Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Klosterschenke Barmherzige Brüder Reichenbach

Reichenbach

 Die Klosterschenke soll ein Treffpunkt für alle sein. Den Besucher erwartet ein ansprechendes Ambiente, eine Mischung aus rustikal und modern – ohne kitschig zu sein. Leckeres Essen – auch zum Mitnehmen  –, zubereitet von Wilhelm Zakl und seinem Team, denen man dabei sogar  über die Schulter schauen kann. Eine große Sonnenterasse für einen erfrischenden Eisbecher und mehr. Absolut wichtig ist der inklusive Aspekt: Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob die Gäste aus dem  Ort, der Einrichtung, als Besucher oder als Touristen auf den  Klosterberg kommen – alle sind willkommen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte

  • Es gibt sieben nicht gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: mindestens 350 cm x 500 cm). Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Klosterschenke ist 30 m lang. Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Klostergebäude ist 50 m lang. Die Wege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Klosterschenke ebenso wie das Klostergebäude sind stufenlos zugänglich, zum Klostergebäude ist eine Türschwelle von 3 cm Höhe (Innentür) zu überwinden.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos/ebenerdig zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Die Theke in der Klosterschenke ist an der niedrigsten Stelle 91 cm hoch.
  • In der Schenke und im Nebenraum sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator, Scooter.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Tür öffnet zur Seite (Raumspartüren, Schiebetüren).
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür und vor dem WC mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem Waschbecken 150 cm x 100 cm;
    links neben dem WC 34 cm x 50 cm und rechts neben dem WC 78 cm x 50 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und teilweise barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude/Objekt optisch deutlich wahrnehmbar.
  • In der Klosterschenke und im Nebenraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und teilweise barrierefrei für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Die Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen in Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm.
  • Die Schrift der Speisekarte in der Klosterschenke ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist eine Speisekarte in Großschrift und Brailleschrift vorhanden. Außerdem steht ein Tablet-PC zum Vergrößern und Sprachausgabe zur Verfügung.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen)

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Klosterschenke sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite. Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.
  • Informationen zur Orientierung sind bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden. Außerdem steht ein Tablet-PC mit Bildern zum Vergrößern und Sprachausgabe zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte

  • Es gibt sieben nicht gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: mindestens 350 cm x 500 cm). Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Klosterschenke ist 30 m lang. Der Weg vom Parkplatz zum Eingang Klostergebäude ist 50 m lang. Die Wege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Klosterschenke ebenso wie das Klostergebäude sind stufenlos zugänglich, zum Klostergebäude ist eine Türschwelle von 3 cm Höhe (Innentür) zu überwinden.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos/ebenerdig zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Die Theke in der Klosterschenke ist an der niedrigsten Stelle 91 cm hoch.
  • In der Schenke und im Nebenraum sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator, Scooter.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Tür öffnet zur Seite (Raumspartüren, Schiebetüren).
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür und vor dem WC mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem Waschbecken 150 cm x 100 cm;
    links neben dem WC 34 cm x 50 cm und rechts neben dem WC 78 cm x 50 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und teilweise barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude/Objekt optisch deutlich wahrnehmbar.
  • In der Klosterschenke und im Nebenraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und teilweise barrierefrei für blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Die Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen in Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm.
  • Die Schrift der Speisekarte in der Klosterschenke ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist eine Speisekarte in Großschrift und Brailleschrift vorhanden. Außerdem steht ein Tablet-PC zum Vergrößern und Sprachausgabe zur Verfügung.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen)

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Klosterschenke sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite. Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.
  • Informationen zur Orientierung sind bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden. Außerdem steht ein Tablet-PC mit Bildern zum Vergrößern und Sprachausgabe zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2020 - September 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Blinde" Piktogramm "barrierefrei für Kognitive Beeinträchtigungen"

Bildergalerie

Klosterschenke Barmherzige Brüder Reichenbach

Adresse & Kontakt

Klosterschenke Barmherzige Brüder Reichenbach
Eustachius-Kugler-Straße 2
93189 Reichenbach
2

Telefonnummer: 09464 10-414
E-Mail-Adresse:kathrin.beyer@sebb-bayern.de
Website:https://barmherzige-reichenbach.de/de/klosterschenke/

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2020 Reisen für Alle