Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

C/O Berlin

Berlin

C/O Berlin ist ein Ausstellungshaus für Fotografie und visuelle Medien und präsentiert im Amerika Haus am Bahnhof Zoo Werke renommierter Künstler, fördert junge Talente und begleitet Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf ihren Entdeckungsreisen durch unsere Bildkultur.

Das barrierefrei konzipierte Ausstellungshaus zeigt pro Jahr eine Vielzahl an Einzel- und Gruppenausstellungen von international bedeutenden Fotografen wie Annie Leibovitz, Martin Parr, Nan Goldin, Anton Corbijn, Peter Lindbergh, Sebastião Salgado oder Stephen Shore – begleitet von Künstlergesprächen, Vorträgen und Führungen.

Seit 2006 fördert C/O Berlin junge Fotografen und Kunstkritiker und zeichnet jährlich ein Talent of the Year mit einer Einzelausstellung und einer Publikation aus. Mit den Education- Programmen Junior, Teens, Perspectives und Adults ergänzt C/O Berlin sein Angebot um den wichtigen Teil der visuellen Bildung.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung in 75 m Entfernung hinter dem Amerikahaus (Stellplatzgröße 350 cm x 550 cm).
  • Der Weg vor dem Eingang ist leicht begeh- und befahrbar (Längsneigung von 3 % über 20 m, alternativ zu Stufen).
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt stufenlos.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Aufzug zugänglich. 
  • Der Aufzug hat eine Kabinengröße von 110 cm x 210 cm. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar. Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar. 
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden. 
  • Im Café (neben dem Eingang) sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Es werden keine speziellen Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

WC für Menschen mit Behinderung (im Café)

  • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen. Der Schlüssel ist an der Kasse des Cafés erhältlich. 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 93 cm x 70 cm und rechts neben dem WC 77 cm x 70 cm. 
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optischen Alarm (z.B. Feueralarm).
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt.  
  • Im Café sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten. 


Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung “. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden. 
  • Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. 
  • Die Stufen vor dem Eingang weisen visuell kontrastreiche Kanten auf. 
  • Die Treppenstufen im Haus sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  Sie haben beidseitige Handläufe. 
  • Die Exponate/Stationen/Objekte sind allgemein gut ausgeleuchtet.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.  
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.  
  • Die Schrift der Speisekarte im Café ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet, jedoch nicht in Großschrift vorhanden. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Ausstellungshauses sind von außen erkennbar.
  • Auf der Internetseite gibt es Informationen in Leichter Sprache. 
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.  
  • Im Café werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung in 75 m Entfernung hinter dem Amerikahaus (Stellplatzgröße 350 cm x 550 cm).
  • Der Weg vor dem Eingang ist leicht begeh- und befahrbar (Längsneigung von 3 % über 20 m, alternativ zu Stufen).
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt stufenlos.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Aufzug zugänglich. 
  • Der Aufzug hat eine Kabinengröße von 110 cm x 210 cm. 
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. 
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar. Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar. 
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden. 
  • Im Café (neben dem Eingang) sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Es werden keine speziellen Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

WC für Menschen mit Behinderung (im Café)

  • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen. Der Schlüssel ist an der Kasse des Cafés erhältlich. 
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 93 cm x 70 cm und rechts neben dem WC 77 cm x 70 cm. 
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar. 
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optischen Alarm (z.B. Feueralarm).
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt.  
  • Im Café sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten. 


Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung “. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden. 
  • Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. 
  • Die Stufen vor dem Eingang weisen visuell kontrastreiche Kanten auf. 
  • Die Treppenstufen im Haus sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.  Sie haben beidseitige Handläufe. 
  • Die Exponate/Stationen/Objekte sind allgemein gut ausgeleuchtet.  
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.  
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.  
  • Die Schrift der Speisekarte im Café ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet, jedoch nicht in Großschrift vorhanden. 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Ausstellungshauses sind von außen erkennbar.
  • Auf der Internetseite gibt es Informationen in Leichter Sprache. 
  • Die Informationen zu den Exponaten/Stationen/Objekten werden schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.  
  • Im Café werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke). 
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2021 - Februar 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung"

Bildergalerie

C/O Berlin

Adresse & Kontakt

C/O Berlin
Hardenbergstraße 22-24, Amerika Haus
10623 Berlin
3

Telefonnummer:+49 30 28444160
E-Mail-Adresse:info@co-berlin.org
Website:http://www.co-berlin.org

Partner & Lizenznehmer

  • Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle