Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Urlaubsinspiration "Flanieren, Genießen, Erholen in Bad Salzuflen"

Bad Salzuflen

  

Flanieren, Genießen, Erholen in Bad Salzuflen

Die Seele baumeln lassen, Körper und Geist etwas Gutes tun - Bad Salzuflen macht’s möglich. Das Staatsbad am Rand des Teutoburger Waldes punktet mit historischem Altstadt-Flair, heilenden Sole-Quellen und einem neu gestalteten Kurpark - Ihr Strandkorb ist bereits reserviert!

Zu dieser Urlaubsinspiration gehören folgende Angebote / Betriebe: 

· Kurparkhaus Sasse

· Kurpark Bad Salzuflen

· VitaSol Therme

· Barrierefreie Rundwanderwege im Kurpark

Flanieren entlang der Gradierwerke

Jede Entdeckungstour durch die traditionsreiche Salzsiederstadt führt über kurz oder lang zu ihnen und an ihnen vorbei – die mächtigen Gradierwerke, ein Wahrzeichen der Stadt. Hier rieseln täglich rund 600.000 Liter Sole an den Schwarzdornzweigen herab. Dabei zerstäubt das salzhaltige Wasser und sorgt für Luft wie an der See – mitten in Deutschland. Die beim Zerstäubungsprozess entstehenden Aerosole beleben mit jedem Atemzug den Körper. Sie atmen befreiter und tiefer... Einfach mal durchatmen!

Unser Tipp: Die Gradierwerke umrahmen einen nach historischem Vorbild liebevoll angelegten Rosengarten. Seinem Namen macht er alle Ehre: Mit über 3.000 Rosen und 800 dazu passende Stauden wie Lavendel, Salbei, Schleierkraut bekommen Besucher eine beeindruckende Blütenpracht zu sehen. Ein wunderbarer Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Ein Gang durch die Geschichte der Salzsiederstadt

Beeindruckende Fachwerkbauten der Weserrenaissance aus dem 15. und 16. Jahrhundert mit kunstvoll gestalteten Giebeln prägen das Bild Bad Salzuflens. Viele der Fachwerkhäuser sind im 16. und 17. Jahrhundert erbaut worden und zeugen noch heute von der wirtschaftlichen Blüte Bad Salzuflens in jenen Tagen. Kleine Cafés, urige Kneipen und gemütliche Restaurants laden zum Verweilen ein. 

Entspannung im neu gestalteten Kurpark

Als neuer Anziehungspunkt präsentiert sich der umgestaltete Kurpark, der im Sommer 2018 als wieder eröffnet wurde. Ein Hingucker ist der neue Sole-Strand. Bequeme Strandkörbe, von einem Usedomer Unternehmen eigens für das Staatsbad designt, laden zum Verweilen ein – auch ein barrierefreier Strandkorb steht für Sie bereit. 

Mit der Wieder-Eröffnung der Wandelhalle im Herzen des Kurparks wird ein ganzjährig geöffnetes multimediales, interaktives und emotional erlebbares Besucherzentrum für Bürger, Gäste und Patienten entstehen. Besucher aller Generationen können sich freuen auf eine Kombination aus historischen Fakten sowie digitalen und multimedialen Pavillons, die das Doppelprädikat Sole und Kneipp auf innovative Weise für jeden Besucher erlebbar macht und den Informations- und Erlebnisfaktor im neuen Kurpark auf ein weiteres Spitzenniveau hebt.

Naturerlebnis in den Bad Salzufler Parkwelten

Die barrierefreien Wanderwege befinden sich im Übergang des 120 ha großen Kur- und Landschaftsparks in die freie Landschaft. Diese Wege sind allesamt rollstuhlgerecht ausgebaut und mit gut sichtbaren Plaketten markiert. Auch für Sehbehinderte wird aktives Naturerleben möglich. Überall dort, wo es am Wegesrand etwas Besonderes zu entdecken gibt, befinden sich Schautafeln mit Erklärungen in Brailleschrift. Die Route ist rund 3,2 km lang und gliedert sich in drei unterschiedliche Rundstrecken: Kurparksee, Salzetal und Salzewiesen.

VitaSol Therme – Leichtigkeit erleben und heiß-kalt genießen

Mit einer Wasserfläche von 1700m², verteilt auf sechs Innen- und zwei Außenbecken, bietet Ihnen die VitaSol Therme ein in der Region einmaliges Angebot an Erholungsmöglichkeiten.

Die entspannende Atmosphäre der ThermenLandschaft lädt ein, sich in der wohltuenden Salzufler Thermalsole treiben zu lassen oder die heilsame Wirkung des wechselwarmen Badens zu spüren. Das Intensivsolebecken mit einem Solegehalt von 12% vermittelt ein Gefühl der Schwerelosigkeit; zu den Klängen der sanften Unterwassermusik entspannen Körper und Seele gleichermaßen. Atmen Sie tief durch in unserer gläsernen Soleinhalation mit Miniatur-Gradierwerk und erleben Sie unter unserer großen, farbig leuchtenden Wolke einen tropischen Regenguss. Die Sole in der gesamten Therme entstammt dem Gustav-Horstmann-Sprudel, der tiefsten, salzhaltigsten und wärmsten Quelle in Bad Salzuflen.

Der SaunaPark erwartet Sie mit über 6000m² Fläche und bietet die perfekte Umgebung, um die jahrhundertealte Tradition des textilfreien Saunierens zu pflegen. Mit fünf verschiedenen Saunen und einem Dampfbad im Innenbereich und drei Kelohäusern im weitläufigen Außenbereich kommen hier alle Saunaliebhaber in den Genuss von Regeneration und Ruhe in besonderem Ambiente.

Stündliche Aufgüsse in WaldSauna oder SeeSauna mit ausgewählten Düften verwöhnen die Sinne und beleben den Körper. Die verschieden warmen und thematisch unterschiedlich gestalteten Saunen bieten eine vielfältige Auswahl für heiß-kalte Anwendungen. Der Naturbadeteich direkt an der SeeSauna lädt zur anschließenden Abkühlung ein. Eingebettet in das idyllische Grün des Landschaftsgartens kann man hier perfekt die Seele baumeln lassen. 

Unser Tipp: Genießen Sie den Ausklang des Tages in Ihrem persönlichen Strandkorb am Solestrand des neu gestalteten Kurpark oder auf dem Konzerthallenvorplatz mit musikalisch untermalten Wasserspiel. 

Anreise nach Bad Salzuflen

Mit der Bahn: Bad Salzuflen ist gut an das Schienennetz angebunden. Die Bahnstation liegt an der Strecke Herford - Altenbeken (RB 72). Eine Anbindung an den Fernverkehr ist in 8 km (IC/ICE-Station Herford) bzw. in 25 km gegeben (IC/ICE-Station Bielefeld). Einsteigen kann man auf einem der drei Bahnhöfe im Stadtgebiet: Bad Salzuflen, Schötmar oder Sylbach.

Mit dem Auto: Bad Salzuflen ist optimal an die A2 angebunden, die große Ost-West-Verbindung berührt an einigen Stellen das Stadtgebiet:

· A2 Ausfahrt aus Richtung Ruhrgebiet: Herford/Bad Salzuflen (29)

· A2 Ausfahrt aus Richtung Hannover: Vlotho West (31)

3 Parkhäuser (Altstadt, Kurpark, Zentrum) liegen unmittelbar am Stadtkern von Bad Salzuflen. Sie sind durchgehend geöffnet - auch an den Wochenenden – und verfügen über ausgewiesene Behindertenparkplätze.

Mobilität vor Ort

Bad Salzuflen ist eine Stadt der kurzen Wege, die meisten Angebote, Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander. Ist eine Unterstützung erforderlich, so bietet die Tourist Information im Kurgastzentrum auch E-Mobile oder Rollatoren zum Verleih.

Eine bequeme Rundfahrt der besonderen Art erleben Sie mit Paulinchen, unserer touristischen Wegebahn. Paulinchen verbindet die Innenstadt (Fußgängerzone) mit den Einrichtungen des Staatsbades, der VitaSol Therme sowie allen Kliniken der Stadt. Während der 35-minütigen Rundfahrt werden alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt erläutert. 

Der besondere Clou: Man kann während der Fahrt an neun Haltestellen aussteigen, verweilen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zusteigen, denn das einmal gelöste Rundfahrt-Ticket gilt den ganzen Tag. Zusätzlich bietet ein Wagen für Rollstuhlfahrer einen behindertengerechten Einstieg und auch Platz für Kinderwagen.

Reiseplanung

Das Team der Tourist Information unterstützt sie gerne bei der Reiseplanung und bei entsprechend verfügbaren Kapazitäten können viele der Reiseleistungen auch Gästen mit Mobilitätseinschränkungen angeboten werden – viele Arrangements können entsprechend Ihrer Bedürfnisse angepasst werden, so dass Sie Ihre Lieblingsreise individuell gestalten können. Wir freuen uns auf Sie. www.staatsbad-salzuflen.de, Telefon 05222 – 183 183 

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2019 - Oktober 2022

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft

Bildergalerie

Urlaubsinspiration

Adresse & Kontakt

Urlaubsinspiration "Flanieren, Genießen, Erholen in Bad Salzuflen"
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen
10

Telefonnummer:+49 5222 183 208
Faxnummer:+49 5222 183 183
E-Mail-Adresse:info@staatsbad-salzuflen.de
Website:www.staatsbad-salzuflen.de

Partner & Lizenznehmer

  • Teutoburgerwald Tourismus
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2020 Reisen für Alle