Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Hotel einsmehr

einsmehr gGmbH

Augsburg

Herzlich willkommen!

Das neu eröffnete Hotel einsmehr ist das erste Inklusionshotel, welches im Westen von Augsburg liegt. Das Besondere: Etwas die Hälfte der Belegschaft sind Menschen mit Beeinträchtigungen. Das moderne und hell eingerichtete Hotel vermittelt eine Wohlfühlatmosphäre in der sich jeder Willkommen fühlt.

Es stehen sechs verschiedene Zimmerkategorien für unterschiedlichste Ansprüche zur Verfügung. Parkmöglichkeiten in der hauseigenen Tiefgarage, E-Ladestationen sowie kostenfreies WLan gehören ebenfalls zum Angebot. Ein reichhaltiges, gesundes und regionales Frühstück kann optional dazu gebucht werden. Weitere Informationen finden Sie unter https://hotel-einsmehr.de/.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung.  
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 78 cm hoch. 
  • Alle Bereiche und Räume sind stufenlos über einen Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist 109 cm x 144 cm groß. Die Aufzugstür ist 89 cm breit.
  • Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Es sind 16 unterfahrbare Tische im Innenbereich und 5 auf der Terrasse vorhanden. 
  • Es gibt 8 barrierefrei konzipierte Zimmer.

Zimmer Nr. 325 - Schlafzimmer:

  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 160 cm x 160 cm;
    links neben dem Bett 56 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 196 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 63 cm hoch.

Badezimmer

  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 150 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 29 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Dusche

  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 130 cm x 130 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden.

Öffentliches WC:

  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 220 cm x 171 cm;
    vor dem WC 171 cm x 220 cm;
    links neben dem WC 92 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 92 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC klappbare Haltegriffe vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Gehörlose.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Es sind ausreichend Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es kein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch bestätigt.
  • Es ist keine induktive Höranlage an der Rezeption vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.), Vibrationswecker, Gehörlosenkoffer.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Halteposition wird durch Sprache angesagt.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.).
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Gebäude/Objekt taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. 
  • Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung. 
  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Schalter/Tresen/die Kasse ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung.  
  • Der Eingang/Zugang ins Gebäude ist stufenlos.
  • Der Rezeptionstresen ist an der niedrigsten Stelle 78 cm hoch. 
  • Alle Bereiche und Räume sind stufenlos über einen Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist 109 cm x 144 cm groß. Die Aufzugstür ist 89 cm breit.
  • Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Es sind 16 unterfahrbare Tische im Innenbereich und 5 auf der Terrasse vorhanden. 
  • Es gibt 8 barrierefrei konzipierte Zimmer.

Zimmer Nr. 325 - Schlafzimmer:

  • Das Zimmer ist ein Doppelzimmer.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen Einrichtungsgegenständen (z.B. Schränken) 160 cm x 160 cm;
    links neben dem Bett 56 cm x 200 cm;
    rechts neben dem Bett 196 cm x 200 cm.
  • Das Bett ist 63 cm hoch.

Badezimmer

  • Die Bewegungsflächen im Badezimmer betragen:  
    vor dem Waschbecken 160 cm x 160 cm;
    vor dem WC 160 cm x 160 cm;
    links neben dem WC 150 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 29 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden.
  • Der linke Haltegriff ist hochklappbar. 
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von mindestens 30 cm.
  • Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Dusche

  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich. 
  • Die Duschfläche ist 130 cm x 130 cm groß.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden.

Öffentliches WC:

  • Es ist ein Unisex-WC vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem Waschbecken 220 cm x 171 cm;
    vor dem WC 171 cm x 220 cm;
    links neben dem WC 92 cm x 71 cm;
    rechts neben dem WC 92 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC klappbare Haltegriffe vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Gehörlose.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht. 

  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Es sind ausreichend Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann. 
  • Bei einem akustischen Alarm (z.B. Feueralarm) gibt es kein optisch deutlich wahrnehmbares Blitz- oder Blinksignal.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch bestätigt.
  • Es ist keine induktive Höranlage an der Rezeption vorhanden. 
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.), Vibrationswecker, Gehörlosenkoffer.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden. 
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt. 
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt, z.B. durch eine Gegensprechanlage.
  • Die Halteposition wird durch Sprache angesagt.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Folgende Hilfsmittel werden angeboten: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.).
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Gebäude/Objekt taktil erfassbar.
  • Die Beschilderung in gut lesbarer Schrift gestaltet. 
  • Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund ein guter visueller Kontrast. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung. 
  • Name bzw. Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar. 
  • Der Schalter/Tresen/die Kasse ist von der Eingangstür aus direkt sichtbar.
  • Es liegt eine Visitenkarte an der Rezeption oder im Schlafraum sichtbar aus.
  • Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2021 - Oktober 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer" Piktogramm "barrierefrei für Gehörlos" Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung"

Bildergalerie

Hotel einsmehr

Adresse & Kontakt

Hotel einsmehr
Alfred-Nobel-Strasse 7
86156 Augsburg
2

Telefonnummer:0821-455910
E-Mail-Adresse:info@hotel-einsmehr.de
Website:www.hotel-einsmehr.de

Partner & Lizenznehmer

BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback