Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben
Mitmachen

Ostfriesland ist Deutschlands erste barrierefrei zertifizierte Reiseregion

Als erste deutsche Reiseregion erhielt Ostfriesland heute in Wolfsburg die Auszeichnung „Barrierefreiheit geprüft“ des bundesweit gültigen Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“. Der Staatssekretär des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner, überreichte der Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG) die Urkunde. Die Verleihungsveranstaltung fand auf Einladung der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH statt.

„Auf diesen Tag haben wir zusammen mit unseren Partnern lange hingearbeitet. Wir sind unendlich stolz, dass wir mit der Zertifizierung Ostfrieslands einen wichtigen Meilenstein im Bereich der Barrierefreiheit erreicht haben. Doch wir möchten das Angebot an barrierefreien Urlaubsmöglichkeiten für unsere Gäste weiter ausbauen. Wir verstehen unser Engagement in diesem Bereich als kontinuierlichen Prozess, der viele verschiedene touristische Akteure einbindet und bei dem man fortlaufend am Ball bleiben muss, erklärt Imke Wemken, Geschäftsführerin der OTG. „Neben regelmäßigen Treffen unseres regionalen Netzwerkes „Barrierefreies Ostfriesland“ sorgt dabei auch unsere Mitgliedschaft in der bundesweit agierenden AG „Leichter Reisen - Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ für stetige Impulse zur Weitentwicklung unseres barrierefreien Angebotes.“

Voraussetzung für Regionszertifizierung

Eine Voraussetzung für die Zertifizierung Ostfrieslands war, dass in sieben Ferienorten - verteilt auf Inseln, Küste und Binnenland - barrierefrei zertifizierte Urlaubspakete vorhanden sind. Die betreffenden Ferienorte stellen die sogenannten Leuchtturmorte im barrierefreien Ostfriesland-Tourismus dar. Die zertifizierten Urlaubspakete in diesen Leuchtturmorten bestehen immer aus einer Übernachtungsmöglichkeit sowie zwei weiteren Angeboten wie beispielsweise Freizeitaktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Führungen oder auch Gastronomie. Zudem verfügt der jeweilige Ort über eine barrierefrei zertifizierte Tourist-Information.

Zusätzlich zu den Angeboten innerhalb der Leuchtturmorte sind auf der gesamten ostfriesischen Halbinsel rund 70 weitere Tourismuseinrichtungen und -betriebe anhand des Kennzeichnungssystems zertifiziert. „Unser Ziel ist es, dass wir in den nächsten Jahren noch viele weitere Betriebe für eine Zertifizierung gewinnen. So können unsere Gäste aus einem immer größeren barrierefreien Angebot auswählen“, so Anneke Dehne, Projektleiterin für barrierefreien Tourismus bei der OTG. Alle Informationen rund um den barrierefreien Urlaub präsentiert die OTG in ihrem Katalog „Urlaub für alle“, auf www.ostfriesland.travel und auf der druckfrischen Urlaubskarte mit den barrierefreien Angeboten der sieben Leuchtturmorte.

 

Zurück zur News-Übersicht

Eintrag veröffentlicht am: 29.10.2018