Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Food Hotel Neuwied

Neuwied

Erstklassigen Service, außergewöhnliches Design und ein einzigartiges Konzept.

Mit unseren 113 Zimmern und 6 Tagungsräumen  ist das Food Hotel Neuwied Ihr Top-Hotel in der Region Mittelrhein für Tagungen, Seminare,  Messen und Feiern. Eingebettet in den Naturpark Rhein-Westerwald erleben Sie eine tolle landschaftliche Kulisse, die auch Ihren Urlaub oder Kurzurlaub zu einem abwechslungsreichen Erlebnis werden lässt.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein ausgeschilderter Parkplatz für Menschen mit Behinderung am Hotel und ein weiterer am Restaurant zur Verfügung (Stellplatzgröße: mindestens 420 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Hotelparkplatz zum Haupteingang ist 50 m lang. Er ist  leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 8 % über eine Strecke von 8 m. 
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Die Rezeption mit Kassenbereich ist 110 cm hoch. Es gibt keine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Die Türen und Durchgänge der öffentlichen Bereiche sind mindestens 90 cm breit. (Ausnahme: Tür zu Zimmer 230 und Sanitärraum sind 81 cm bzw. 69 cm breit).
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder über Aufzüge erreichbar.
  • Die Aufzugskabine (Rezeption bis ins 3. OG) ist 111 cm x 140 cm groß. Die Aufzugskabine (Nebeneingang zu den Zimmern 103 und 115) ist 108 cm x 209 cm groß. 
  • Im Frühstücksraum/Restaurant Marktbistro sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl

Zimmer 103 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Das Zimmer ist als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 200 cm, links neben dem Bett 200 cm x 200 cm, rechts steht das Bett an der Wand.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 160 cm x 70 cm und rechts 30 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar. 
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich. Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 140 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.  Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Zimmer 115 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Das Zimmer ist als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 200 cm, rechts neben dem Bett 200 cm x 200 cm, links steht das Bett an der Wand.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 70 cm und rechts 160 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar. 
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich. Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 160 cm.  
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.  Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Zimmer 230 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 138 cm, rechts neben dem Bett 138 cm x 200 cm, links neben dem Bett 100 cm x 200 cm. Die Betten sind jedoch verschiebbar.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (keine Haltegriffe etc.). 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (im EG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 120 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 100 cm x 70 cm und rechts 30 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und für gehörlose Menschen“

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • In den Aufzügen wird der abgehende Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Restaurant/Frühstücksraum Marktbistro sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 

Zimmer 103 und 115 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Die Zimmer sind als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Es gibt einen optisch wahrnehmbaren Alarm im Zimmer.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN – Zugang zur Verfügung.
  • Das Klingeln des Telefons wird durch ein Blinksignal angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Die Eingangsbereiche sind visuell kontrastreich und die Hausbeschilderung in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • In den Aufzügen (Haupt- und Nebengebäude) erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Haltepositionen werden nicht durch Sprache angesagt.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf. 
  • Im Restaurant/Frühstücksraum Marktbistro ist die Speisekarte ist in schnörkelloser Großschrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen).

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden. 
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein ausgeschilderter Parkplatz für Menschen mit Behinderung am Hotel und ein weiterer am Restaurant zur Verfügung (Stellplatzgröße: mindestens 420 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Hotelparkplatz zum Haupteingang ist 50 m lang. Er ist  leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 8 % über eine Strecke von 8 m. 
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Die Rezeption mit Kassenbereich ist 110 cm hoch. Es gibt keine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Die Türen und Durchgänge der öffentlichen Bereiche sind mindestens 90 cm breit. (Ausnahme: Tür zu Zimmer 230 und Sanitärraum sind 81 cm bzw. 69 cm breit).
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder über Aufzüge erreichbar.
  • Die Aufzugskabine (Rezeption bis ins 3. OG) ist 111 cm x 140 cm groß. Die Aufzugskabine (Nebeneingang zu den Zimmern 103 und 115) ist 108 cm x 209 cm groß. 
  • Im Frühstücksraum/Restaurant Marktbistro sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl

Zimmer 103 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Das Zimmer ist als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 200 cm, links neben dem Bett 200 cm x 200 cm, rechts steht das Bett an der Wand.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 160 cm x 70 cm und rechts 30 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar. 
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich. Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 140 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.  Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Zimmer 115 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Das Zimmer ist als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 200 cm, rechts neben dem Bett 200 cm x 200 cm, links steht das Bett an der Wand.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 30 cm x 70 cm und rechts 160 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar. 
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich. Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 160 cm.  
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.  Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Zimmer 230 (Doppelzimmer)

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 200 cm x 138 cm, rechts neben dem Bett 138 cm x 200 cm, links neben dem Bett 100 cm x 200 cm. Die Betten sind jedoch verschiebbar.
  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (keine Haltegriffe etc.). 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (im EG)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 120 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 100 cm x 70 cm und rechts 30 cm x 70 cm. 
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

 Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und für gehörlose Menschen“

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • In den Aufzügen wird der abgehende Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Restaurant/Frühstücksraum Marktbistro sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 

Zimmer 103 und 115 (Einzel- oder Doppelzimmer)

  • Die Zimmer sind als Einzelzimmer konzipiert, mit einem Zustellbett aber auch als Doppelzimmer nutzbar. 
  • Es gibt einen optisch wahrnehmbaren Alarm im Zimmer.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN – Zugang zur Verfügung.
  • Das Klingeln des Telefons wird durch ein Blinksignal angezeigt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Die Eingangsbereiche sind visuell kontrastreich und die Hausbeschilderung in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • In den Aufzügen (Haupt- und Nebengebäude) erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Haltepositionen werden nicht durch Sprache angesagt.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf. 
  • Im Restaurant/Frühstücksraum Marktbistro ist die Speisekarte ist in schnörkelloser Großschrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen).

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden. 
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2021 - Februar 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos"

Bildergalerie

Food Hotel Neuwied

Adresse & Kontakt

Food Hotel Neuwied
Langendorfer Straße 155-157
56564 Neuwied
11

Telefonnummer:+49 2631 82520
Faxnummer:+49 2631 8252444
E-Mail-Adresse:info@food-hotel.de
Website:http://www.food-hotel.de

Partner & Lizenznehmer

  • Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle