Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Hotel Birke

Kiel-Hasseldieksdamm

Herzlich willkommen!

Herzlich Willkommen im Ringhotel Birke in Kiel!

Bei uns erwarten Sie insgesamt 84 Hotelzimmer, Suiten und Appartements in einem maritimen und modernen Ambiente. Wohlfühlen wird im Hotel Birke großgeschrieben. In unserem "Birke Spa" legen wir großen Wert auf natürliche und ökologische Produkte. Schauen Sie bei Ihrem Besuch gern einmal in unserem Wellnessbereich vorbei! Außer einem vielseitigen Wellnessangebot umfasst das Konzept des Hotels auch einen modernen Tagungsbereich für Ihre Tagungen, Seminare und Schulungen. In insgesamt acht Veranstaltungsräumen bieten wir Ihnen modernste Veranstaltungstechnik mit persönlicher Betreuung.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer “.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 11 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6 %.
  • In 200 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle Waldesruh.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Rampe außen zum Tagungsraum hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 13 m.
  • Die Aufzugkabine ist 110 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 86 cm breit. 
  • Die Rezeption ist 147 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Zum Einstieg in das Schwimmbecken gibt es flache Treppenstufen mit Handlauf und
    eine Leiter mit Handlauf. Ein Personenlift ist geplant.
  • Im Speiseraum Fischers Fritz sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 149 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 120 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 120 cm x 150 cm; rechts neben dem Bett 90 cm x 150 cm.
  • Das Bett ist 65 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    rechts neben dem WC 33 cm x 70 cm, links neben dem WC 80 cm x 70 cm.  Die Anfahrbarkeit rechts neben dem WC ist durch ein Schränkchen verstellt, dieses könnte eventuell verstellt werden.
  • Es sind links und rechts vom WC hochklappbare Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts ist einhängbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 120 cm x 150 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Untergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm; links neben dem WC 78 cm x 54 cm und rechts neben dem WC 69 cm x 54 cm.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt eine induktive Höranlage an der Rezeption.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch und optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Speiseraum Fischers Fritz sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Zimmer (Doppelzimmer)

  • Ein Anklopfen oder Klingeln wird durch Lichtsignal in folgenden acht Zimmern angezeigt: Nr. 149, 150, 151, 152, 181, 182, 183, 184
  • In den Zimmern Nr.  149, 150, 151, 152, 181, 182, 183, 184 ist ein Alarm (z.B. bei Feueralarm) optisch wahrnehmbar. 
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Außenwege haben meist eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben einen einseitigen Handlauf.
  • Die Schrift der Speisekarte im Restaurant Fischers Fritz ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es ist eine Speisekarte in Großschrift vorhanden, jedoch keine in Brailleschrift.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist nicht in Sichtweite und es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer “.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 11 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 6 %.
  • In 200 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle Waldesruh.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Rampe außen zum Tagungsraum hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 13 m.
  • Die Aufzugkabine ist 110 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 86 cm breit. 
  • Die Rezeption ist 147 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Zum Einstieg in das Schwimmbecken gibt es flache Treppenstufen mit Handlauf und
    eine Leiter mit Handlauf. Ein Personenlift ist geplant.
  • Im Speiseraum Fischers Fritz sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 149 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 120 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 120 cm x 150 cm; rechts neben dem Bett 90 cm x 150 cm.
  • Das Bett ist 65 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    rechts neben dem WC 33 cm x 70 cm, links neben dem WC 80 cm x 70 cm.  Die Anfahrbarkeit rechts neben dem WC ist durch ein Schränkchen verstellt, dieses könnte eventuell verstellt werden.
  • Es sind links und rechts vom WC hochklappbare Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts ist einhängbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 120 cm x 150 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Untergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm; links neben dem WC 78 cm x 54 cm und rechts neben dem WC 69 cm x 54 cm.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt eine induktive Höranlage an der Rezeption.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch und optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Speiseraum Fischers Fritz sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Zimmer (Doppelzimmer)

  • Ein Anklopfen oder Klingeln wird durch Lichtsignal in folgenden acht Zimmern angezeigt: Nr. 149, 150, 151, 152, 181, 182, 183, 184
  • In den Zimmern Nr.  149, 150, 151, 152, 181, 182, 183, 184 ist ein Alarm (z.B. bei Feueralarm) optisch wahrnehmbar. 
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Außenwege haben meist eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben einen einseitigen Handlauf.
  • Die Schrift der Speisekarte im Restaurant Fischers Fritz ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es ist eine Speisekarte in Großschrift vorhanden, jedoch keine in Brailleschrift.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist nicht in Sichtweite und es sind keine Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2020 - Juni 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos"

Bildergalerie

Hotel Birke

Adresse & Kontakt

Hotel Birke
Martenshofweg 2-8
24108 Kiel-Hasseldieksdamm
15

Telefonnummer:+ 49 431 5331 300
Faxnummer:+ 49 431 5331 333
E-Mail-Adresse:info@hotel-birke.de
Website:www.hotel-birke.de

Partner & Lizenznehmer

Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback