Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad

Bad Wiessee

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.jodschwefelbad.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße 325 cm x 500 cm).
  • Der Weg von Parkplatz und ÖPNV-Haltestelle bis zum Eingang ist circa 60 m lang und leicht begeh-bzw. befahrbar. Der Weg hat eine Neigung von 6 % auf einer Strecke von 10 m.
  • Der Zugang zum Gesundheitszentrum ist stufenlos und erfolgt über den Bade Park. Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Räume sind stufenlos bzw. über einen Aufzug bzw. Rampen erreichbar bzw. es sind Alternativen vorhanden.
  • Der Aufzug hat eine Kabinengröße von 105 cm x 137 cm. Die lichte Breite der Aufzugskabine beträgt 80 cm.
  • Der Kassencounter ist 116 cm – 75 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Alternative im Sitzen vorhanden.
  • In jedem Behandlungsraum gibt es Ablagen für Kleidung.

Wannenbad 1 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 55 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 65 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 65 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 2 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 55 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 73 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 74 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 67 cm.

Wannenbad 3 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 53 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 61 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 61 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 68 cm.

Wannenbad 4 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 80 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 66 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 63 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 5 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 68 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 107 cm x 200 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 70 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 6 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 81 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 151 cm x 111 cm.
  • Der Zugang erfolgt über eine 3,5 cm hohe Türschwelle.
  • Die Wannenhöhe beträgt 72 cm.

Sprühbad (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 66 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 122 cm x 101 cm.
  • Die Schwelle zum Einstieg des Sprühbads beträgt 7 cm.

Ruheräume 1 und 2 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstüren beträgt jeweils 53 cm.
  • Die Liegen sind höhenverstellbar (50 cm – 98 cm).

Inhalation und Augenbad (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 81 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 150 cm x 119 cm.
  • Der Zugang erfolgt über eine 2,5 cm hohe Türschwelle.

Massageraum 3 und 4 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstüren beträgt jeweils 78 cm.
  • Die Liegen sind höhenverstellbar (50 cm – 98 cm).

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Das WC ist entweder über eine Treppe (4 Stufen à 16,5 cm) oder eine Rampe mit einer Neigung von 10 % auf einer Strecke von 8 m erreichbar.
  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 80 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen links 72 cm x 55 cm, rechts 43 cm x 55 cm, vor dem WC bzw. Waschbecken 104 cm x 109 cm.
  • Es gibt linksseitig einen hochklappbaren Haltegriff am WC.
  • Das Waschbecken ist in einer Tiefe von 30  cm oder mehr unterfahrbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Der Alarm (z.B. Feueralarm) ist nicht im gesamten Gebäude/Objekt optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Ein Notruf wird akustisch bestätigt.
  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Beschilderungen sind in gut lesbarer, visuell kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind am Haupteingang von außen klar erkennbar.
  • Die Kasse ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • Es gibt kein unterbrechungsfreies Leitsystem vorhanden.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße 325 cm x 500 cm).
  • Der Weg von Parkplatz und ÖPNV-Haltestelle bis zum Eingang ist circa 60 m lang und leicht begeh-bzw. befahrbar. Der Weg hat eine Neigung von 6 % auf einer Strecke von 10 m.
  • Der Zugang zum Gesundheitszentrum ist stufenlos und erfolgt über den Bade Park. Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Räume sind stufenlos bzw. über einen Aufzug bzw. Rampen erreichbar bzw. es sind Alternativen vorhanden.
  • Der Aufzug hat eine Kabinengröße von 105 cm x 137 cm. Die lichte Breite der Aufzugskabine beträgt 80 cm.
  • Der Kassencounter ist 116 cm – 75 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Alternative im Sitzen vorhanden.
  • In jedem Behandlungsraum gibt es Ablagen für Kleidung.

Wannenbad 1 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 55 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 65 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 65 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 2 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 55 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 73 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 74 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 67 cm.

Wannenbad 3 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 53 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 61 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 61 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 68 cm.

Wannenbad 4 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 80 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 66 cm x 150 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 63 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 5 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 68 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 107 cm x 200 cm.
  • Die schmalste Durchgangsbreite im Raum beträgt 70 cm.
  • Die Wannenhöhe beträgt 60 cm.

Wannenbad 6 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 81 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 151 cm x 111 cm.
  • Der Zugang erfolgt über eine 3,5 cm hohe Türschwelle.
  • Die Wannenhöhe beträgt 72 cm.

Sprühbad (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 66 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 122 cm x 101 cm.
  • Die Schwelle zum Einstieg des Sprühbads beträgt 7 cm.

Ruheräume 1 und 2 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstüren beträgt jeweils 53 cm.
  • Die Liegen sind höhenverstellbar (50 cm – 98 cm).

Inhalation und Augenbad (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 81 cm. Die kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 150 cm x 119 cm.
  • Der Zugang erfolgt über eine 2,5 cm hohe Türschwelle.

Massageraum 3 und 4 (1. OG)

  • Die lichte Breite der Eingangstüren beträgt jeweils 78 cm.
  • Die Liegen sind höhenverstellbar (50 cm – 98 cm).

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (EG)

  • Das WC ist entweder über eine Treppe (4 Stufen à 16,5 cm) oder eine Rampe mit einer Neigung von 10 % auf einer Strecke von 8 m erreichbar.
  • Die lichte Breite der Eingangstür beträgt 80 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen links 72 cm x 55 cm, rechts 43 cm x 55 cm, vor dem WC bzw. Waschbecken 104 cm x 109 cm.
  • Es gibt linksseitig einen hochklappbaren Haltegriff am WC.
  • Das Waschbecken ist in einer Tiefe von 30  cm oder mehr unterfahrbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Der Alarm (z.B. Feueralarm) ist nicht im gesamten Gebäude/Objekt optisch deutlich wahrnehmbar.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf akustisch, aber nicht optisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt. Ein Notruf wird akustisch bestätigt.
  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Beschilderungen sind in gut lesbarer, visuell kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind am Haupteingang von außen klar erkennbar.
  • Die Kasse ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • Es gibt kein unterbrechungsfreies Leitsystem vorhanden.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2017 - August 2020

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad

Adresse & Kontakt

Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad
Wilhelminastr. 2
83707 Bad Wiessee
2

Telefonnummer:08022 / 86080
E-Mail-Adresse:info@jodschwefelbad.de
Website:www.jodschwefelbad.de

Partner & Lizenznehmer

  • BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2018 Reisen für Alle