Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Kramer-Witwen-Wohnung

Hamburg

Herzlich willkommen!

Die Kramer-Witwen-Wohnung ist eines der letzten erhaltenen Beispiele für eine typisch hamburgische Wohnhofsanlage aus dem 17. Jahrhundert. Die Wohnungen, die so genannten Krameramtsstuben, wurden für die Witwen der Mitglieder des Krameramts erbaut. Eine dieser Wohnungen wurde im Stil des 19. Jahrhunderts ausgestattet und kann besichtigt werden.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • Der Weg vom der Straße zum Eingang ist 25 m lang, nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 10,5 % über eine Strecke von 8 m.
  • Das Gebäude ist über eine Stufe zugänglich.
  • Das 1. und 2. Obergeschoss sind nur über Treppen zugänglich. Die Treppen sind sehr steil und die Stufen kurz.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 45 cm breit.
  • Es ist kein öffentliches WC vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Die Treppen zum 1. und 2. Obergeschoss sind sehr steil und die Stufen kurz.
  • Es gibt keine schriftlichen Informationen zu den Exponaten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Treppen zum 1. und 2. Obergeschoss sind sehr steil. Die Stufen sind kurz und nicht visuell kontrastreich gestaltet. Es gibt einen einseitigen Handlauf.
  • Es gibt keine schriftlichen Informationen zu den Exponaten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Das Museum ist von außen gut erkennbar.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • Der Weg vom der Straße zum Eingang ist 25 m lang, nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 10,5 % über eine Strecke von 8 m.
  • Das Gebäude ist über eine Stufe zugänglich.
  • Das 1. und 2. Obergeschoss sind nur über Treppen zugänglich. Die Treppen sind sehr steil und die Stufen kurz.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 45 cm breit.
  • Es ist kein öffentliches WC vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Die Treppen zum 1. und 2. Obergeschoss sind sehr steil und die Stufen kurz.
  • Es gibt keine schriftlichen Informationen zu den Exponaten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Treppen zum 1. und 2. Obergeschoss sind sehr steil. Die Stufen sind kurz und nicht visuell kontrastreich gestaltet. Es gibt einen einseitigen Handlauf.
  • Es gibt keine schriftlichen Informationen zu den Exponaten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Das Museum ist von außen gut erkennbar.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juni 2022 - Mai 2025

Information zur Kennzeichnung "Information zur Barrierefreiheit"

Bildergalerie

Kramer-Witwen-Wohnung

Adresse & Kontakt

Kramer-Witwen-Wohnung
Krayenkamp 10
20459 Hamburg
6

Telefonnummer:+49 40 37501988
E-Mail-Adresse:info@mhg.shmh.de
Website:https://shmh.de/de/kramer-witwen-wohnung

Partner & Lizenznehmer

DSFT im Auftrag der Hamburg Tourismus GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback