Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben
Navigation Angebote

BEST WESTERN PLUS Hotel Bremerhaven

Bremerhaven

Gelegen  im alten Fischereihafen an der Wesermündung, machen wir Ihren Aufenthalt zu  etwas ganz Besonderem. Unser Designhotel überzeugt mit seiner Lage direkt am historischen Hafenbecken, ruhig gelegen und durch optimale Verkehrsanbindungen dennoch  zentral. Bei uns trifft Neues auf alte Tradition. Zahlreiche Restaurants in unmittelbarer Umgebung laden zum Verweilen ein. Genießen Sie anschließend den  Abend auf unserer über dem Wasser schwebenden Terrasse und beobachten Sie bereits beim Frühstück das Treiben im Hafen durch die Panoramafenster.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung direkt am Nebeneingang zur Verfügung (Stellplatzgröße: 290 cm x 500 cm).
  • Die nächsten Bushaltestellen sind „Hoebelstraße" und „Am Schaufenster / Gera“.?
  • Außenwege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Zugänge zum Hotel (Haupt- und Nebeneingang) sind stufenlos (Türschwelle 1 cm).
  • Die Eingangstüren werden ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder über einen Aufzug erreichbar. Die Kabine ist 110 cm x 210 cm groß (Breite x Tiefe). Die Bedienelemente / Befehlsgeber sind in einer Höhe von 87 cm bis 120 cm angebracht.
  • Alle erhobenen Durchgänge / Türen sind mindestens 90 cm breit (Ausnahme: das nicht barrierefrei konzipierte Zimmer 334 und die Türen im Saunabereich).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 90 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Im Saunabereich gibt es eine Umkleide und einen Sanitärraum, diese sind jedoch nicht für Menschen mit Behinderungen konzipiert. Die Türbreiten sind teilweise kleiner als 70 cm und die Bewegungsflächen teilweise kleiner als 120 cm x 120 cm.

Zimmer 325 (Einzelzimmer, 3. OG)

  • Ein weiteres baugleiches Zimmer steht zur Verfügung.
  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) und links neben dem Bett betragen mind. 150 cm x 150 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch und unterfahrbar.
  • Ein höhenverstellbares Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • rechts vom WC 170 cm x 69 cm, links vom WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Rechts und links des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 150 cm x 150 cm groß. Ein Duschsitz und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Zimmer 334 (nicht barrierefrei konzipiertes Zimmer, 3. OG)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt 150 cm x 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem Bett sind links 150 cm x 200 cm und rechts 190 cm x 200 cm groß.
  • Das Bett ist 56 cm hoch.
  • Ein höhenverstellbares Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Im nicht barrierefrei konzipierten Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür und dem Waschbecken 150 cm x 150cm;
    • vor dem WC 50 cm x 50 cm;
    • links und rechts vom WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Haltegriffe sind nicht vorhanden.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 59 cm x 62 cm groß. Ein Duschsitz und waagerechte Haltegriffe sind nicht vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung gleich neben dem Haupteingang

  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 140 cm x 150 cm;
    • links vom WC 84 cm x 69 cm, rechts vom WC 96 cm x 69 cm.
  • Rechts und links des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es sind Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In den Schlafräumen ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. Das Anklopfen an die Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.
  • Im Speiseraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (Sitzecke / separater Raum).

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Assistenzhunde dürfen in acht bestimmten Zimmern mitgebracht werden, im Frühstücksraum nur nach Absprache.
  • Die Eingänge sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend, d. h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Gehbahnen in Fluren und Gängen sind im gesamten Betrieb visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. Die Wände oder andere bauliche Elemente können teilweise zur Orientierung genutzt werden.
  • Treppenstufen weisen keine kontrastierenden Kanten auf.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein durchgehend farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Visitenkarten mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung direkt am Nebeneingang zur Verfügung (Stellplatzgröße: 290 cm x 500 cm).
  • Die nächsten Bushaltestellen sind „Hoebelstraße" und „Am Schaufenster / Gera“.?
  • Außenwege sind leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Zugänge zum Hotel (Haupt- und Nebeneingang) sind stufenlos (Türschwelle 1 cm).
  • Die Eingangstüren werden ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder über einen Aufzug erreichbar. Die Kabine ist 110 cm x 210 cm groß (Breite x Tiefe). Die Bedienelemente / Befehlsgeber sind in einer Höhe von 87 cm bis 120 cm angebracht.
  • Alle erhobenen Durchgänge / Türen sind mindestens 90 cm breit (Ausnahme: das nicht barrierefrei konzipierte Zimmer 334 und die Türen im Saunabereich).
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 90 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Im Saunabereich gibt es eine Umkleide und einen Sanitärraum, diese sind jedoch nicht für Menschen mit Behinderungen konzipiert. Die Türbreiten sind teilweise kleiner als 70 cm und die Bewegungsflächen teilweise kleiner als 120 cm x 120 cm.

Zimmer 325 (Einzelzimmer, 3. OG)

  • Ein weiteres baugleiches Zimmer steht zur Verfügung.
  • Die Bewegungsflächen vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) und links neben dem Bett betragen mind. 150 cm x 150 cm.
  • Das Bett ist 53 cm hoch und unterfahrbar.
  • Ein höhenverstellbares Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Im Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mind. 150 cm x 150 cm;
    • rechts vom WC 170 cm x 69 cm, links vom WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Rechts und links des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 150 cm x 150 cm groß. Ein Duschsitz und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
  • Es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Zimmer 334 (nicht barrierefrei konzipiertes Zimmer, 3. OG)

  • Die Zimmertür ist 81 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche vor wesentlichen, immobilen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) beträgt 150 cm x 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem Bett sind links 150 cm x 200 cm und rechts 190 cm x 200 cm groß.
  • Das Bett ist 56 cm hoch.
  • Ein höhenverstellbares Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Im nicht barrierefrei konzipierten Bad betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür und dem Waschbecken 150 cm x 150cm;
    • vor dem WC 50 cm x 50 cm;
    • links und rechts vom WC ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Haltegriffe sind nicht vorhanden.
  • Die schwellenlos begehbare Dusche ist 59 cm x 62 cm groß. Ein Duschsitz und waagerechte Haltegriffe sind nicht vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung gleich neben dem Haupteingang

  • Im Sanitärraum betragen die Bewegungsflächen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 140 cm x 150 cm;
    • links vom WC 84 cm x 69 cm, rechts vom WC 96 cm x 69 cm.
  • Rechts und links des WCs sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es sind Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint kein optisch wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In den Schlafräumen ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden. Das Anklopfen an die Zimmertüren wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.
  • Im Speiseraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (Sitzecke / separater Raum).

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Assistenzhunde dürfen in acht bestimmten Zimmern mitgebracht werden, im Frühstücksraum nur nach Absprache.
  • Die Eingänge sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind überwiegend, d. h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Gehbahnen in Fluren und Gängen sind im gesamten Betrieb visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. Die Wände oder andere bauliche Elemente können teilweise zur Orientierung genutzt werden.
  • Treppenstufen weisen keine kontrastierenden Kanten auf.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Name und Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Es ist kein durchgehend farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Visitenkarten mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen dargestellt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2019 - Januar 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

BEST WESTERN PLUS Hotel Bremerhaven

Adresse & Kontakt

BEST WESTERN PLUS Hotel Bremerhaven
Fischkai 2
27572 Bremerhaven
5

Telefonnummer:+49 471 80935300
Faxnummer:+49 471 80935353
E-Mail-Adresse:info@best-western-bremerhaven.de
Website:www.best-western-bremerhaven.de

Partner & Lizenznehmer

  • Bremerhaven
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle