Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Hotel Augustinenhof

Berlin

Direkt im Stadtzentrum von Berlin, in unmittelbarer Nähe zur Flaniermeile Oranienburger Straße gelegen, befindet sich das Hotel Augustinenhof im Bezirk Berlin Mitte. Renovierte Altbauten, zahlreiche Galerien und das Ausstellungszentrum Kunst-Werke zeichnen die Auguststraße aus, die zudem alle zwei Jahre zum Zentrum der Biennale für zeitgenössisches Kunst wird. Es erwartet Sie ein in stilvollem Ambiente eingerichtetes Haus und aufmerksames Personal. 66 gemütlich und mit südländischem Flair ausgestattete Zimmer laden zum Wohlfühlen ein. Ausgestattet sind all unsere Zimmer mit Minibar, Satelliten-TV und Radio sowie Telefon und kostenfreiem WLAN. Der Augustinenhof verfügt ebenfalls über einen „Raum der Stille“. Darüber hinaus steht Ihnen in unserem Saunabereich eine finnische Sauna zur Verfügung.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine hoteleigenen Parkplätze.
  • Der Weg vor dem Hotel ist leicht begeh- und befahrbar. Von der Straße gelangt man zum Eingangsbereich durch eine 4 m lange Toreinfahrt mit 5 % Steigung.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzüge erreichbar.
  • Es stehen zwei Aufzüge zur Verfügung:
    Zum größeren Aufzug gelangt man von dem Hoteleingang zurück durch die gegenüberliegende Tür zum Treppenhaus A. Die Aufzugskabine ist 108 cm x 230 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
    Zum Serviceaufzug gelangt man von der Rezeption über einen 25 m langen schmalen Flur (105 cm Breite). Die Aufzugskabine ist 91 cm x 130 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit.
  • Der Rezeptionstresen ist 106 cm hoch. Es gibt eine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Im Restaurant / Frühstücksraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.

Zimmer 468

  • Zimmer 468 ist ein Einzelzimmer (Bettbreite 120 cm).
  • Die Bewegungsflächen links neben dem Bett sind 75 cm x 200 cm, rechts 125 cm x 200 cm groß. Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Lichtschalter sind in einer Höhe von 82 cm angebracht.

Zimmer 268

  • Zimmer 268 ist ein Einzelzimmer (Bettbreite 92 cm). Es hat eine Verbindungstür zu einem Doppelzimmer für eventuelle Begleitpersonen.
  • Das unterfahrbare Bett hat links Bewegungsflächen von mindestens 150 cm x 150 cm, rechts steht das Bett an der Wand. Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.

Sanitärräume und WCs für Menschen mit Behinderung

  • In den Zimmern 468 und 268 betragen die Bewegungsflächen im Sanitärraum:
    links neben dem WC 150 cm x 70 cm, rechts nicht anfahrbar;
    vor dem WC, Waschbecken und der Tür 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind Haltegriffe vorhanden, der linke ist hochklappbar.
  • Die Waschbecken sind unterfahrbar und die Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Duschen sind stufenlos begehbar. Die Duschflächen betragen 140 cm x 150 cm. Es sind Duschstühle vorhanden, Haltegriffe sind angebracht.

  • Im öffentlichen WC für Menschen mit Behinderung (neben der Rezeption) betragen die Bewegungsflächen:
    rechts neben dem WC 115 cm x 71 cm, links 70 cm x 71 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen jedoch nicht einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.

Zimmer 268 und 468

  • Ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.
  • Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Restaurant/Frühstücksraum

  • Es sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Eine elektroakustische Beschallung ist abschalt- bzw. regelbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Von der Straße gelangt man durch eine 4 m lange Toreinfahrt mit 5 % Steigung rechts zur Hoteleingangstür.
  • Die Eingangstür öffnet automatisch. Es ist eine Glastür mit Sicherheitsmarkierungen.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Treppen sind nicht mit visuell oder taktil kontrastreichen Kanten gestaltet. Handläufe sind vorhanden.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände nur bedingt als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt (Ausnahme: Beschilderung des WCs).
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen. Beim Frühstück werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine hoteleigenen Parkplätze.
  • Der Weg vor dem Hotel ist leicht begeh- und befahrbar. Von der Straße gelangt man zum Eingangsbereich durch eine 4 m lange Toreinfahrt mit 5 % Steigung.
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig oder per Aufzüge erreichbar.
  • Es stehen zwei Aufzüge zur Verfügung:
    Zum größeren Aufzug gelangt man von dem Hoteleingang zurück durch die gegenüberliegende Tür zum Treppenhaus A. Die Aufzugskabine ist 108 cm x 230 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
    Zum Serviceaufzug gelangt man von der Rezeption über einen 25 m langen schmalen Flur (105 cm Breite). Die Aufzugskabine ist 91 cm x 130 cm groß (Breite x Tiefe). Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit.
  • Der Rezeptionstresen ist 106 cm hoch. Es gibt eine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Im Restaurant / Frühstücksraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.

Zimmer 468

  • Zimmer 468 ist ein Einzelzimmer (Bettbreite 120 cm).
  • Die Bewegungsflächen links neben dem Bett sind 75 cm x 200 cm, rechts 125 cm x 200 cm groß. Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.
  • Lichtschalter sind in einer Höhe von 82 cm angebracht.

Zimmer 268

  • Zimmer 268 ist ein Einzelzimmer (Bettbreite 92 cm). Es hat eine Verbindungstür zu einem Doppelzimmer für eventuelle Begleitpersonen.
  • Das unterfahrbare Bett hat links Bewegungsflächen von mindestens 150 cm x 150 cm, rechts steht das Bett an der Wand. Ein Pflegebett steht nicht zur Verfügung.

Sanitärräume und WCs für Menschen mit Behinderung

  • In den Zimmern 468 und 268 betragen die Bewegungsflächen im Sanitärraum:
    links neben dem WC 150 cm x 70 cm, rechts nicht anfahrbar;
    vor dem WC, Waschbecken und der Tür 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind Haltegriffe vorhanden, der linke ist hochklappbar.
  • Die Waschbecken sind unterfahrbar und die Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Duschen sind stufenlos begehbar. Die Duschflächen betragen 140 cm x 150 cm. Es sind Duschstühle vorhanden, Haltegriffe sind angebracht.

  • Im öffentlichen WC für Menschen mit Behinderung (neben der Rezeption) betragen die Bewegungsflächen:
    rechts neben dem WC 115 cm x 71 cm, links 70 cm x 71 cm;
    vor dem WC und dem Waschbecken 150 cm x 150 cm.
  • Beidseitig neben dem WC sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen jedoch nicht einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.

Zimmer 268 und 468

  • Ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden.
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Es steht ein kostenloser WLAN-Zugang zur Verfügung.
  • Das Anklopfen an der Zimmertür sowie das Klingeln des Telefons werden nicht durch ein Blinksignal angezeigt.

Restaurant/Frühstücksraum

  • Es sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.
  • Eine elektroakustische Beschallung ist abschalt- bzw. regelbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Von der Straße gelangt man durch eine 4 m lange Toreinfahrt mit 5 % Steigung rechts zur Hoteleingangstür.
  • Die Eingangstür öffnet automatisch. Es ist eine Glastür mit Sicherheitsmarkierungen.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Treppen sind nicht mit visuell oder taktil kontrastreichen Kanten gestaltet. Handläufe sind vorhanden.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände nur bedingt als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser Schrift gestaltet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt (Ausnahme: Beschilderung des WCs).
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen. Beim Frühstück werden die Speisen sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2017 - September 2020

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Hotel Augustinenhof

Adresse & Kontakt

Hotel Augustinenhof
Auguststraße 82
10117 Berlin
Berlin

Telefonnummer:030 / 30886710
Faxnummer:030 / 308860700
E-Mail-Adresse:augustinenhof@albrechtshof-hotels.de
Website:www.hotel-augustinenhof.de

Partner & Lizenznehmer

  • Berlin Tourismus und Kongress GmbH/visitBerlin
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2017 Reisen für Alle