Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Steinwarder-Tour (Radrundtour am Mönchsweg)

Heiligenhafen

Herzlich willkommen!

Bei der Tour handelt es sich um eine 5,5 km lange Rundtour um den Binnensee der Halbinsel Steinwarder in Heiligenhafen. Die Tour verläuft durch den Ostsee-Ferienpark mit abwechslungsreichem gastronomischem Angebot. Anschließend führt die Tour auf der fünf Meter breiten Seebrückenpromenade Steinwarder, auf der das Radfahren erlaubt ist. Um Rücksichtnahme auf Fußgänger wird jedoch ausdrücklich gebeten. Es gibt barrierfreie Strandzugänge. Am Ende der Promenade ist ein Abstecher zum Vogelschutzgebiet Graswarder möglich. Über die Straße Graswarder führt der Weg, vorbei an einem Strandabschnitt des Binnensees, Richtung Zentrum Heiligenhafen. Entlang des südlichen Seeufers verläuft die Runde auf einem neuen, breiten Radweg (getrennt vom Gehweg) zurück zum Ferienpark.

Tourenverlauf auf koomot anzeigen:

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Überblick: Es gibt wenige Abschnitte mit Steigungen und Gefällen. Der Streckenverlauf führt über gute Wegoberflächen. Im Stadtgebiet z.T. Kopfsteinpflaster und Schiebestrecken.

  • Der Radweg ist als Rundweg angelegt und hat eine Gesamtlänge von 5,5 km. Die Tour verläuft überwiegend auf Radwegen oder in verkehrsberuhigten Bereichen.
  • Es gibt keine Stufen oder Treppen zu überwinden. Einzelne wenige Bordsteinkanten (ca. 3 cm Höhe) sind vorhanden.
  • Der Radweg ist mindestens 200 cm breit. An schmaleren Stellen / Durchgängen (z.B. mit Pollern) ist immer noch eine Breite von 120 cm vorhanden.  
  • Es gibt einige wenige, meist kurze Steigungen oder Gefälle. Die Längsneigungen sind meist maximal 7% auf einer Länge von bis zu 150 m. An wenigen kurzen Stellen auch mal 8-9% über 5-20 m Länge. Querneigungen sind selten (im Ortskern z.T. vorhanden). Im Abschnitt 1 gibt es eine schwer erkennbare seitlichen Böschung/Rampe von 50 cm Höhe.
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit überwiegend erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar. Es handelt sich um Asphalt-, Groß- und Kleinsteinpflaster- und Holzbohlenwege. Im Ortskern ist z.T. gröberes Kopfsteinpflaster vorhanden und dieses nicht erschütterungsarm und gut begeh- und befahrbar. Es handelt sich um eine Schiebestrecken.
  • Es sind auch gesicherte Überquerungen von mit Kfz befahrenen Straßen notwendig.
  • Es sind zahlreiche Rastplätze entlang der Route vorhanden.
Parkplätze entlang der Route
  • Es gibt eine Reihe von öffentlichen Parkplätze. z.T. sind diese als Behindertenparkplätze (Ostsee-Ferienpark (25 Plätze) und Steinwardern / Am Yachthafen (5 Plätze)) gekennzeichnet. 
  • Die Parkflächen sind i.d.R. 3,5 m breit und 5 m lang und bieten ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen. Detaillierte Angaben zu den Parkplätzen finden Sie in den einzelnen Detailberichten (pdf).
Öffentliche Toilette an der Seebrückenpromenade (dieser WC-Typ ist mehrfach entlang der Promenade vorhanden)
  • Es ist ein Damen-WC und ein Herren-WC vorhanden.
  • Die Tür ist mindestens 90 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 195 cm;
    vor dem WC 195 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 83 cm x 73 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 73 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Beide Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist ein Knopf als Alarmauslöser vorhanden.
Öffentliches WC im Veranstaltungspavillon
  • Es ist ein Damen-WC und ein Herren-WC vorhanden.
  • Die Tür ist mindestens 95 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 155 cm;
    vor dem WC 150 cm x 155 cm;
    links neben dem WC 58 cm x 56 cm;
    rechts neben dem WC 105 cm x 56 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Es gibt links vom WC einen Haltegriff.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
Öffentliches WC Eichholzweg
  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

Überblick: Es gibt wenige Abschnitte mit Steigungen und Gefällen. Der Streckenverlauf führt über gute Wegoberflächen. Im Stadtgebiet z.T. Kopfsteinpflaster und Schiebestrecken.

  • Der Radweg ist als Rundweg angelegt und hat eine Gesamtlänge von 5,5 km. Die Tour verläuft überwiegend auf Radwegen oder in verkehrsberuhigten Bereichen.
  • Es gibt keine Stufen oder Treppen zu überwinden. Einzelne wenige Bordsteinkanten (ca. 3 cm Höhe) sind vorhanden.
  • Der Radweg ist mindestens 200 cm breit. An schmaleren Stellen / Durchgängen (z.B. mit Pollern) ist immer noch eine Breite von 120 cm vorhanden.  
  • Es gibt einige wenige, meist kurze Steigungen oder Gefälle. Die Längsneigungen sind meist maximal 7% auf einer Länge von bis zu 150 m. An wenigen kurzen Stellen auch mal 8-9% über 5-20 m Länge. Querneigungen sind selten (im Ortskern z.T. vorhanden). Im Abschnitt 1 gibt es eine schwer erkennbare seitlichen Böschung/Rampe von 50 cm Höhe.
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit überwiegend erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar. Es handelt sich um Asphalt-, Groß- und Kleinsteinpflaster- und Holzbohlenwege. Im Ortskern ist z.T. gröberes Kopfsteinpflaster vorhanden und dieses nicht erschütterungsarm und gut begeh- und befahrbar. Es handelt sich um eine Schiebestrecken.
  • Es sind auch gesicherte Überquerungen von mit Kfz befahrenen Straßen notwendig.
  • Es sind zahlreiche Rastplätze entlang der Route vorhanden.
Parkplätze entlang der Route
  • Es gibt eine Reihe von öffentlichen Parkplätze. z.T. sind diese als Behindertenparkplätze (Ostsee-Ferienpark (25 Plätze) und Steinwardern / Am Yachthafen (5 Plätze)) gekennzeichnet. 
  • Die Parkflächen sind i.d.R. 3,5 m breit und 5 m lang und bieten ausreichend Platz zum Ein- und Aussteigen. Detaillierte Angaben zu den Parkplätzen finden Sie in den einzelnen Detailberichten (pdf).
Öffentliche Toilette an der Seebrückenpromenade (dieser WC-Typ ist mehrfach entlang der Promenade vorhanden)
  • Es ist ein Damen-WC und ein Herren-WC vorhanden.
  • Die Tür ist mindestens 90 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 195 cm;
    vor dem WC 195 cm x 150 cm;
    links neben dem WC 83 cm x 73 cm;
    rechts neben dem WC 100 cm x 73 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Beide Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist ein Knopf als Alarmauslöser vorhanden.
Öffentliches WC im Veranstaltungspavillon
  • Es ist ein Damen-WC und ein Herren-WC vorhanden.
  • Die Tür ist mindestens 95 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 150 cm x 155 cm;
    vor dem WC 150 cm x 155 cm;
    links neben dem WC 58 cm x 56 cm;
    rechts neben dem WC 105 cm x 56 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Es gibt links vom WC einen Haltegriff.
  • Beide Haltegriffe sind hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.
Öffentliches WC Eichholzweg
  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir zusammengestellt. Schauen Sie bitte im Abschnitt für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2021 - Oktober 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Steinwarder-Tour (Radrundtour am Mönchsweg)

Adresse & Kontakt

Steinwarder-Tour (Radrundtour am Mönchsweg)
Ostsee-Ferienpark Parkplatz
23774 Heiligenhafen
15

E-Mail-Adresse:info@moenchsweg.de
Website:www.moenchsweg.de

Anbieter

Geschäftsstelle Mönchsweg e. V. ; c/o Büro Lebensraum Zukunft

Telefonnummer:+ 49 (0) 431/ 12 85 08 73

E-Mail-Adresse:info@moenchsweg.de

Partner & Lizenznehmer

Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e.V.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback