Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Dorint Kurfürstendamm Berlin

Berlin

Herzlich willkommen!

Inspirationen und Erlebnisse in Berlin City West: 

Verschmelzung von Kunst, Lebensart und Genuss ©

Die preisgekrönte Architektur von Jan Kleihues, spektakuläre Kunst von Lüpertz, Toscanelli & Kampmann sowie die einzigartig aufstrebende Fassade haben das Hotel zu einem Wahrzeichen am Kurfürstendamm gemacht. Ein Ort voller Leben, an dem sich Savoir-Vivre und Avantgarde, Gastfreundschaft und Komfort treffen.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt fünf Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Tiefgarage.  Ein Stellplatz ist mindestens 350 cm breit und 500 cm lang. Der Parkplatz ist 20 m vom Eingang entfernt.
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über eine Rampe) möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich (ebenerdig oder über einen Aufzug). Türschwellen sind max. 4 cm hoch.
  • Die Aufzugskabine des Aufzugs zur Tiefgarage ist mindestens 142 cm x 143 groß. Die Aufzugstür ist mindestens 90 cm breit.
  • Die Aufzugskabine der Aufzüge zu den Zimmern, Conference Center, Fitness Area  ist 150 cm x 160 cm groß. Die Aufzugstür ist 110 cm breit.
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 84 cm breit. Ausnahme: Saunatür (71 cm Türbreite), Dampfsauna (62 cm Türbreite).
  • Der Rezeptionscounter ist an der niedrigsten Stelle 100 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • In den Gastronomiebereichen sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollator, Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.)

Komfortzimmer 310 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 136 cm;
    links neben dem Bett 66 cm x 180 cm;
    rechts neben dem Bett 150 cm x 180 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 160 cm x 130 cm;
    vor dem WC 85 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 52 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 52 cm.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 90 cm x 135 cm groß.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Barrierefrei konzipiertes Zimmer 326 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Türschwellen sind maximal 4 cm hoch.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 180 cm;
    links neben dem Bett 155 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 180 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 130 cm x 160 cm;
    vor dem WC 150 cm x 90 cm;
    rechts neben dem WC 90 cm x 52 cm.
    links neben dem WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links und rechts vom WC einen Haltegriff. 
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 110 cm x 150 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Barrierefrei konzipiertes Zimmer 329 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Türschwellen sind maximal 4 cm hoch.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 180 cm;
    links neben dem Bett 180 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 190 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 140 cm x 140 cm;
    vor dem WC 150 cm x 94 cm;
    links neben dem WC 90 cm x 52 cm;
    rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links und rechts vom WC einen Haltegriff. 
  • Der rechte Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 147 cm x 140 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Juniorsuite 423 mit Bad (4. OG)

  • Türen sind mindestens 87 cm breit.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 110 cm;
    links neben dem Bett 140 cm x 170 cm;
    rechts neben dem Bett 115 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist 58 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 140 cm x 120 cm;
    vor dem WC 80 cm x 65 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 52 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 52 cm.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 90 cm x 135 cm groß.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Fitness Area (2.OG)

  • In der Fitness Area gibt es neben dem Fitnessbereich auch einen Saunabereich mit Ruheraum, Duschen, Damen- und Herren WCs, Umkleidebereiche, Kneipp-Fußbecken sowie einer Trockensauna, Dampfbad und Finnische Sauna. 
  • Die Fitness Area ist nicht barrierefrei konzipiert.
  • Die Saunatür ist 71 cm breit. Die Bewegungsfläche vor der unteren Sitzbank beträgt 130 cm x 48 cm. 
  • Die Tür zur Dampfsauna ist 62 cm breit. Die Bewegungsfläche vor der unteren Sitzbank beträgt 200 cm x 70 cm. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Tür ist mindestens 87 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 140 cm x 120 cm;
    vor dem WC 113 cm x 140 cm;
    links neben dem WC 80 cm x 55 cm;
    rechts neben dem WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links vom WC einen Haltegriff. Der Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (1. OG) 

  • Die Tür ist mindestens 88 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 160 cm x 120 cm;
    links neben dem WC 90 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 120 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (2. OG)

  • Die Tür ist mindestens 86 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 140 cm x 150 cm;
    vor dem WC 140 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 40 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm (z.B. bei Feueralarm).
  • Es ist eine induktive Höranlage im Tagungsraum vorhanden.  An der Rezeption dagegen ist keine induktive Höranlage vorhanden. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage., aber nicht optisch.
  • Im Gastronomiebereich sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • In den Zimmern ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Es sind Glastüren vorhanden, die keine Sicherheitsmarkierungen in einer Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm aufweisen.
  • Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden. 
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind fast überall taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. 
  • Treppen haben beidseitig Handläufe. 
  • Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Die Beschilderung zur Orientierung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.) 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Rezeptionscounter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption bzw. im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden. 
  • Es sind keine Informationen in Leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft - teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer".

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt fünf Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Tiefgarage.  Ein Stellplatz ist mindestens 350 cm breit und 500 cm lang. Der Parkplatz ist 20 m vom Eingang entfernt.
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos (max. 2 cm Schwelle, ggf. über eine Rampe) möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich (ebenerdig oder über einen Aufzug). Türschwellen sind max. 4 cm hoch.
  • Die Aufzugskabine des Aufzugs zur Tiefgarage ist mindestens 142 cm x 143 groß. Die Aufzugstür ist mindestens 90 cm breit.
  • Die Aufzugskabine der Aufzüge zu den Zimmern, Conference Center, Fitness Area  ist 150 cm x 160 cm groß. Die Aufzugstür ist 110 cm breit.
  • Durchgänge und Türen sind mindestens 84 cm breit. Ausnahme: Saunatür (71 cm Türbreite), Dampfsauna (62 cm Türbreite).
  • Der Rezeptionscounter ist an der niedrigsten Stelle 100 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • In den Gastronomiebereichen sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm mit einer Tiefe von 30 cm) vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Rollator, Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.)

Komfortzimmer 310 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 136 cm;
    links neben dem Bett 66 cm x 180 cm;
    rechts neben dem Bett 150 cm x 180 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 160 cm x 130 cm;
    vor dem WC 85 cm x 88 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 52 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 52 cm.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 90 cm x 135 cm groß.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Barrierefrei konzipiertes Zimmer 326 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Türschwellen sind maximal 4 cm hoch.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 180 cm;
    links neben dem Bett 155 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 180 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 130 cm x 160 cm;
    vor dem WC 150 cm x 90 cm;
    rechts neben dem WC 90 cm x 52 cm.
    links neben dem WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links und rechts vom WC einen Haltegriff. 
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 110 cm x 150 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Barrierefrei konzipiertes Zimmer 329 mit Bad (3. OG)

  • Türen sind mindestens 84 cm breit.
  • Türschwellen sind maximal 4 cm hoch.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 180 cm;
    links neben dem Bett 180 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 190 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 60 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 140 cm x 140 cm;
    vor dem WC 150 cm x 94 cm;
    links neben dem WC 90 cm x 52 cm;
    rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links und rechts vom WC einen Haltegriff. 
  • Der rechte Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 147 cm x 140 cm groß.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Juniorsuite 423 mit Bad (4. OG)

  • Türen sind mindestens 87 cm breit.
  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 200 cm x 110 cm;
    links neben dem Bett 140 cm x 170 cm;
    rechts neben dem Bett 115 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist 58 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 140 cm x 120 cm;
    vor dem WC 80 cm x 65 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 52 cm;
    rechts neben dem WC 20 cm x 52 cm.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 90 cm x 135 cm groß.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Fitness Area (2.OG)

  • In der Fitness Area gibt es neben dem Fitnessbereich auch einen Saunabereich mit Ruheraum, Duschen, Damen- und Herren WCs, Umkleidebereiche, Kneipp-Fußbecken sowie einer Trockensauna, Dampfbad und Finnische Sauna. 
  • Die Fitness Area ist nicht barrierefrei konzipiert.
  • Die Saunatür ist 71 cm breit. Die Bewegungsfläche vor der unteren Sitzbank beträgt 130 cm x 48 cm. 
  • Die Tür zur Dampfsauna ist 62 cm breit. Die Bewegungsfläche vor der unteren Sitzbank beträgt 200 cm x 70 cm. 

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Die Tür ist mindestens 87 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 140 cm x 120 cm;
    vor dem WC 113 cm x 140 cm;
    links neben dem WC 80 cm x 55 cm;
    rechts neben dem WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es gibt links vom WC einen Haltegriff. Der Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (1. OG) 

  • Die Tür ist mindestens 88 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 160 cm x 120 cm;
    links neben dem WC 90 cm x 70 cm;
    rechts neben dem WC 120 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von weniger als 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (2. OG)

  • Die Tür ist mindestens 86 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 140 cm x 150 cm;
    vor dem WC 140 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 40 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Schnur als Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm (z.B. bei Feueralarm).
  • Es ist eine induktive Höranlage im Tagungsraum vorhanden.  An der Rezeption dagegen ist keine induktive Höranlage vorhanden. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage., aber nicht optisch.
  • Im Gastronomiebereich sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • In den Zimmern ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume  des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden. 
  • Es sind Glastüren vorhanden, die keine Sicherheitsmarkierungen in einer Höhe von 40-70 cm und 120-160 cm aufweisen.
  • Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar und visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden. 
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind fast überall taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. 
  • Treppen haben beidseitig Handläufe. 
  • Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Die Beschilderung zur Orientierung ist in gut lesbarer Schrift gestaltet. Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.) 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Rezeptionscounter ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption bzw. im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden. 
  • Es sind keine Informationen in Leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

April 2022 - März 2025

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Dorint Kurfürstendamm Berlin

Adresse & Kontakt

Dorint Kurfürstendamm Berlin
Augsburger Straße 41
10789 Berlin
3

Telefonnummer:+49 30 8009990
Faxnummer:+49 30 800999-99
E-Mail-Adresse:buchung@dorint.com
Website:https://hotel-berlin.dorint.com/de

Partner & Lizenznehmer

Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback