Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Ausstellung "Alles über Anne" im Anne Frank Zentrum

Berlin

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist kein betriebseigener Parkplatz vorhanden.
  • Die Ausstellung ist stufenlos zugänglich über einen Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar).
  • Die Aufzugkabine ist 158 cm x 206 cm groß. Die Aufzugtür ist 150 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Informations- und Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 106 cm hoch.
  • In der Ausstellung sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar. Die Informationen sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können. Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 127 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 102 cm x 56 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist in der gesamten Ausstellung optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar) wird akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Es gibt Induktionsschleifen und eine digitale Roger-Anlage.
  • Alle Texte in der Ausstellung sind in klarer Sprache verfasst. Schwierige Wörter werden erklärt.
  • Die wichtigsten Texte sind in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.
  • Die Inhalte des Audioguides gibt es auch in einer PDF-Datei zum Lesen.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen (in Deutscher Gebärdensprache) angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Es gibt eine Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Weinmeisterstraße zu den Ausstellungsräumen online zum Anhören und Herunterladen sowie in einer barrierefreien PDF.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar) wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht taktil erfassbar. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind teilweise visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • In der Ausstellung ist ein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen zur Orientierung sind taktil erfassbar (taktiler Übersichtsplan, Beschilderung in Braille- und Prismenschrift).
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Texte in der Ausstellung sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es gibt einen Audioguide, Tast-Objekte mit Erläuterungen in Braille und Audiodeskriptionen sowie das Tagebuch der Anne Frank als Punktschrift-Ausgabe.
  • Angebotene Hilfsmittel: Haltefix für Langstöcke
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Im Eingangsbereich ist ein Übersichtsplan mit farblicher Kennzeichnung vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind akustisch verfügbar (Audioguide).
  • Alle Texte in der Ausstellung sind in klarer Sprache verfasst. Schwierige Wörter werden erklärt.
  • Es gibt einen Audioguide, Tast-Objekte und andere bildhafte Darstellungen.
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind leicht verständlich oder werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist kein betriebseigener Parkplatz vorhanden.
  • Die Ausstellung ist stufenlos zugänglich über einen Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar).
  • Die Aufzugkabine ist 158 cm x 206 cm groß. Die Aufzugtür ist 150 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Informations- und Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 106 cm hoch.
  • In der Ausstellung sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar. Die Informationen sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können. Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 127 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 102 cm x 56 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist in der gesamten Ausstellung optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar) wird akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Es gibt Induktionsschleifen und eine digitale Roger-Anlage.
  • Alle Texte in der Ausstellung sind in klarer Sprache verfasst. Schwierige Wörter werden erklärt.
  • Die wichtigsten Texte sind in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.
  • Die Inhalte des Audioguides gibt es auch in einer PDF-Datei zum Lesen.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen (in Deutscher Gebärdensprache) angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Es gibt eine Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Weinmeisterstraße zu den Ausstellungsräumen online zum Anhören und Herunterladen sowie in einer barrierefreien PDF.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug (nur in Begleitung des Personals nutzbar) wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht taktil erfassbar. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind teilweise visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • In der Ausstellung ist ein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen zur Orientierung sind taktil erfassbar (taktiler Übersichtsplan, Beschilderung in Braille- und Prismenschrift).
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Texte in der Ausstellung sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es gibt einen Audioguide, Tast-Objekte mit Erläuterungen in Braille und Audiodeskriptionen sowie das Tagebuch der Anne Frank als Punktschrift-Ausgabe.
  • Angebotene Hilfsmittel: Haltefix für Langstöcke
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Während der Führungen werden Exponate zum Tasten integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Im Eingangsbereich ist ein Übersichtsplan mit farblicher Kennzeichnung vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind akustisch verfügbar (Audioguide).
  • Alle Texte in der Ausstellung sind in klarer Sprache verfasst. Schwierige Wörter werden erklärt.
  • Es gibt einen Audioguide, Tast-Objekte und andere bildhafte Darstellungen.
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig. Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind leicht verständlich oder werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Januar 2020 - Dezember 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Blinde" Piktogramm "barrierefrei für Kognitive Beeinträchtigungen"

Bildergalerie

Ausstellung

Adresse & Kontakt

Ausstellung "Alles über Anne" im Anne Frank Zentrum
Rosenthaler Str. 39
10178 Berlin
3

Telefonnummer:+49 30 2888656-00
Faxnummer:+49 30 2888656-01
E-Mail-Adresse:zentrum@annefrank.de
Website:www.annefrank.de

Partner & Lizenznehmer

  • Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle