Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Checkpoint Charlie

Berlin

Herzlich willkommen!

Zwischen 1961 und 1990 war der Checkpoint Charlie einer der bekanntesten Grenzübergänge Berlins durch die Berliner Mauer. Errichtet im August 1961 diente der Kontrollpunkt der Erfassung der Grenzübertritte des westalliierten Militärpersonals, der Sowjetischen Militärverbindungsmission und ausländischer Diplomaten. Heute zählt der Checkpoint Charlie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Parkplätze befinden sich entlang der umliegenden Straßen. Es wird die Anreise mit ÖPNV empfohlen.
  • Die nächsten ÖPNV-Anbindungen sind U-Bahnhof Kochstraße (U6) sowie die Busstation U Kochstraße/Checkpoint Charlie (Bus M29).
  • Der Checkpoint Charlie besteht aus einem Nachbau der ersten amerikanischen Kontrollbaracke. Die Baracke befindet sich auf einer Verkehrsinsel mittig in der Friedrichstraße.
  • Vom Gehweg aus kann der Checkpoint Charlie in der Straßenmitte von allen Seiten betrachtet werden.
  • Die Gehwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar sowie mindestens 150 cm breit.
  • Es ist eine Verkehrsinsel mit abgesenkten Bordsteinen zur Überquerung der dicht befahrenen Straße an der Kreuzung Friedrichstr./Zimmerstr. vorhanden.
  • Über eine Straßenfläche zwischen Baracke und Verkehrsinsel können sich Besucher dem Checkpoint nähern (u.a. um zu Fotografieren). Der Weg ist über den abgesenkten Bordstein in Höhe der Verkehrsinsel stufenlos.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Die Bewegungsflächen vor der ehemaligen Kontrollbaracke sind 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Baracke ist im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
  • Die Leuchtkasten-Installation von Frank Thiel ist etwa 6 m hoch und steht auf einer Verkehrsinsel in der Friedrichstr., direkt vor der Kontrollbaracke des Checkpoints, und ist im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen mitgebracht werden.
  • Gehwegbegrenzungen sind taktil erfassbar.
  • Es ist eine Verkehrsinsel mit abgesenkten Bordsteinen zur Überquerung der dicht befahrenen Straße an der Kreuzung Friedrichstr./Zimmerstr. vorhanden.
  • Über eine Straßenfläche zwischen Baracke und Verkehrsinsel können sich Besucher dem Checkpoint nähern. Der Weg ist über den abgesenkten Bordstein in Höhe der Verkehrsinsel stufenlos.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Exponate sind gut ausgeleuchtet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Der Name der Sehenswürdigkeit ist von außen klar erkennbar.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Parkplätze befinden sich entlang der umliegenden Straßen. Es wird die Anreise mit ÖPNV empfohlen.
  • Die nächsten ÖPNV-Anbindungen sind U-Bahnhof Kochstraße (U6) sowie die Busstation U Kochstraße/Checkpoint Charlie (Bus M29).
  • Der Checkpoint Charlie besteht aus einem Nachbau der ersten amerikanischen Kontrollbaracke. Die Baracke befindet sich auf einer Verkehrsinsel mittig in der Friedrichstraße.
  • Vom Gehweg aus kann der Checkpoint Charlie in der Straßenmitte von allen Seiten betrachtet werden.
  • Die Gehwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar sowie mindestens 150 cm breit.
  • Es ist eine Verkehrsinsel mit abgesenkten Bordsteinen zur Überquerung der dicht befahrenen Straße an der Kreuzung Friedrichstr./Zimmerstr. vorhanden.
  • Über eine Straßenfläche zwischen Baracke und Verkehrsinsel können sich Besucher dem Checkpoint nähern (u.a. um zu Fotografieren). Der Weg ist über den abgesenkten Bordstein in Höhe der Verkehrsinsel stufenlos.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Die Bewegungsflächen vor der ehemaligen Kontrollbaracke sind 150 cm x 150 cm groß.
  • Die Baracke ist im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
  • Die Leuchtkasten-Installation von Frank Thiel ist etwa 6 m hoch und steht auf einer Verkehrsinsel in der Friedrichstr., direkt vor der Kontrollbaracke des Checkpoints, und ist im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen mitgebracht werden.
  • Gehwegbegrenzungen sind taktil erfassbar.
  • Es ist eine Verkehrsinsel mit abgesenkten Bordsteinen zur Überquerung der dicht befahrenen Straße an der Kreuzung Friedrichstr./Zimmerstr. vorhanden.
  • Über eine Straßenfläche zwischen Baracke und Verkehrsinsel können sich Besucher dem Checkpoint nähern. Der Weg ist über den abgesenkten Bordstein in Höhe der Verkehrsinsel stufenlos.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Exponate sind gut ausgeleuchtet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Der Name der Sehenswürdigkeit ist von außen klar erkennbar.
  • Achtung: Es gibt keine Abgrenzung zur Fahrbahn der dicht befahrenen Straße.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2022 - November 2025

Information zur Kennzeichnung "Information zur Barrierefreiheit"

Bildergalerie

Checkpoint Charlie

Adresse & Kontakt

Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 43-45, Straßenmitte
10969 Berlin
3

Telefonnummer:+49 30 25002333 (Visit Berlin)
E-Mail-Adresse:hallo@visitBerlin.de
Website:https://www.visitberlin.de/de/checkpoint-charlie

Partner & Lizenznehmer

Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback