Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Hasseröder Burghotel

Wernigerode

"Wir setzen Ihrem Urlaub die Krone auf…“

…lautet der Slogan des Hasseröder Burghotels, das am Fuße des Brockens mit Blick auf den höchsten Berg des Harzes und die bunte Fachwerkstadt Wernigerode gelegen ist. Hier – am Ortsrand der historischen Altstadt – verbindet sich die angenehme Behaglichkeit mit dem mittelalterlichen Flair der Harzstadt. Der angedeutete Burgfried und die Zinnen des großzügigen Gebäudekomplexes lassen erahnen, was sich hinter den Mauern verbirgt - ein modernes Themenhotel mit mittelalterlichem Ambiente. Mit seinen modernen Zimmern, Familienappartements und Suiten bietet das Hotel einen optimalen Ausgangspunkt, um den Harz mit all seinen Facetten zu erkunden. Egal ob Familien, Paare, Großeltern mit Enkeln, Allein- oder Geschäftsreisende – im Hasseröder Burghotel sind Sie herzlich willkommen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt sechs gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 60 m lang. Er ist nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 8 % über eine Strecke von 7 m.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe und Aufzüge zugänglich.
  • Die Rampe im Flur 9. OG zum Fitnessraum hat eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 3 m.
  • Die Aufzugkabine EG - 1. UG ist 114 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Die Aufzugkabine EG - 10. OG ist 175 cm x 158 cm groß. Die Aufzugtür ist 120 cm breit (ein 2. Aufzug ist baugleich).
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Ausnahmen: Die Badtüren in den Zimmern 201, 209 und 225 sind 69 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 74 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Restaurant „Burghof“ und im Burgcafé sowie in den Bars Excalibur und Raubritter im 1. UG sind keine unterfahrbaren Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 201 (Doppelzimmer mit Zustellmöglichkeit, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen hinter der Tür sind mindestens 120 cm x 120 cm groß.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 116 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 170 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 59 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 80 cm x 145 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 209 Familien-Appartement mit 2 Schlafräumen (Mehrbettzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertüren sind 81 cm breit.
  • Es ist eine Verbindungstür zu einem weiteren Zimmer vorhanden.
  • Der schmalste Durchgang im 1. Schlafraum ist 86 cm, im 2. Schlafraum 130 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum 1 betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 110 cm x 110 cm;
    links neben dem Bett 90 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 47 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum 2 (groß) betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 140 cm x 140 cm;
    links neben dem Bett 107 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 90 cm x 200 cm.
  • Die Betten sind 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 80 cm x 145 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 221 (Doppelzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Es sind vier baugleiche Zimmer vorhanden.
  • Die Zimmertür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) sowie links neben dem Bett mindestens 150 cm x 150 cm; rechts neben dem Bett 43 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Badtür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 85 cm x 50 cm und rechts neben dem WC 110 cm x 50 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 130 cm x 130 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 225 Familienzimmer Komfort (Mehrbettzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 62 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 63 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Badtür ist 69 cm breit.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 100 cm x 190 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch und akustisch bestätigt.
  • Im Restaurant „Burghof“, im Burgcafé sowie in der Raubritterbar im 1. UG sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt im Restaurant „Burghof“ und in der Raubritterbar einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Zimmer 201, 209, 221 und 225 (Doppelzimmer und Mehrbettzimmer)

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann.
  • W-LAN wird im gesamten Haus kostenlos angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden, außer: in den Zimmern.
  • Außenwege haben eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Ausnahmen: Bar Excalibur
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch und akustisch bestätigt. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Die Schrift der Speisekarte im Café ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt sechs gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 60 m lang. Er ist nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 8 % über eine Strecke von 7 m.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe und Aufzüge zugänglich.
  • Die Rampe im Flur 9. OG zum Fitnessraum hat eine maximale Neigung von 6 % und eine Gesamtlänge von 3 m.
  • Die Aufzugkabine EG - 1. UG ist 114 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Die Aufzugkabine EG - 10. OG ist 175 cm x 158 cm groß. Die Aufzugtür ist 120 cm breit (ein 2. Aufzug ist baugleich).
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Ausnahmen: Die Badtüren in den Zimmern 201, 209 und 225 sind 69 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 74 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Restaurant „Burghof“ und im Burgcafé sowie in den Bars Excalibur und Raubritter im 1. UG sind keine unterfahrbaren Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 201 (Doppelzimmer mit Zustellmöglichkeit, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen hinter der Tür sind mindestens 120 cm x 120 cm groß.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 116 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 170 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 59 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 80 cm x 145 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 209 Familien-Appartement mit 2 Schlafräumen (Mehrbettzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertüren sind 81 cm breit.
  • Es ist eine Verbindungstür zu einem weiteren Zimmer vorhanden.
  • Der schmalste Durchgang im 1. Schlafraum ist 86 cm, im 2. Schlafraum 130 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum 1 betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 110 cm x 110 cm;
    links neben dem Bett 90 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 47 cm x 200 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum 2 (groß) betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 140 cm x 140 cm;
    links neben dem Bett 107 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 90 cm x 200 cm.
  • Die Betten sind 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 80 cm x 145 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 221 (Doppelzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Es sind vier baugleiche Zimmer vorhanden.
  • Die Zimmertür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) sowie links neben dem Bett mindestens 150 cm x 150 cm; rechts neben dem Bett 43 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Badtür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 85 cm x 50 cm und rechts neben dem WC 110 cm x 50 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 130 cm x 130 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Zimmer 225 Familienzimmer Komfort (Mehrbettzimmer, 2. Obergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 150 cm x 150 cm;
    links neben dem Bett 62 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 63 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).
  • Die Badtür ist 69 cm breit.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 100 cm x 190 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss)

  • Die Tür öffnet nach innen, beeinflusst aber die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken nicht.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch und akustisch bestätigt.
  • Im Restaurant „Burghof“, im Burgcafé sowie in der Raubritterbar im 1. UG sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt im Restaurant „Burghof“ und in der Raubritterbar einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Zimmer 201, 209, 221 und 225 (Doppelzimmer und Mehrbettzimmer)

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann.
  • W-LAN wird im gesamten Haus kostenlos angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden, außer: in den Zimmern.
  • Außenwege haben eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Ausnahmen: Bar Excalibur
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch und akustisch bestätigt. Die Halteposition wird durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Die Schrift der Speisekarte im Café ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2020 - Januar 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung"

Bildergalerie

Hasseröder Burghotel

Adresse & Kontakt

Hasseröder Burghotel
Langer Stieg 62
38855 Wernigerode
14

Telefonnummer:+49 3943 5164-0
E-Mail-Adresse:info@hasseroeder-burghotel.de
Website:www.hasseroeder-burghotel.de

Partner & Lizenznehmer

  • IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle