Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Jugendherberge Dachau

Dachau

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.dachau.jugendherberge.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 70 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Hinter der Rezeption gelangt man in den Eingangssaal über drei Stufen oder eine Rampe mit einer Neigung von 7 %.
  • Die Zimmer und die Seminarräume 4 und 5 erreicht man über einen Aufzug oder das Treppenhaus.
  • Die Aufzugskabine ist 93 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür ist 90 cm.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Im Zimmer 10 (Zimmer 9 und 11 sind baugleich) sind die Bewegungsflächen mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.

Sanitärraum im Zimmer 10

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC (Breite x Tiefe) betragen links 15 cm x 69 cm und rechts 128 cm x 69 cm.
  • Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar, und der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich und 120 cm x 120 cm groß.
  • Es sind ein Duschstuhl und Haltegriffe vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC (Breite x Tiefe) betragen links 87 cm x 69 cm und rechts 15 cm x 69 cm.
  • Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, und der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Das Anklopfen an die Schlafraumtür wird nicht durch ein Blink- oder Blitzsignal angezeigt.
  • Im Schlafraum ist keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Ein W-LAN Zugang steht nur in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung.
  • Bei einem akustischen Alarm geht das Personal durch alle Räume bzw. Bereiche.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.

Speisesaal

  • Es sind 20 Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es gibt 20 Tische, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es gibt 20 Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden, jedoch nicht während der Essensausgabe im Speisesaal.
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • In den Innenbereichen sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg ragende Gegenstände oder Stolperstellen, vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Bodenindikatoren vorhanden. Andere bauliche Elemente können nur bedingt als Orientierungshilfen genutzt werden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Bei Treppen sind die Stufen teilweise mit visuell kontrastierenden Kanten versehen.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
  • Informationen sind nicht bildhaft und mit wenigen Piktogrammen dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 70 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Hinter der Rezeption gelangt man in den Eingangssaal über drei Stufen oder eine Rampe mit einer Neigung von 7 %.
  • Die Zimmer und die Seminarräume 4 und 5 erreicht man über einen Aufzug oder das Treppenhaus.
  • Die Aufzugskabine ist 93 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür ist 90 cm.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Im Zimmer 10 (Zimmer 9 und 11 sind baugleich) sind die Bewegungsflächen mindestens 200 cm x 200 cm.
  • Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.

Sanitärraum im Zimmer 10

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC (Breite x Tiefe) betragen links 15 cm x 69 cm und rechts 128 cm x 69 cm.
  • Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar, und der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich und 120 cm x 120 cm groß.
  • Es sind ein Duschstuhl und Haltegriffe vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC (Breite x Tiefe) betragen links 87 cm x 69 cm und rechts 15 cm x 69 cm.
  • Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, und der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Das Anklopfen an die Schlafraumtür wird nicht durch ein Blink- oder Blitzsignal angezeigt.
  • Im Schlafraum ist keine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Ein W-LAN Zugang steht nur in den öffentlichen Bereichen zur Verfügung.
  • Bei einem akustischen Alarm geht das Personal durch alle Räume bzw. Bereiche.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.

Speisesaal

  • Es sind 20 Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es gibt 20 Tische, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es gibt 20 Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden, jedoch nicht während der Essensausgabe im Speisesaal.
  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • In den Innenbereichen sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg ragende Gegenstände oder Stolperstellen, vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Bodenindikatoren vorhanden. Andere bauliche Elemente können nur bedingt als Orientierungshilfen genutzt werden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Bei Treppen sind die Stufen teilweise mit visuell kontrastierenden Kanten versehen.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
  • Informationen sind nicht bildhaft und mit wenigen Piktogrammen dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2016 - Januar 2019

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Jugendherberge Dachau

Adresse & Kontakt

Jugendherberge Dachau
Roßwachtstr. 15
85221 Dachau
2

Telefonnummer:08131 / 322950
E-Mail-Adresse:dachau@jugendherberge.de
Website:www.dachau.jugendherberge.de

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2018 Reisen für Alle