alltagskultur sowie eine Galerie für zeitgenössische Kunst. Verschiedene Führungen, moderierte Künstlergespräche und Erzählcafés runden das Angebot ab. Weitere Informationen finden Sie unter  https://mos.bezirk-schwaben.de/

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung. 
  • Die Eingänge in die Gebäude sind stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich. Türschwellen sind max. 2.5 cm hoch.
  • Außenwege haben maximal eine Längsneigung von 11 %. 
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar. 
  • Die Aufzugskabine ist 106 cm x 138 cm groß. Die Aufzugstür ist 90 cm breit.
  • Es ist ein Hublift in der Galerie vorhanden. Die Plattform ist 125 cm breit und 200 cm tief.
  • Der Tresen der Kasse ist an der niedrigsten Stelle 74 cm hoch. 
  • Der Spielbereich des Spielplatzes ist auch mit dem Rollstuhl befahrbar (Bodenbelag Asphalt, Gummi, einfugige Platten etc.).
  • Es gibt es Spielgeräte, die für Rollstuhlfahrer zugänglich und nutzbar sind. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollstuhl, Rollator, Museumshocker.
  • Es sind folgende technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung vorhanden: Filme, Mediaguide.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen angeboten. 

Besucherzentrum: Öffentliches WC

  • Es ist ein weiteres WC im Volkskundemuseum vorhanden.
  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 154 cm x 180 cm;
    vor dem WC 180 cm x 154 cm;
    links neben dem WC 98 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 99 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm. 
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Informationsvermittlung erfolgt schriftlich, akustisch und in Gebärdensprache.  
  • Es steht ein Mediaguide zur Verfügung. 
  • Der Mediaguide bietet eine Führung in deutscher Gebärdensprache an.
  • Der Mediaguide kann an das Hörgerät angeschlossen werden (T-Spule).
  • Filme sind mit Untertiteln versehen. 
  • Die gesprochenen Texte aus den Hörstationen können in einem Begleitheft nachgelesen werden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es gibt einen visuellen Kontrast zwischen den Exponaten und der Umgebung. 
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. 
  • Die Exponatbeschilderung ist visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich und akustisch vermittelt.  
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Die Bedienelemente und die Beschilderung sind taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite oder Wegezeichen sind in ständig sichtbarem Abstand oder es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich, akustisch und in Leichter Sprache vermittelt (Hefte zu den Ausstellungen). 
  • Der Schalter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar oder der Weg dahin ist bildhaft und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
  • Informationen zur Orientierung sind in Schriftform verfügbar.
  • Mediaguide mit einer Führung in leicht verständlicher Sprache steht zur Verfügung.  

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung. 
  • Die Eingänge in die Gebäude sind stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich. Türschwellen sind max. 2.5 cm hoch.
  • Außenwege haben maximal eine Längsneigung von 11 %. 
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar. 
  • Die Aufzugskabine ist 106 cm x 138 cm groß. Die Aufzugstür ist 90 cm breit.
  • Es ist ein Hublift in der Galerie vorhanden. Die Plattform ist 125 cm breit und 200 cm tief.
  • Der Tresen der Kasse ist an der niedrigsten Stelle 74 cm hoch. 
  • Der Spielbereich des Spielplatzes ist auch mit dem Rollstuhl befahrbar (Bodenbelag Asphalt, Gummi, einfugige Platten etc.).
  • Es gibt es Spielgeräte, die für Rollstuhlfahrer zugänglich und nutzbar sind. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollstuhl, Rollator, Museumshocker.
  • Es sind folgende technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung vorhanden: Filme, Mediaguide.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen angeboten. 

Besucherzentrum: Öffentliches WC

  • Es ist ein weiteres WC im Volkskundemuseum vorhanden.
  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 154 cm x 180 cm;
    vor dem WC 180 cm x 154 cm;
    links neben dem WC 98 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 99 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm. 
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Informationsvermittlung erfolgt schriftlich, akustisch und in Gebärdensprache.  
  • Es steht ein Mediaguide zur Verfügung. 
  • Der Mediaguide bietet eine Führung in deutscher Gebärdensprache an.
  • Der Mediaguide kann an das Hörgerät angeschlossen werden (T-Spule).
  • Filme sind mit Untertiteln versehen. 
  • Die gesprochenen Texte aus den Hörstationen können in einem Begleitheft nachgelesen werden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung.
  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es gibt einen visuellen Kontrast zwischen den Exponaten und der Umgebung. 
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. 
  • Die Exponatbeschilderung ist visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich und akustisch vermittelt.  
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet. 
  • Die Bedienelemente und die Beschilderung sind taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite oder Wegezeichen sind in ständig sichtbarem Abstand oder es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich, akustisch und in Leichter Sprache vermittelt (Hefte zu den Ausstellungen). 
  • Der Schalter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar oder der Weg dahin ist bildhaft und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
  • Informationen zur Orientierung sind in Schriftform verfügbar.
  • Mediaguide mit einer Führung in leicht verständlicher Sprache steht zur Verfügung.  

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2021 - September 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde" Piktogramm "barrierefrei für Kognitive Beeinträchtigungen"

Bildergalerie

Museum Oberschönenfeld

Adresse & Kontakt

Museum Oberschönenfeld
Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen
2

Telefonnummer:+49(0)8238 3001-0
E-Mail-Adresse:mos@bezirk-schwaben.de
Website:https://www.mos.bezirk-schwaben.de

Partner & Lizenznehmer

BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback