Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Bodetal Therme Thale

Thale

Ein Wellnesstempel der Extraklasse!

Die traumhafte Lage der Bodetal Therme am Fuße der Roßtrappe und des Hexentanzplatzes ist europaweit einmalig. Hier entspannen Sie nach Herzenslust und genießen die sprichwörtliche Gastfreundschaft des Harzes! Die Therme bietet neben herrlichem Badespaß auch Wellnesspakete, neun Themensaunen, Gesundheitsangebote mit Zuschüssen der Krankenkassen und vieles mehr. Eine regionale, feine und frische Küche verwöhnt Sie zudem mit kulinarischen Leckerbissen.

Genießen Sie einen entspannten Tag in der Bodetal Therme Thale und seien Sie herzlich willkommen.

Foto rechts: © Bodetal Therme Thale, Mariella Kleinheisterkamp

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm; Entfernung zum Eingang 45 m).
  • Parkplatz und Außenwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt stufenlos (Türschwelle 2 cm). Die Eingangstür ist eine Karusselltür, kann aber auf dauerhafte Öffnung eingestellt werden.
  • Die Höhe des Kassenschalters beträgt 90 cm bis 120 cm. Es ist eine Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit dem Aufzug erreichbar.
  • Die Kabinengröße des Aufzugs vom EG ins UG beträgt 100 cm x 140 cm. Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
  • Alle erhobenen Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg ins Schwimmbecken zur Verfügung.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden. Das Bistro ist nur über eine Stufe zu erreichen. Bei Bedarf werden die Tische auf die Schwimmbadebene gestellt.
  • In der Umkleidekabine sind die Bewegungsflächen mind. 150 cm x 150 cm groß. Die schmalste Durchgangsbreite beträgt 130 cm. Es sind Sitzmöglichkeiten vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im EG

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • an der Tür 120 cm x 120 cm;
    • vor dem WC 180 cm x 70 cm und vor dem Waschbecken 100 cm x 100 cm;
    • rechts und links neben dem WC mind. 90 cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Bei einem akustischen Alarm erscheint im gesamten Gebäude ein optisch deutlich wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Aufzug wird der Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • Im Restaurant und im Bistro sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Im Restaurant sind Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen vorhanden, im Bistro nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Eingangstür ist eine Karusselltür, kann aber auf dauerhafte Öffnung eingestellt werden.
  • Es sind Glastüren ohne Sicherheitsmarkierung vorhanden.
  • Im Aufzug zwischen EG und UG wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind kontrastarme Treppen mit Handlauf vorhanden.
  • Der Rand des Schwimmbeckens ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist eine Speisekarte in Großschrift verfügbar.
  • Bedienelemente sind überall taktil erfassbar und überwiegend visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind fast überall visuell kontrastreich gestaltet und teilweise mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können als Orientierung genutzt werden.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: Ausstellungsraum im 1. OG).
  • Es ist kein durchgehendes Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht taktil erfassbar oder in Brailleschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite.
  • Beschilderungen im WC-, Umkleide- und Duschbereich sind als Piktogramme dargestellt.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm; Entfernung zum Eingang 45 m).
  • Parkplatz und Außenwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt stufenlos (Türschwelle 2 cm). Die Eingangstür ist eine Karusselltür, kann aber auf dauerhafte Öffnung eingestellt werden.
  • Die Höhe des Kassenschalters beträgt 90 cm bis 120 cm. Es ist eine Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit dem Aufzug erreichbar.
  • Die Kabinengröße des Aufzugs vom EG ins UG beträgt 100 cm x 140 cm. Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
  • Alle erhobenen Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg ins Schwimmbecken zur Verfügung.
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden. Das Bistro ist nur über eine Stufe zu erreichen. Bei Bedarf werden die Tische auf die Schwimmbadebene gestellt.
  • In der Umkleidekabine sind die Bewegungsflächen mind. 150 cm x 150 cm groß. Die schmalste Durchgangsbreite beträgt 130 cm. Es sind Sitzmöglichkeiten vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im EG

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • an der Tür 120 cm x 120 cm;
    • vor dem WC 180 cm x 70 cm und vor dem Waschbecken 100 cm x 100 cm;
    • rechts und links neben dem WC mind. 90 cm x 70 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Bei einem akustischen Alarm erscheint im gesamten Gebäude ein optisch deutlich wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Aufzug wird der Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • Im Restaurant und im Bistro sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Im Restaurant sind Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen vorhanden, im Bistro nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Eingangstür ist eine Karusselltür, kann aber auf dauerhafte Öffnung eingestellt werden.
  • Es sind Glastüren ohne Sicherheitsmarkierung vorhanden.
  • Im Aufzug zwischen EG und UG wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind kontrastarme Treppen mit Handlauf vorhanden.
  • Der Rand des Schwimmbeckens ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist eine Speisekarte in Großschrift verfügbar.
  • Bedienelemente sind überall taktil erfassbar und überwiegend visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind fast überall visuell kontrastreich gestaltet und teilweise mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können als Orientierung genutzt werden.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: Ausstellungsraum im 1. OG).
  • Es ist kein durchgehendes Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht taktil erfassbar oder in Brailleschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite.
  • Beschilderungen im WC-, Umkleide- und Duschbereich sind als Piktogramme dargestellt.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2018 - November 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Bodetal Therme Thale

Adresse & Kontakt

Bodetal Therme Thale
Parkstr. 4
06502 Thale
11

Telefonnummer:+49 3947 778450
E-Mail-Adresse:info@therme.bodetal.de
Website:www.therme-bodetal.de

Partner & Lizenznehmer

  • IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle