Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Haus Wildtierland – Schullandheim Gehren

Strasburg (Uckermark)

Das Haus verfügt über 60 Betten in Zwei- und Mehrbettzimmern, zwei Zimmer davon sind barrierefrei konzipiert.

Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Wir bieten Vollverpflegung aus vorwiegend regionalen Produkten, die im Haus gekocht und zubereitet werden. Neben dem Speisesaal, auch als Veranstaltungsraum nutzbar, verfügen wir über einen modernen Konferenz- und Seminarraum. Für Schlechtwetterperioden gibt es eine in 2017 fertiggestellte Sporthalle z.B. für Futsal, Basketball, Badminton usw. Auf dem großen Freigelände ist Platz für Sport und Spiel. Führungen und Programme rund um das Thema Natur sind individuell buchbar.

Foto rechts: © Natur Erleben gGmbH

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 345 cm x 570 cm; Entfernung zum Eingang 11 m).
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang ist schwellen- und stufenlos erreichbar.
  • Die Rezeption ist 127 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar.
  • Der Speiseraum ist mit einem Hublift erreichbar. Die Bewegungsflächen vor dem Lift beim Ein- und Ausstieg betragen mindestens 150 cm x 150 cm. Die Plattform ist 94 cm x 110 cm groß.
  • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Das erhobene Zimmer 17 und der Veranstaltungsraum 20 sind mit dem Aufzug erreichbar.
  • Die Kabine des Aufzugs ist 115 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 100 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber: 108 cm bis 115 cm).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Es stehen während der Führung Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Die gesamte Route ist für Rollstuhlfahrer befahrbar.

Zimmer 17 mit Sanitärraum (Doppelbettzimmer)

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen sowie links und rechts neben dem Bett mindestens 140 cm x 220 cm.
  • Das Bett ist nicht unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett und Patientenlifter können zur Verfügung gestellt werden.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Zimmer beträgt 140 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm.
  • Das WC ist von rechts anfahrbar (mindestens 90 cm x 70 cm), von links nicht.
  • Beidseitig sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    1. vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 140 cm x 160 cm;
    2. links vom WC 88 cm x 70 cm, rechts 85 cm x 70 cm.
  • Beidseitig vom WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Es gibt im Speiseraum Tische mit heller und blendfreier Umgebung, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die den Blickkontakt stören sowie Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Das erhobene Zimmer 17 ist über den Aufzug erreichbar. Alternativ sind Treppen vorhanden. Im Aufzug wird der abgehende Notruf nicht optisch bestätigt.
  • Im Zimmer 17 ist ein kostenloser WLAN–Zugang verfügbar.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Ein Fernseher mit Videotext steht im Gemeinschaftsraum zur Verfügung.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Führungen für gehörlose Menschen gibt es nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet, jedoch durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Informationen und Beschilderungen sind nicht gut lesbar oder taktil erfassbar.
  • Das Zimmer 17 ist über Aufzug oder Treppe erreichbar.
  • Die Treppen sind nicht mit visuell oder taktil kontrastreichen Kanten gestaltet. Handläufe sind beidseitig vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind taktil erfassbar. Die Beschilderung ist nicht in Brailleschrift verfügbar.
  • Der Speiseraum ist über 3 Stufen erreichbar. Die erste und letzte Stufe weist visuell kontrastreiche Kanten auf. Beidseitig sind Handläufe vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Es stehen Tastmodelle während der Führung zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Die Ziele der Wege befinden sich in Sichtweite.
  • Es werden Führungen in leichter Sprache für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 345 cm x 570 cm; Entfernung zum Eingang 11 m).
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang ist schwellen- und stufenlos erreichbar.
  • Die Rezeption ist 127 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar.
  • Der Speiseraum ist mit einem Hublift erreichbar. Die Bewegungsflächen vor dem Lift beim Ein- und Ausstieg betragen mindestens 150 cm x 150 cm. Die Plattform ist 94 cm x 110 cm groß.
  • Im Speiseraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Das erhobene Zimmer 17 und der Veranstaltungsraum 20 sind mit dem Aufzug erreichbar.
  • Die Kabine des Aufzugs ist 115 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 100 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber: 108 cm bis 115 cm).
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Es stehen während der Führung Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Die gesamte Route ist für Rollstuhlfahrer befahrbar.

Zimmer 17 mit Sanitärraum (Doppelbettzimmer)

  • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen sowie links und rechts neben dem Bett mindestens 140 cm x 220 cm.
  • Das Bett ist nicht unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett und Patientenlifter können zur Verfügung gestellt werden.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Zimmer beträgt 140 cm.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm.
  • Das WC ist von rechts anfahrbar (mindestens 90 cm x 70 cm), von links nicht.
  • Beidseitig sind Haltegriffe vorhanden, der rechte ist hochklappbar.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl und waagerechte Haltegriffe sind vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    1. vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 140 cm x 160 cm;
    2. links vom WC 88 cm x 70 cm, rechts 85 cm x 70 cm.
  • Beidseitig vom WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Es gibt im Speiseraum Tische mit heller und blendfreier Umgebung, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die den Blickkontakt stören sowie Bereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Das erhobene Zimmer 17 ist über den Aufzug erreichbar. Alternativ sind Treppen vorhanden. Im Aufzug wird der abgehende Notruf nicht optisch bestätigt.
  • Im Zimmer 17 ist ein kostenloser WLAN–Zugang verfügbar.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Ein Fernseher mit Videotext steht im Gemeinschaftsraum zur Verfügung.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Führungen für gehörlose Menschen gibt es nicht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet, jedoch durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Informationen und Beschilderungen sind nicht gut lesbar oder taktil erfassbar.
  • Das Zimmer 17 ist über Aufzug oder Treppe erreichbar.
  • Die Treppen sind nicht mit visuell oder taktil kontrastreichen Kanten gestaltet. Handläufe sind beidseitig vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind taktil erfassbar. Die Beschilderung ist nicht in Brailleschrift verfügbar.
  • Der Speiseraum ist über 3 Stufen erreichbar. Die erste und letzte Stufe weist visuell kontrastreiche Kanten auf. Beidseitig sind Handläufe vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Es stehen Tastmodelle während der Führung zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Die Ziele der Wege befinden sich in Sichtweite.
  • Es werden Führungen in leichter Sprache für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2017 - Juni 2020

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Haus Wildtierland – Schullandheim Gehren

Adresse & Kontakt

Haus Wildtierland – Schullandheim Gehren
Gehren 3
17335 Strasburg (Uckermark)
Mecklenburg-Vorpommern

Telefonnummer:039772 / 20461
Faxnummer:039772 / 20003
E-Mail-Adresse:info@schullandheim-gehren.de
Website:www.schullandheim-gehren.de

Partner & Lizenznehmer

  • Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2017 Reisen für Alle