Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Weser-Therme

Bad Karlshafen

Thermenwelt: 3 Innenbecken  33–36 °C mit Solekonzentrationen von 1,5–5 Prozent, Edelsteingrotte, Kleinkindbereich,  Wassergymnastik, Außenbecken mit Strömungskanal, 2 zwölf prozentige Sole-Becken.

Saunaland: 5 Innen- und 3 Außensaunen von 60–105 °C, davon eine Boots-Sauna auf der Weser, 2 Dampfbäder, osmanischer Hamam, Whirlpool, Innen- und Außenbecken mit drei Prozent Sole, Thermen- und Saunagarten am Weserufer, Sonnenterrasse, Gastronomie-, Massage- und Kosmetikangebot.

Foto rechts: Weser-Therme © Bad Karlshafen GmbH

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind drei öffentliche Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße 310 cm x 540 cm; Entfernung zum Eingang ca. 15 m).
  • Es befindet sich eine Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe.
  • Vom Parkplatz und der ÖPNV-Bushaltestelle gelangt man über einen nicht leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang. Zwischen Parkplatz und Eingang hat der Weg eine Steigung von 11,5 % auf einer Strecke von 15 m.
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug erreichbar (Ausnahme: Thermen Außenbereich).
  • Türen und Durchgänge sind mind. 90 cm breit (Ausnahmen: Tür zum Massagebereich mit 80 cm sowie Eingangstüren aller Saunen mit mind. 72 cm)
  • Der Verkaufstresen mit Kassenbereich ist an der niedrigsten und höchsten Stelle 110 cm hoch. Es gibt keine weitere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Es gibt insgesamt drei Aufzüge mit einer Kabinengröße von mind. 100 cm x 144 cm.
  • In der Gastronomie sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Hilfsmittel: Rollstuhl, Schwimmbadlifter (Tragkraft bis 100 kg)

Öff. WC für Menschen mit Behinderung (Foyer)

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC: links 220 cm x 70 cm, rechts 60 cm x 70 cm, davor 280 cm x 120 cm. Es gibt hochklappbare Haltgriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar. Der Spiegel ist nicht im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 2 cm vorhanden.

Umkleidekabine und WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen: links 220 cm x 80 cm, rechts 60 cm x 80 cm, vor dem WC 220 cm x 35 cm. Es gibt hochklappbare Haltgriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, es sind nicht hochklappbare Haltegriffe vorhanden. Der Spiegel im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die ebenerdige Dusche hat eine Duschfläche von 160 cm x 200 cm. Es sind Haltegriffe und ein Duschstuhl in der Dusche vorhanden.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 70 cm vorhanden.

Therme Innen- und Außenbereich inkl. Thermalsohle

  • Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 140 cm x 500 cm.
  • Bei allen Thermalsohlen (1,5 %, 3 %, 5 %) kann ein Schwimmbadlift (Tragkraft 100 kg) zur Verfügung gestellt werden.
  • Es gibt zwei Whirlpools. Bei beiden ist ein hochliegender Beckenrand in Sitzhöhe über dem Beckenumgang vorhanden.
  • Der Thermen-Außenbereich ist ausschließlich über Treppen erreichbar.

Saunaland

  • Die lichte Breite der Eingangstüren zu den Saunen beträgt mind. 72 cm.
  • Die Eukalyptus Sauna im Freibereich hat eine lichte Durchgangsbreite von 90 cm. Es gibt eine Zwischentür mit einer lichten Durchgangsbreite von 73 cm.
  • Die Mindestdurchgangsbreite im Saunaland beträgt 300 cm.

Wellness- und Massagebereich

  • Lichte Breite des Durchgangs zum Massageraum beträgt 80 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 77 cm.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch, aber nicht optisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In der Gastronomie sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Es gibt Lesehilfen.
  • Außenwege haben meist visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Räume und Flure sind meist hell ausgeleuchtet.
  • Es sind meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Treppen sind hell und blendfrei ausgeleuchtet. Handläufe sind vorhanden.
  • Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind drei öffentliche Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße 310 cm x 540 cm; Entfernung zum Eingang ca. 15 m).
  • Es befindet sich eine Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe.
  • Vom Parkplatz und der ÖPNV-Bushaltestelle gelangt man über einen nicht leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang. Zwischen Parkplatz und Eingang hat der Weg eine Steigung von 11,5 % auf einer Strecke von 15 m.
  • Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug erreichbar (Ausnahme: Thermen Außenbereich).
  • Türen und Durchgänge sind mind. 90 cm breit (Ausnahmen: Tür zum Massagebereich mit 80 cm sowie Eingangstüren aller Saunen mit mind. 72 cm)
  • Der Verkaufstresen mit Kassenbereich ist an der niedrigsten und höchsten Stelle 110 cm hoch. Es gibt keine weitere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Es gibt insgesamt drei Aufzüge mit einer Kabinengröße von mind. 100 cm x 144 cm.
  • In der Gastronomie sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Hilfsmittel: Rollstuhl, Schwimmbadlifter (Tragkraft bis 100 kg)

Öff. WC für Menschen mit Behinderung (Foyer)

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC: links 220 cm x 70 cm, rechts 60 cm x 70 cm, davor 280 cm x 120 cm. Es gibt hochklappbare Haltgriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar. Der Spiegel ist nicht im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 2 cm vorhanden.

Umkleidekabine und WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen: links 220 cm x 80 cm, rechts 60 cm x 80 cm, vor dem WC 220 cm x 35 cm. Es gibt hochklappbare Haltgriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, es sind nicht hochklappbare Haltegriffe vorhanden. Der Spiegel im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Die ebenerdige Dusche hat eine Duschfläche von 160 cm x 200 cm. Es sind Haltegriffe und ein Duschstuhl in der Dusche vorhanden.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 70 cm vorhanden.

Therme Innen- und Außenbereich inkl. Thermalsohle

  • Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 140 cm x 500 cm.
  • Bei allen Thermalsohlen (1,5 %, 3 %, 5 %) kann ein Schwimmbadlift (Tragkraft 100 kg) zur Verfügung gestellt werden.
  • Es gibt zwei Whirlpools. Bei beiden ist ein hochliegender Beckenrand in Sitzhöhe über dem Beckenumgang vorhanden.
  • Der Thermen-Außenbereich ist ausschließlich über Treppen erreichbar.

Saunaland

  • Die lichte Breite der Eingangstüren zu den Saunen beträgt mind. 72 cm.
  • Die Eukalyptus Sauna im Freibereich hat eine lichte Durchgangsbreite von 90 cm. Es gibt eine Zwischentür mit einer lichten Durchgangsbreite von 73 cm.
  • Die Mindestdurchgangsbreite im Saunaland beträgt 300 cm.

Wellness- und Massagebereich

  • Lichte Breite des Durchgangs zum Massageraum beträgt 80 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 77 cm.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch, aber nicht optisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In der Gastronomie sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Es gibt Lesehilfen.
  • Außenwege haben meist visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Räume und Flure sind meist hell ausgeleuchtet.
  • Es sind meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Treppen sind hell und blendfrei ausgeleuchtet. Handläufe sind vorhanden.
  • Die Speisekarte ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

April 2017 - März 2020

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Weser-Therme

Adresse & Kontakt

Weser-Therme
Kurpromenade 1
34385 Bad Karlshafen
5

Telefonnummer:05672 / 9211-0
Faxnummer:05672 / 9211-33
E-Mail-Adresse:info@wesertherme.de
Website:www.wesertherme.de

Partner & Lizenznehmer

  • HA HessenAgentur GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle