Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben
Navigation Angebote

Rathaus der Stadt Augsburg

Augsburg

Die Stadt Augsburg bietet mit ihrer über 2000 Jahre alten Geschichte viel Tradition und Kultur. Augsburg war die Heimatstadt vieler berühmter Persönlichkeiten wie zum Beispiel der Komponist Leopold Mozart oder der Schriftsteller Bert Brecht. Die Stadt bietet zudem ein umfangreiches Programm an Freizeit- und Kulturveranstaltungen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.augsburg.de.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es sind in unmittelbarer Umgebung öffentliche Parkhäuser vorhanden. Direkt vor dem Rathaus gibt es keine Parkmöglichkeiten.
  • Am Eingang ins Rathaus ist eine Türschwelle von 3 cm vorhanden.
  • Auf dem Weg zum Aufzug/zur Treppe sind zwei baugleiche Rampen mit 10 % Steigung und einer Laufbreite von 100 cm vorhanden.
  • Alle Türen und Duchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle Bereiche sind mit Hilfe eines Aufzugs oder mobilen Rampen stufenlos erreichbar.
  • Die Kabine des Aufzugs ist 108 cm x 140 cm groß.
  • Die Exponate / Stationen sowie die dazugehörigen Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung. Die gesamte Route ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Rathaus, 2. OG

  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 97 cm x 70 cm, rechts 71 x 70 cm sowie vor dem WC und dem Waschbecken mehr als 150 cm x 150 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage (Ausnahme: bei Veranstaltungen im Goldenen Saal).
  • Im Aufzug wird der abgehende Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und für gehörlose Menschen in Gebärdensprache angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde können mitgeführt werden.
  • Der Eingang ins Rathaus (Türschwelle 3 cm) ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nur vereinzelt taktil erfassbar.
  • Im Aufzug wird der abgehende Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen mit Handläufen vorhanden. Es besteht ein visueller und taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- und -abgängen.
  • In der Ausstellung kontrastieren die gut ausgeleuchteten Exponate meist visuell mit der Umgebung. Informationen zu den Exponaten sind teilweise taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer Schrift vorhanden. Es sind keine taktilen Informationen (Beschilderung in Braille- oder Prismenschrift) verfügbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es sind Exponate zum Tasten vorhanden. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt und werden nicht in leichter Sprache vermittelt.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite.
  • Es werden Führungen in leichter Sprache für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Die Inhalte der Führungen werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es sind in unmittelbarer Umgebung öffentliche Parkhäuser vorhanden. Direkt vor dem Rathaus gibt es keine Parkmöglichkeiten.
  • Am Eingang ins Rathaus ist eine Türschwelle von 3 cm vorhanden.
  • Auf dem Weg zum Aufzug/zur Treppe sind zwei baugleiche Rampen mit 10 % Steigung und einer Laufbreite von 100 cm vorhanden.
  • Alle Türen und Duchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle Bereiche sind mit Hilfe eines Aufzugs oder mobilen Rampen stufenlos erreichbar.
  • Die Kabine des Aufzugs ist 108 cm x 140 cm groß.
  • Die Exponate / Stationen sowie die dazugehörigen Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung. Die gesamte Route ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im Rathaus, 2. OG

  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen links neben dem WC 97 cm x 70 cm, rechts 71 x 70 cm sowie vor dem WC und dem Waschbecken mehr als 150 cm x 150 cm.
  • Am WC sind beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage (Ausnahme: bei Veranstaltungen im Goldenen Saal).
  • Im Aufzug wird der abgehende Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und für gehörlose Menschen in Gebärdensprache angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde können mitgeführt werden.
  • Der Eingang ins Rathaus (Türschwelle 3 cm) ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nur vereinzelt taktil erfassbar.
  • Im Aufzug wird der abgehende Notruf akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen mit Handläufen vorhanden. Es besteht ein visueller und taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- und -abgängen.
  • In der Ausstellung kontrastieren die gut ausgeleuchteten Exponate meist visuell mit der Umgebung. Informationen zu den Exponaten sind teilweise taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer Schrift vorhanden. Es sind keine taktilen Informationen (Beschilderung in Braille- oder Prismenschrift) verfügbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Es sind Exponate zum Tasten vorhanden. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt und werden nicht in leichter Sprache vermittelt.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite.
  • Es werden Führungen in leichter Sprache für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Die Inhalte der Führungen werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juni 2021 - Mai 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Rathaus der Stadt Augsburg

Adresse & Kontakt

Rathaus der Stadt Augsburg
Rathausplatz 2
86150 Augsburg
2

Telefonnummer:+49 821 3240
Website:http://www.augsburg.de

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2021 Reisen für Alle