Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Kurverwaltung Koserow

Koserow

Das Ostseebad Koserow befindet sich zentral in der Mitte der Usedomer Ostseeküste gelegen. Markant deshalb, weil sich hier die schmalste Stelle von Usedom befindet. Achterwasser und Ostsee sind nur wenige Hundert Meter voneinander getrennt. An dieser Stelle findet sich auch das Gedenkatelier des Künstlers Niemeyer-Holstein. Wer hier tief ein- und ausatmet und verweilt, spürt, wie die Last des Alltags abfällt und sich tiefe Entspannung ausbreitet. Koserow brilliert aber nicht nur mit weißen Stränden, grünen Wiesen und Wäldern, sondern auch mit dem „Streckelsberg“. Eine Erhebung, die beim Ersteigen eine atemberaubende Aussicht aufs Meer bietet. Im Ort selbst sind liebevolle Quartiere, abwechslungsreiche Gastronomieeinrichtungen sowie Shopping- und Unterhaltungseinrichtungen zu finden.

Fotos rechts: © Kurverwaltung Koserow

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Der Stellplatz für Menschen mit Behinderung ist gekennezeichnet (Größe des gekennzeichneten Stellplatzes: 250 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz und der Weg zum Eingang (Entfernung 40 m) sind von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang ist über eine 10 Meter lange Rampe mit beidseitigem Handlauf und 6 % Steigung und einer nutzbaren Laufbreite von 120 cm vorhanden. Alternativ gibt es 4 Stufen mit Handlauf.
  • Die schwellenlose Eingangstür ist 100 cm breit und öffnet automatisch.
  • Der Beratungstresen ist 72 cm bis 100 cm hoch.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Rampe erreichbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator, Scooter
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Das WC befindet sich 30 Meter vom Eingang der Kurverwaltung entfernt (im gleichen Haus um die Ecke). Die Tür ist 94 cm breit und mit einem Euroschlüssel zu öffnen. Der Außenweg ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen:
    • an der Tür, vor dem Waschbecken und vor dem WC mind. 150 cm x 150 cm,
    • links neben dem WC 170 cm x 70 cm, rechts 75 cm x 70 cm.
  • Beidseitig vom WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen Alarm im Gebäude.
  • Es gibt keine induktive Höranlage in der Kurverwaltung.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung oder gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der schwellenlose Eingang ist über 4 kontrastlose Stufen mit Handlauf zu erreichen. Alternativ ist eine Rampe vorhanden.
  • Die Eingangstür ist eine Glastür mit Sicherheitsmarkierungen und öffnet automatisch.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es gibt kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Bedienelemente sind im gesamten Betrieb taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich abgesetzt und mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet. Die Wände können zur Orientierung genutzt werden.
  • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lupen, Lesebrillen, etc.)
  • Es werden keine keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung oder blinde Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Wegezeichen in sichtbarem Abstand gibt es nicht.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen sind in leichter Sprache und in fotorealistischer Darstellung verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden. Der Stellplatz für Menschen mit Behinderung ist gekennezeichnet (Größe des gekennzeichneten Stellplatzes: 250 cm x 500 cm).
  • Der Parkplatz und der Weg zum Eingang (Entfernung 40 m) sind von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang ist über eine 10 Meter lange Rampe mit beidseitigem Handlauf und 6 % Steigung und einer nutzbaren Laufbreite von 120 cm vorhanden. Alternativ gibt es 4 Stufen mit Handlauf.
  • Die schwellenlose Eingangstür ist 100 cm breit und öffnet automatisch.
  • Der Beratungstresen ist 72 cm bis 100 cm hoch.
  • Alle erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Rampe erreichbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Rollator, Scooter
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer angeboten.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Das WC befindet sich 30 Meter vom Eingang der Kurverwaltung entfernt (im gleichen Haus um die Ecke). Die Tür ist 94 cm breit und mit einem Euroschlüssel zu öffnen. Der Außenweg ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen:
    • an der Tür, vor dem Waschbecken und vor dem WC mind. 150 cm x 150 cm,
    • links neben dem WC 170 cm x 70 cm, rechts 75 cm x 70 cm.
  • Beidseitig vom WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen Alarm im Gebäude.
  • Es gibt keine induktive Höranlage in der Kurverwaltung.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung oder gehörlose Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der schwellenlose Eingang ist über 4 kontrastlose Stufen mit Handlauf zu erreichen. Alternativ ist eine Rampe vorhanden.
  • Die Eingangstür ist eine Glastür mit Sicherheitsmarkierungen und öffnet automatisch.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es gibt kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Bedienelemente sind im gesamten Betrieb taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich abgesetzt und mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet. Die Wände können zur Orientierung genutzt werden.
  • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lupen, Lesebrillen, etc.)
  • Es werden keine keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung oder blinde Menschen angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Wegezeichen in sichtbarem Abstand gibt es nicht.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen sind in leichter Sprache und in fotorealistischer Darstellung verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2018 - August 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Kurverwaltung Koserow

Adresse & Kontakt

Kurverwaltung Koserow
Hauptstr. 31
17459 Koserow
6

Telefonnummer:+49 (0)38375 / 20415
Faxnummer:+49 (0)38375 / 20417
E-Mail-Adresse:info@seebad-koserow.de
Website:www.usedomer-bernsteinbaeder.de/koserow

Partner & Lizenznehmer

  • Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2018 Reisen für Alle