Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Bergzoo Halle (Saale)

Halle (Saale)

Herzlich willkommen!

Zoo Halle - Der Berg ruft!  

Hoch über dem Tal, in dem sich die Saale romantisch zwischen sanft geschwungenen Hügeln und alten Burgen schlängelt, befindet sich auf dem Reilsberg der Zoologische Garten Halle. Diese einmalige Lage ist es auch, die ihn zu einem der landschaftlich schönsten und zum einzigen Bergzoo Deutschlands macht. Die weitläufigen und beeindruckenden Ausblicke über Stadt und Land sowie die präsentierte Artenvielfalt bieten ein einmaliges Erlebnis das in dieser Kombination seinesgleichen sucht.  

Mit vielen, erst in jüngster Zeit modernisierten und neu erbauten Anlagen, z. B. für Seebären, Elefanten, Raubkatzen und Krokodile wurden für die Zoobesucher eindrucksvolle Erlebnisbereiche geschaffen. Anstatt in riesigen Gehegen versteckte Tiere, gibt es in überschaubaren und reizvoll gestalteten Tieranlagen des Halleschen Zoos viel zu entdecken. Löwe, Tiger und Co sind hinter Panoramascheiben zum Greifen nah und die Raubkatzen sowie die Elefanten kann man von den Besucherterrassen der Freianlagen sogar aus der Vogelperspektive betrachten.  

Auf Grund seiner landschaftlichen Konzeption ist der Zoologische Garten Halle der ideale Ort für Familien und für ältere Besucher. Trotz der Lage am Berg machen ihn die serpentinenartig angelegten Wege auch zu einem Zoo der kurzen, barrierefreien und dadurch leicht begehbaren Wege. Dafür wurde er im Rahmen des Projekts "Reisen für Alle" zertifiziert. Wo immer man sich im Zoo auch befindet, man benötigt immer nur wenige Schritte, um entweder die nächste Tieranlage, einen der beeindruckenden Aussichtspunkte, den nächsten Spielplatz oder einen der wunderschön gelegenen Biergärten zu erreichen.                                                                                                                                                       

2016 belegte der Bergzoo im Rahmen des Publikumsawards „Beliebteste Zoos Deutschlands“ vom Fachmagazin Parkscout den 2. Platz. Kurz darauf verlieh tripadvisor dem Bergzoo sein „Zertifikat für Exzellenz“, für kontinuierlich gute bis sehr gute Bewertungen, welches er bis heute innehat. Mit über 400.000 Besuchern ist der Bergzoo Sachsen-Anhalts besucherstärkster Zoo.  

Der Zoo Halle ist mit Anbindungen zu den Autobahnen A14, A9 und A38 per Auto gut zu erreichen. Durch das direkt am Haupteingang gelegene Parkhaus, einen Busparkplatz für Reisegruppen sowie einer Straßenbahnhaltestelle, wird die Anreise mit jedem Verkehrsmittel schnell und unkompliziert. Selbst eine S-Bahn Haltestelle, welche vom Hauptbahnhof oder auch direkt von Leipzig angefahren wird, ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Mit z.B. nur 25,00 Euro für eine große Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) oder 15,50 € für eine kleine Familienkarte (1 Erwachsener und bis zu 3 Kinder) wird außerdem die Ausflugskasse geschont.

Öffnungszeiten: 

Hauptsaison (Beginn Sommerzeit): 09:00-19:00 Uhr, Einlassschluss: 17:00 Uhr, Tierhäuser schließen 18:00 Uhr

Nebensaison (Beginn Winterzeit): 09:00-17:00 Uhr, Einlassschluss: 16:00 Uhr, Tierhäuser schließen 16:00 Uhr

Zwei Rollstühle (davon einer mit Schiebehilfe) stehen zur kostenpflichtigen Ausleihe zur Verfügung. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkhaus zum Eingang Zooladen ist 20 m lang. Er hat eine maximale Längsneigung von 3 % über eine Strecke von 20 m.
  • In 130 m Entfernung befindet sich der S-Bahn Station Zoo.
  • Das Gebäude (Zooladen) ist stufenlos zugänglich.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich. Ausnahmen: Teilweise sind die Obergeschosse der Gehege nur über Stufen zugänglich.
  • Die Rampe hinter dem Zooladen, am Beginn des Rundweges hat eine maximale Neigung von 8,5 % und eine Gesamtlänge von 12 m (Zwischenpodeste vorhanden).
  • Die Rampe am Haupteingang Krokodilhaus hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 5 m.
  • Die Rampe am Zwischengeschoss Affenhaus hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 14 m.
  • Der Aufzug im Parkhaus bringt Besucher im Außenbereich von der Ebene Reilstrasse bis zur Ebene Zooeingang. Die Aufzugkabine ist 160 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 110 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 107 cm hoch.
  • Der stufenlose Rundweg durch den Zoo ist 950 m lang und führt an den meisten Gehegen und Tierhäusern vorbei.
  • Außenwege sind mindestens 140 cm breit, überwiegend leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 16 %.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • In den erhobenen Restaurants und Bistros sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl mit Schiebehilfe

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung Nähe Nutria-Anlage (Erdgeschoss)

  • Die Tür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 108 cm x 146 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 55 cm und rechts neben dem WC 38 cm x 55 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung am Großkatzenhaus (Erdgeschoss)

  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.
  • Die Tür ist 98 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Informationen zu den Stationen sind teilweise fotorealistisch dargestellt.
  • In den erhobenen Restaurants sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, jedoch nicht für gehörlose Menschen. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden (Anmeldung erwünscht).
  • Außenwege haben meist eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug im Parkhaus wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Die Stationen sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Bergzoos sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Informationen zu den Stationen sind teilweise fotorealistisch dargestellt.
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden (im Biergarten an der Nutria-Anlage).
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind leicht verständlich oder werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkhaus zum Eingang Zooladen ist 20 m lang. Er hat eine maximale Längsneigung von 3 % über eine Strecke von 20 m.
  • In 130 m Entfernung befindet sich der S-Bahn Station Zoo.
  • Das Gebäude (Zooladen) ist stufenlos zugänglich.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich. Ausnahmen: Teilweise sind die Obergeschosse der Gehege nur über Stufen zugänglich.
  • Die Rampe hinter dem Zooladen, am Beginn des Rundweges hat eine maximale Neigung von 8,5 % und eine Gesamtlänge von 12 m (Zwischenpodeste vorhanden).
  • Die Rampe am Haupteingang Krokodilhaus hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 5 m.
  • Die Rampe am Zwischengeschoss Affenhaus hat eine maximale Neigung von 9 % und eine Gesamtlänge von 14 m.
  • Der Aufzug im Parkhaus bringt Besucher im Außenbereich von der Ebene Reilstrasse bis zur Ebene Zooeingang. Die Aufzugkabine ist 160 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 110 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 107 cm hoch.
  • Der stufenlose Rundweg durch den Zoo ist 950 m lang und führt an den meisten Gehegen und Tierhäusern vorbei.
  • Außenwege sind mindestens 140 cm breit, überwiegend leicht begeh- und befahrbar und haben maximale Längsneigungen von bis zu 16 %.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • In den erhobenen Restaurants und Bistros sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.
  • Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl mit Schiebehilfe

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung Nähe Nutria-Anlage (Erdgeschoss)

  • Die Tür ist 94 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 108 cm x 146 cm;
    links neben dem WC 20 cm x 55 cm und rechts neben dem WC 38 cm x 55 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff rechts vom WC ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung am Großkatzenhaus (Erdgeschoss)

  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.
  • Die Tür ist 98 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Informationen zu den Stationen sind teilweise fotorealistisch dargestellt.
  • In den erhobenen Restaurants sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, jedoch nicht für gehörlose Menschen. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden (Anmeldung erwünscht).
  • Außenwege haben meist eine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug im Parkhaus wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Die Stationen sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Bergzoos sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind teilweise bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Die Informationen zu den Stationen werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Informationen zu den Stationen sind teilweise fotorealistisch dargestellt.
  • Es ist eine Speisekarte mit Bildern vorhanden (im Biergarten an der Nutria-Anlage).
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind leicht verständlich oder werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2020 - September 2023

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Bergzoo Halle (Saale)

Adresse & Kontakt

Bergzoo Halle (Saale)
Reilstr. 57
06114 Halle (Saale)
14

Telefonnummer:+49 345 5203437
E-Mail-Adresse:besucherservice@zoo-halle.de
Website:www.zoo-halle.de

Partner & Lizenznehmer

IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback