Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Hase Bad Bramsche - Schwimmbad

Bramsche

Herzlich willkommen!

Das Hase Bad, gelegen in den Feuchtwiesen unweit des Hase-Flüsschens und des Hasesees, bietet Besuchern aus Nah und Fern in dem 600 m² großen Schwimmbecken viele Attraktionen. In einer Kombination aus mehreren Bereichen kann so mancher über 25 m seine Bahnen ziehen, auf der separaten Sprunganlage vom 1 m-Brett bzw. 3 m-Turm seine „Künste“ zeigen oder für das Wohlbefinden eine Unterwassermassage genießen. Kinder können im abgegrenzten großzügigen Nichtschwimmerbereich herumtollen oder die kleine "Rainbow-Rutsche" benutzen.

Bei angenehmen Wassertemperaturen von 28° C kann die Seele in sonnendurchfluteter Atmosphäre - durch eine spezielle Dachkonstruktion gewährleistet - baumeln und sich Entspannung breit machen. Des Weiteren stehen zwei moderne Solarien zur Verfügung.

Durch die Erweiterung unseres Gastronomie-Angebotes mit unserer Aquarena und dem Tropinarium bieten wir Ihnen seit August 2005 weitere Möglichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt im Hase Bad.

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken

  • Es sind fünf gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung bei den öffentlichen Parkplätzen vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 650 cm).
  • Zwischen Parkplatz und Eingang hat der Weg eine Längsneigung  von 9 % auf einer Strecke von 3 m.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von seiner Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • 350 m vom Eingang entfernt befindet sich eine ÖPNV-Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist schwellenlos zugänglich, die Eingangstür ist 120 cm breit.
  • Die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 115 cm hoch. Es gibt keine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Allerdings kann alternativ ein Kassenautomat verwendet werden. Die Bedienelemente sind hier auf einer Höhe von 130 cm bis 143 cm angebracht.

Öffentliches WC im Eingangsbereich

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 92 cm x 70 cm;
    rechts: 95 cm x 70 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist beidseitig anfahrbar und verfügt beidseitig über hochklappbare Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Umkleidekabine und Dusche

  • Die kleinste Bewegungsfläche in der Umkleidekabine ist 133 cm x 219 cm groß.
  • Der Weg zwischen Umkleidekabine und Dusche weist eine Mindestbreite von 110 cm auf.
  • Die Tür zur Dusche öffnet nach innen, die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 100 cm x 290 cm groß. Die Duschfläche beträgt 150 cm x 303 cm, sie ist schwellenlos zugänglich.

Schwimmbecken

  • Der Zugang zum „Hauptbecken“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Variobecken“ ist 90 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Variobecken“ erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Pool Plaza“ ist 93 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Pool Plaza“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.

Öffentliches WC am Variobecken

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 28 cm x 51 cm; rechts: 84cm x 51 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist nicht anfahrbar und verfügt nicht über Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist nur im Stehen einsehbar.

Gastronomie „Auqarena“

  • Im Restaurant sind fünf unterfahrbare Tische vorhanden.

Salzgrotte

  • Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 112 cm x 220 cm groß. Die Türschwelle ist 6 cm hoch.
  • Die schmalste Durchgangsbreite in der Salzgrotte ist 82 cm breit.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm geht das Personal durch alle Räume bzw. Bereiche.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint in der Dusche, bei den Schwimmbecken und im Gastronomiebereich ein optisch deutlich wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • In der Salzgrotte gibt es keinen Alarm.

Gastronomie „Auquarena“

  • Es sind fünf Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es gibt keine Tische, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören und keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang weist eine gut sichtbare, nicht aber gut tastbare Gehwegsbegrenzung auf. Taktil erfassbare Bodenindikatoren sind nicht vorhanden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Bei Wegen können Wände nicht als Orientierungsleitlinie dienen. Wege sind nicht visuell kontrastreich zu ihrer Umgebung abgesetzt.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Bedienelemente an Türen sind überwiegend visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Das Hauptbecken ist über eine Leiter mit Handlauf zugänlich. Das Variobecken sowie der Pool Plaza hingegen sind über flache Trepppenstufen mit Handlauf zugänglich.

Gastronomie „Aquarena“

  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
  • Im Restaurant gibt es fünf Tische mit blendfreier Beleuchtung. Es gibt keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Der Eingang ist vom Parkplatz aus in Sichtweite.
  • Unterbrechungsfreie Wegeleitsysteme oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand sind nicht vorhanden.
  • Es gibt Informationen in leichter Sprache.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Am Kassenautomat gibt es keine bildhafte Menüführung. Alternativ kann jedoch die Kasse mit Personal genutzt werden.
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken

  • Es sind fünf gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung bei den öffentlichen Parkplätzen vorhanden (Stellplatzgröße: 350 cm x 650 cm).
  • Zwischen Parkplatz und Eingang hat der Weg eine Längsneigung  von 9 % auf einer Strecke von 3 m.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von seiner Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar.
  • 350 m vom Eingang entfernt befindet sich eine ÖPNV-Bushaltestelle.
  • Das Gebäude ist schwellenlos zugänglich, die Eingangstür ist 120 cm breit.
  • Die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 115 cm hoch. Es gibt keine alternative Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Allerdings kann alternativ ein Kassenautomat verwendet werden. Die Bedienelemente sind hier auf einer Höhe von 130 cm bis 143 cm angebracht.

Öffentliches WC im Eingangsbereich

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 92 cm x 70 cm;
    rechts: 95 cm x 70 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist beidseitig anfahrbar und verfügt beidseitig über hochklappbare Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Umkleidekabine und Dusche

  • Die kleinste Bewegungsfläche in der Umkleidekabine ist 133 cm x 219 cm groß.
  • Der Weg zwischen Umkleidekabine und Dusche weist eine Mindestbreite von 110 cm auf.
  • Die Tür zur Dusche öffnet nach innen, die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 100 cm x 290 cm groß. Die Duschfläche beträgt 150 cm x 303 cm, sie ist schwellenlos zugänglich.

Schwimmbecken

  • Der Zugang zum „Hauptbecken“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Variobecken“ ist 90 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Variobecken“ erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Die Tür zum „Pool Plaza“ ist 93 cm breit und schwellenlos. Der Zugang zum „Pool Plaza“ erfolgt über eine Leiter mit Handlauf.

Öffentliches WC am Variobecken

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind links: 28 cm x 51 cm; rechts: 84cm x 51 cm.
  • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das WC ist nicht anfahrbar und verfügt nicht über Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar, der Spiegel ist nur im Stehen einsehbar.

Gastronomie „Auqarena“

  • Im Restaurant sind fünf unterfahrbare Tische vorhanden.

Salzgrotte

  • Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür ist 112 cm x 220 cm groß. Die Türschwelle ist 6 cm hoch.
  • Die schmalste Durchgangsbreite in der Salzgrotte ist 82 cm breit.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Bei einem akustischen Alarm geht das Personal durch alle Räume bzw. Bereiche.
  • Bei einem akustischen Alarm erscheint in der Dusche, bei den Schwimmbecken und im Gastronomiebereich ein optisch deutlich wahrnehmbares Blink- oder Blitzsignal.
  • In der Salzgrotte gibt es keinen Alarm.

Gastronomie „Auquarena“

  • Es sind fünf Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden.
  • Es gibt keine Tische, bei denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören und keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang weist eine gut sichtbare, nicht aber gut tastbare Gehwegsbegrenzung auf. Taktil erfassbare Bodenindikatoren sind nicht vorhanden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Bei Wegen können Wände nicht als Orientierungsleitlinie dienen. Wege sind nicht visuell kontrastreich zu ihrer Umgebung abgesetzt.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Bedienelemente an Türen sind überwiegend visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Das Hauptbecken ist über eine Leiter mit Handlauf zugänlich. Das Variobecken sowie der Pool Plaza hingegen sind über flache Trepppenstufen mit Handlauf zugänglich.

Gastronomie „Aquarena“

  • Die Speisekarte des Restaurants ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
  • Im Restaurant gibt es fünf Tische mit blendfreier Beleuchtung. Es gibt keine Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Der Eingang ist vom Parkplatz aus in Sichtweite.
  • Unterbrechungsfreie Wegeleitsysteme oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand sind nicht vorhanden.
  • Es gibt Informationen in leichter Sprache.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Am Kassenautomat gibt es keine bildhafte Menüführung. Alternativ kann jedoch die Kasse mit Personal genutzt werden.
  • Es gibt keine Speisekarte mit Bildern der Speisen, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juni 2017 - Mai 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Hase Bad Bramsche - Schwimmbad

Adresse & Kontakt

Hase Bad Bramsche - Schwimmbad
Malgartenerstraße 49
49565 Bramsche
9

Telefonnummer:+49 5461 887800
Website:http://www.stadtwerke-bramsche.de

Partner & Lizenznehmer

TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback