Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Kurhaus am Inselsee Hotel & Restaurant

Güstrow

Herzlich willkommen!

Das Kurhaus am Inselsee liegt vor den Toren der Barlachstadt Güstrow im Naherholungsgebiet Heidberge zwischen Wald und See, ruhig und idyllisch am Südufer des Inselsees. Das Hotel blickt auf eine über 100-jährige Hotel- und Gastronomietradition zurück. Das klassische Ambiente des Hauses zeigt sich auch in den 48 Zimmern und Suiten. Eine wohnliche Atmosphäre und ein herrlicher Blick auf den Wald oder den Inselsee erwartet jeden Gast. Der besondere Komfort in den großzügigen Zimmern mit Telefon, TV, Radio, Tablet, Minibar und Nespresso-Maschine ist für uns selbstverständlich - ebenso ist ausreichender Parkraum direkt vor dem Hause vorhanden. Außerdem erwarten Sie 48 Zimmer und Suiten, ein Restaurant mit regionaler Küche, fünf Veranstaltungsräume, ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Schwimmbad. Das Hotel verfügt über zwei barrierefrei konzipierte Zimmer. Eine Ladestation für Elektroautos befindet sich auf dem Hotelgelände.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 300 cm x 500 cm).
  • Zwischen Parkplatz und Eingang ist der Weg 20 m lang und leicht begeh- und befahrbar. 
  • In 250 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle "Inselsee". Der Weg zwischen Bushaltestelle und Eingang ist nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume (außer dem Wellnessbereich) sind ebenerdig, über eine Rampe oder per Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist 95 cm x 130 cm groß (Breite x Tiefe).
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit (bis auf einzelne Türen im Wellness & SPA Bereich).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 78 cm hoch.
  • Zum Restaurant führt alternativ zu drei Stufen eine Rampe (18 % Neigung auf einer Länge von 3 m und einer Breite von 105 cm). 
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Scooter

Zimmer 106 im UG (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 145 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) sowie links und rechts neben dem Bett sind mindestens 150 cm x 150 cm groß.  
  • Das Bett ist 66 cm hoch. 
  • Ein Pflegebett kann zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor der Tür, dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 57 cm, rechts 140 cm x 57 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 140 cm x 140 cm groß. Es sind ein Duschstuhl und ein Haltegriff vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 112 im EG (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 145 cm breit.
  •  Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank)mindestens 150 cm x 150 cm;  
    links neben dem Bett 90 cm x 190 cm und rechts 200 cm x 190 cm. 
  • Das Bett ist 66 cm hoch. 
  • Ein Pflegebett kann zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor der Tür, dem WC und dem Waschbecken 135 cm x 140 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 57 cm, rechts 120 cm x 57 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 130 cm x 130 cm groß. Es sind ein Duschstuhl und ein Haltegriff vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliche WC für Menschen mit Behinderung (Untergeschoss)

  • Die Tür öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem WC, dem Waschbecken und der Tür 100 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 23 cm x 70 cm, rechts 50 cm x 70 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. 
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Wellness & SPA Bereich (2. Obergeschoss)

  • Der Wellness- und Spabereich wurde erhoben, aber in der Bewertung nicht berücksichtigt.
  • Der Wellnessbereich, der Pool und die Sauna sind nur über Stufen erreichbar.
  • Die Saunatür ist 80 cm breit. Ein Saunarollstuhl kann auf Anfrage über das örtliche Sanitätshaus zur Verfügung gestellt werden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden. 
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 

Zimmer 106 und 112 (Doppelzimmer)

  • Es ist keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Im Eingangsbereich sind Glastüren vorhanden. Diese öffnen automatisch, sie sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.  
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser Schrift gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und in den Zimmern sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen. Beim Frühstück werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 300 cm x 500 cm).
  • Zwischen Parkplatz und Eingang ist der Weg 20 m lang und leicht begeh- und befahrbar. 
  • In 250 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle "Inselsee". Der Weg zwischen Bushaltestelle und Eingang ist nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume (außer dem Wellnessbereich) sind ebenerdig, über eine Rampe oder per Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist 95 cm x 130 cm groß (Breite x Tiefe).
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit (bis auf einzelne Türen im Wellness & SPA Bereich).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 78 cm hoch.
  • Zum Restaurant führt alternativ zu drei Stufen eine Rampe (18 % Neigung auf einer Länge von 3 m und einer Breite von 105 cm). 
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm). 
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Scooter

Zimmer 106 im UG (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 145 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) sowie links und rechts neben dem Bett sind mindestens 150 cm x 150 cm groß.  
  • Das Bett ist 66 cm hoch. 
  • Ein Pflegebett kann zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor der Tür, dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 57 cm, rechts 140 cm x 57 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 140 cm x 140 cm groß. Es sind ein Duschstuhl und ein Haltegriff vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 112 im EG (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 145 cm breit.
  •  Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank)mindestens 150 cm x 150 cm;  
    links neben dem Bett 90 cm x 190 cm und rechts 200 cm x 190 cm. 
  • Das Bett ist 66 cm hoch. 
  • Ein Pflegebett kann zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor der Tür, dem WC und dem Waschbecken 135 cm x 140 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 57 cm, rechts 120 cm x 57 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 130 cm x 130 cm groß. Es sind ein Duschstuhl und ein Haltegriff vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliche WC für Menschen mit Behinderung (Untergeschoss)

  • Die Tür öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem WC, dem Waschbecken und der Tür 100 cm x 200 cm;
    links neben dem WC 23 cm x 70 cm, rechts 50 cm x 70 cm.
  • Am WC sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. 
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Wellness & SPA Bereich (2. Obergeschoss)

  • Der Wellness- und Spabereich wurde erhoben, aber in der Bewertung nicht berücksichtigt.
  • Der Wellnessbereich, der Pool und die Sauna sind nur über Stufen erreichbar.
  • Die Saunatür ist 80 cm breit. Ein Saunarollstuhl kann auf Anfrage über das örtliche Sanitätshaus zur Verfügung gestellt werden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden. 
  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 

Zimmer 106 und 112 (Doppelzimmer)

  • Es ist keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Im Eingangsbereich sind Glastüren vorhanden. Diese öffnen automatisch, sie sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.  
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser Schrift gestaltet. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und in den Zimmern sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen. Beim Frühstück werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juni 2021 - Mai 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Kurhaus am Inselsee Hotel & Restaurant

Adresse & Kontakt

Kurhaus am Inselsee Hotel & Restaurant
Heidberg 1
18273 Güstrow
8

Telefonnummer:+49 3843 850 0
Faxnummer:+49 3843 850 100
E-Mail-Adresse:info@kurhaus-guestrow.de
Website:http://www.kurhaus-guestrow.de

Partner & Lizenznehmer

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback