Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Archäologisches Schaufenster

Speyer

Das „Archäologische Schaufenster“ bietet Einblicke in die Arbeit der Direktion Landesarchäologie der Generaldirektion Kulturelles Erbe. Regelmäßig wechselnde Ausstellungen thematisieren neueste Forschungen und aktuelle Grabungen in der Pfalz. Im Rahmen wissenschaftlicher Vorträge und anderer Veranstaltungen kann man den archäologischen Experten persönlich begegnen und spannende Geschichten und Hintergründe über die Arbeit zum Schutz des archäologischen Kulturgutes in der Pfalz erfahren. 

Damit ist das 2006 eröffnete Archäologische Schaufenster ein wichtiges Aushängeschild und eine Kommunikationsplattform der Landesarchäologie in der Pfalz. Hier bekommen Touristen und Besucher von Außerhalb, genauso wie die Bewohner von Speyer, direkte und anschauliche Informationen zur spannenden Arbeit der Landesarchäologie aus erster Hand. 

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • In 200 m Entfernung befindet sich die nächste Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über einen Treppenplattformlift. Die Plattform des Lifts ist 80 cm x 98 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar und die Informationen sind überwiegend im Sitzen lesbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 170 cm;
    links neben dem WC 85 cm x 70 cm und rechts neben dem WC 88 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Treppe vor dem Eingang weist visuell kontrastreiche Kanten an der ersten und letzten Stufe auf und hat beidseitige Handläufe.
  • Der Ausstellungsraum ist schwach ausgeleuchtet.
  • Die Exponate sind gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.
  • Die Beschilderung ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • In 200 m Entfernung befindet sich die nächste Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über einen Treppenplattformlift. Die Plattform des Lifts ist 80 cm x 98 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar und die Informationen sind überwiegend im Sitzen lesbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 170 cm;
    links neben dem WC 85 cm x 70 cm und rechts neben dem WC 88 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar. Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Treppe vor dem Eingang weist visuell kontrastreiche Kanten an der ersten und letzten Stufe auf und hat beidseitige Handläufe.
  • Der Ausstellungsraum ist schwach ausgeleuchtet.
  • Die Exponate sind gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.
  • Die Beschilderung ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite.
  • Die Informationen in der Ausstellung werden schriftlich und fotorealistisch vermittelt. Es gibt eine kleine Filmstation.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2021 - August 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Archäologisches Schaufenster

Adresse & Kontakt

Archäologisches Schaufenster
Gilgenstraße 13
67346 Speyer
11

Telefonnummer:+49 6232 6706 57
Website:http://www.archaeologie-speyer.de

Partner & Lizenznehmer

  • Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle