Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

HopOn HopOff Bus der Willms Touristik

Much / Dortmund

Herzlich willkommen!

Die Stadtrundfahrt im Hop-On, Hop-Off-Bus ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Ein Startpunkt der Citytour ist am Hauptbahnhof. Von dort aus geht es im Doppeldecker-Bus einmal quer durch Dortmund. Vom Oberdeck - bei gutem Wetter mit offenem Verdeck - hast du dabei eine ganz besondere Sicht auf die interessanten Sehenswürdigkeiten wie Dortmunder U, Signal-Iduna-Park oder PhoenixSee. Wenn du eine Sehenswürdigkeit besonders erkunden möchtest, kannst du dort auch aussteigen und mit dem nächsten Bus weiterfahren. Tickets für die Busrundfahrt bekommst du in der Tourist-Information oder direkt beim Busfahrer.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Haltestellen

  • An den Haltestellen Königswall, Hafen und Romberg Park gibt es Sitzgelegenheiten. 
  • An den Haltestellen TU Dortmund/REFA, Phoenix Halle, Phoenix See - Am Kai – Kulturinsel und am Rathaus sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Bus

  • An der vorderen Tür gibt es eine 90 cm breite Rampe mit 6 % Steigung. 
  • Die Bewegungsfläche an der Tür beträgt 109 cm x 140 cm bei geöffneter Tür, bei geschlossener Tür 130 cm x 140 cm.
  • Im unteren Fahrgastraum gibt es einen 160 cm x 150 cm großen Stellplatz für Rollstuhlfahrer. 
  • Die kleinste Durchgangsbreite im Bus beträgt 88 cm.
  • Die hintere Tür hat eine Durchgangsbreite von 108 cm. Die Höhendifferenz zwischen Bus und Bordstein beträgt 2 cm. 
  • Die Bewegungsfläche an der Tür beträgt 108 cm x 150 cm bei geöffneter Tür, bei geschlossener Tür 137 cm x 150 cm.
  • Im unteren Fahrgastraum befinden sich die Sitze auf einer 16 cm hohen Stufe.
  • Den oberen Fahrgastraum erreicht man nur über Treppen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Bei den Haltestellen sind visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) vorhanden. Ausnahme: Haltestelle Rathaus.
  • Die Höhendifferenz zwischen Bus und Bordstein beträgt 2 cm.  
  • Bei den Treppen sind die Stufen mit visuell kontrastierenden Kanten versehen. Handläufe sind vorhanden.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Buses sind von außen klar erkennbar.
  • Ziele des Weges sind in Sichtweite.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern. 
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Haltestellen

  • An den Haltestellen Königswall, Hafen und Romberg Park gibt es Sitzgelegenheiten. 
  • An den Haltestellen TU Dortmund/REFA, Phoenix Halle, Phoenix See - Am Kai – Kulturinsel und am Rathaus sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Bus

  • An der vorderen Tür gibt es eine 90 cm breite Rampe mit 6 % Steigung. 
  • Die Bewegungsfläche an der Tür beträgt 109 cm x 140 cm bei geöffneter Tür, bei geschlossener Tür 130 cm x 140 cm.
  • Im unteren Fahrgastraum gibt es einen 160 cm x 150 cm großen Stellplatz für Rollstuhlfahrer. 
  • Die kleinste Durchgangsbreite im Bus beträgt 88 cm.
  • Die hintere Tür hat eine Durchgangsbreite von 108 cm. Die Höhendifferenz zwischen Bus und Bordstein beträgt 2 cm. 
  • Die Bewegungsfläche an der Tür beträgt 108 cm x 150 cm bei geöffneter Tür, bei geschlossener Tür 137 cm x 150 cm.
  • Im unteren Fahrgastraum befinden sich die Sitze auf einer 16 cm hohen Stufe.
  • Den oberen Fahrgastraum erreicht man nur über Treppen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Bei den Haltestellen sind visuell kontrastreiche und taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) vorhanden. Ausnahme: Haltestelle Rathaus.
  • Die Höhendifferenz zwischen Bus und Bordstein beträgt 2 cm.  
  • Bei den Treppen sind die Stufen mit visuell kontrastierenden Kanten versehen. Handläufe sind vorhanden.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Buses sind von außen klar erkennbar.
  • Ziele des Weges sind in Sichtweite.
  • Beim Einstieg erhält jeder Gast ein Audiosystem mit Kopfhörern. 
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache. 

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

November 2021 - Oktober 2024

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

HopOn HopOff Bus der Willms Touristik

Adresse & Kontakt

HopOn HopOff Bus der Willms Touristik
Gewerbegebiet Bitzen 2-3
53804 Much / Dortmund
10

Telefonnummer:+49 2247 6687
E-Mail-Adresse:info@citytour.de
Website:http://www.citytour.de

Partner & Lizenznehmer

Tourismus NRW e.V.

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback