Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Jugendherberge Naumburg

Naumburg

Für allgemeine Informationen besuchen Sie bitte die Website www.jugendherberge-naumburg.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es sind öffentliche Parkplätze vorhanden. Stellplätze für Menschen mit Behinderung sind nicht ausgeschildert (Entfernung zum Eingang 170 m).
  • Vom Parkplatz aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang.
  • Der Haupteingang ist über eine 6 m lange Rampe mit 7% Steigung und beidseitigen Handläufen erreichbar. Die Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe beträgt 120 cm x 300 cm.
  • Die beiden hintereinander liegenden Eingangstüren sind mindestens 190 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 94 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder über eine Rampe erreichbar (Ausnahme: Mehrzweckgebäude mit 13 cm Schwelle).
  • In öffentlichen Bereichen sind Flure breiter als 200 cm und Durchgänge größer als 88 cm. Türen haben eine Mindestbreite von 90 cm (Ausnahmen: Tür im Zimmer 10 mit 81 cm, zum WC 69 cm und zum Veranstaltungssaal 82 cm). Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Außenwege sind mindestens 100 cm breit (meist breiter) und haben eine maximale Längsneigung von bis zu 9%.
  • Im Speise- und Seminarraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Der Veranstaltungssaal im Mehrzweckgebäude sowie der Grillplatz haben jeweils eine 13 cm hohe Schwelle.
  • Die von der Rezeption aus ebenerdig zugängliche Terrasse ist 4 m  x 14 m groß, die schmalste Durchgangsbreite beträgt je nach Tischanordnung mindestens 51 cm. Unterfahrbare Tische mit einer Höhe von 80 cm sind vorhanden.
  • Der 33 Meter x 20 Meter große Ballspielplatz ist für Rollstühle befahrbar. Es gibt keine Spielgeräte.

Zimmer 10 mit Sanitärraum

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 282 cm x 85 cm und rechts neben dem Bett 113 cm x 124 cm. Links steht das Bett an der Wand. Es ist nicht unterfahrbar. Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden. Das Doppelstockbett kann für Menschen mit Behinderung umgerüstet werden.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Zimmer beträgt 85 cm.
  • Es gibt keinen für Menschen mit Behinderung konzipierten Sanitärraum im Zimmer 10. Die WC-Tür ist 69 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Gäste können ein öffentliches Behinderten-WC im Gebäude in 56 m Entfernung nutzen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keine induktive Höranlage und keinen Alarm im Gebäude.
  • Im Speiseraum sind Tische mit heller und blendfreier Umgebung, an denen keine Lampen stehen oder hängen, vorhanden. Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen gibt es nicht.
  • Im Zimmer ist kein Fernseher mit Videotext oder W-LAN vorhanden. Es gibt keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes. Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich gestaltet oder durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelag erkennbar. Beschilderungen sind in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift vorhanden. Die kontrastarme Treppe am Eingang verfügt über 3 Stufen und hat keine Handläufe. Alternativ ist der Eingang über eine 6 Meter lange feste Rampe mit 7% Steigung zu erreichen.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen versehen. Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet. Es gibt meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg bzw. Raum ragende Gegenstände.
  • Allgemeine Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Im Außenbereich gibt es meist keine Gehwegbegrenzung, die taktil erfassbar und visuell kontrastreich gestaltet ist. Bodenindikatoren sind nicht vorhanden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar. Beschilderungen hingegen nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Im Außenbereich ist das Ziel des Weges nicht in Sichtweite. Im Innenbereich sind Ziele hingegen teilweise in Sichtweite.
  • Informationen sind nicht als Piktogramme oder Bilder dargestellt. Es gibt keine Informationen in leichter Sprache und kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es sind öffentliche Parkplätze vorhanden. Stellplätze für Menschen mit Behinderung sind nicht ausgeschildert (Entfernung zum Eingang 170 m).
  • Vom Parkplatz aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang.
  • Der Haupteingang ist über eine 6 m lange Rampe mit 7% Steigung und beidseitigen Handläufen erreichbar. Die Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe beträgt 120 cm x 300 cm.
  • Die beiden hintereinander liegenden Eingangstüren sind mindestens 190 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 94 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder über eine Rampe erreichbar (Ausnahme: Mehrzweckgebäude mit 13 cm Schwelle).
  • In öffentlichen Bereichen sind Flure breiter als 200 cm und Durchgänge größer als 88 cm. Türen haben eine Mindestbreite von 90 cm (Ausnahmen: Tür im Zimmer 10 mit 81 cm, zum WC 69 cm und zum Veranstaltungssaal 82 cm). Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Außenwege sind mindestens 100 cm breit (meist breiter) und haben eine maximale Längsneigung von bis zu 9%.
  • Im Speise- und Seminarraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Der Veranstaltungssaal im Mehrzweckgebäude sowie der Grillplatz haben jeweils eine 13 cm hohe Schwelle.
  • Die von der Rezeption aus ebenerdig zugängliche Terrasse ist 4 m  x 14 m groß, die schmalste Durchgangsbreite beträgt je nach Tischanordnung mindestens 51 cm. Unterfahrbare Tische mit einer Höhe von 80 cm sind vorhanden.
  • Der 33 Meter x 20 Meter große Ballspielplatz ist für Rollstühle befahrbar. Es gibt keine Spielgeräte.

Zimmer 10 mit Sanitärraum

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 282 cm x 85 cm und rechts neben dem Bett 113 cm x 124 cm. Links steht das Bett an der Wand. Es ist nicht unterfahrbar. Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden. Das Doppelstockbett kann für Menschen mit Behinderung umgerüstet werden.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Zimmer beträgt 85 cm.
  • Es gibt keinen für Menschen mit Behinderung konzipierten Sanitärraum im Zimmer 10. Die WC-Tür ist 69 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Gäste können ein öffentliches Behinderten-WC im Gebäude in 56 m Entfernung nutzen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keine induktive Höranlage und keinen Alarm im Gebäude.
  • Im Speiseraum sind Tische mit heller und blendfreier Umgebung, an denen keine Lampen stehen oder hängen, vorhanden. Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen gibt es nicht.
  • Im Zimmer ist kein Fernseher mit Videotext oder W-LAN vorhanden. Es gibt keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes. Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich gestaltet oder durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelag erkennbar. Beschilderungen sind in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift vorhanden. Die kontrastarme Treppe am Eingang verfügt über 3 Stufen und hat keine Handläufe. Alternativ ist der Eingang über eine 6 Meter lange feste Rampe mit 7% Steigung zu erreichen.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen versehen. Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet. Es gibt meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg bzw. Raum ragende Gegenstände.
  • Allgemeine Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Im Außenbereich gibt es meist keine Gehwegbegrenzung, die taktil erfassbar und visuell kontrastreich gestaltet ist. Bodenindikatoren sind nicht vorhanden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar. Beschilderungen hingegen nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Im Außenbereich ist das Ziel des Weges nicht in Sichtweite. Im Innenbereich sind Ziele hingegen teilweise in Sichtweite.
  • Informationen sind nicht als Piktogramme oder Bilder dargestellt. Es gibt keine Informationen in leichter Sprache und kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2017 - Februar 2020

Information zur Kennzeichnung "Information zur Barrierefreiheit"

Bildergalerie

Jugendherberge Naumburg

Adresse & Kontakt

Jugendherberge Naumburg
Am Tennisplatz 9
06618 Naumburg
14

Telefonnummer:+49 3445 703422
E-Mail-Adresse:naumburg@jugendherberge.de
Website:http://www.jugendherberge-naumburg.de

Partner & Lizenznehmer

  • IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle