Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Familotel Landhaus zur Ohe

Schönberg

Herzlich willkommen!

Informationen zur Barrierefreiheit Kurzbericht als PDF

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen allgemeinen Parkplatz am Hotel. Eine gekennzeichnete Stellfläche für Menschen mit Behinderung ist nicht vorhanden (Entfernung zum Eingang: 17 m).
  • Vom Parkplatz aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang.
  • Das Hotel ist über einen stufenlosen Nebeneingang über die Terrasse im Anbau erreichbar (Türschwelle 4 cm). Alternativ ist eine Treppe mit sieben Stufen und beidseitigem Handlauf am Haupteingang vorhanden. Für Kinderwagen ist eine 200 cm lange Rampe mit 53 % Steigung verfügbar.
  • Der Rezeptionstresen ist 110 cm hoch. Es ist keine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Größe der Aufzugskabine 1 (zwischen UG und 2. OG) beträgt 110 cm x 70 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 90 cm bis 110 cm).
  • Die Größe der Aufzugskabine 2 (zwischen EG und 3. OG) beträgt 135 cm x 135 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 91 cm bis 106 cm).
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Am Übergang zwischen Hauptgebäude und Anbau ist eine Treppe mit vier Stufen und einseitigem Handlauf vorhanden. Zur Überbrückung ist eine 220 cm lange mobile Rampe mit 10 % Längsneigung verfügbar.
  • Alle Türen und Durchgänge sind mindestens 70 cm breit (Ausnahme: Saunabereich mit tw. 60 cm Türbreiten). Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Flure und Wege sind im gesamten Betrieb visuell zur Umgebung abgesetzt und fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: im Wellnessbereich gedämpftes Licht).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampen oder mit dem Aufzug erreichbar (Ausnahme: Freizeitbereich am Restaurant über Stufe, Freibad über Treppen erreichbar).
  • Der Zugang zum Schwimmbecken im Innenbereich erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Das Freibad im Außenbereich ist nur über Treppen erreichbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Buggys, Kinderwägen
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Gehbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Es stehen Sitzgelegenheiten während der Führung zur Verfügung. Die Außenwege in Hanglage sind nicht leicht begeh- und befahrbar.

Apartment 101 mit Sanitärraum (1. OG), Mehrbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 210 cm x 88 cm, links neben dem Bett 88 cm x 187 cm, rechts 72 cm x 187 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 69 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 20 cm x 54 cm, rechts 43 cm x 54 cm, vor dem WC 101 cm x 116 cm sowie vor dem Waschbecken 90 cm x 135 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 78 cm x 83 cm groß.
  • Ein Duschstuhl oder Haltegriffe sind nicht vorhanden.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Apartment 105 mit Sanitärraum (1. OG), Mehrbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 180 cm x 136 cm, links neben dem Bett 85 cm x 168 cm, rechts 52 cm x 168 cm.
  • Das Bett ist nicht unterfahrbar.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 70 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 25 cm x 48 cm, rechts 27 cm x 48 cm, vor dem WC 82 cm x 67 cm sowie vor dem Waschbecken 150 cm x 108 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 85 cm x 165 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliche WCs im UG und im Wellnessbereich

  • Es gibt im UG ein stufenlos erreichbares WC mit Türbreiten von mindestens 70 cm. Das WC ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.
  • In den Aufzügen wird ein abgehender Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In den erhobenen Zimmern ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar. Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Hörbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (Ausnahme: im Speiseraum nicht erwünscht).
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am Eingang ist eine kontrastarme Treppe mit sieben Stufen und beidseitigem Handlauf vorhanden.
  • Am Übergang zwischen Hauptgebäude und Anbau ist eine kontrastarme Treppe mit vier Stufen und einseitigem Handlauf vorhanden.
  • Glastüren sind teilweise mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Flure und Wege sind im gesamten Betrieb visuell zur Umgebung abgesetzt und fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: im Wellnessbereich gedämpftes Licht).
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Bedienelemente sind taktil erfassbar und meist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Beschilderungen sind in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet, jedoch nicht taktil erfassbar.
  • In den Aufzügen 1 und 2 wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind taktil erfassbar, jedoch nicht in Brailleschrift vorhanden. Alternativ gibt es kontrastarme Treppen mit Handlauf.
  • Das Schwimmbecken im Hallenbad ist über flache Treppenstufen mit Handlauf zugänglich. Der Beckenrand ist visuell kontrastreich abgesetzt.
  • Im Innen- und Außenbereich ist kein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) vorhanden.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Es werden Exponate zum Tasten während der Führung integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und im Zimmer sichtbar aus.
  • Im Restaurant ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Der Weg zum Schlafraum ist mit der gleichen Farbmarkierung unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
  • Informationen sind in fotorealistischer Darstellung verfügbar.
  • Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Wegezeichen sind in sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Die Inhalte der Führungen werden leicht verständlich erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen allgemeinen Parkplatz am Hotel. Eine gekennzeichnete Stellfläche für Menschen mit Behinderung ist nicht vorhanden (Entfernung zum Eingang: 17 m).
  • Vom Parkplatz aus gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg zum Eingang.
  • Das Hotel ist über einen stufenlosen Nebeneingang über die Terrasse im Anbau erreichbar (Türschwelle 4 cm). Alternativ ist eine Treppe mit sieben Stufen und beidseitigem Handlauf am Haupteingang vorhanden. Für Kinderwagen ist eine 200 cm lange Rampe mit 53 % Steigung verfügbar.
  • Der Rezeptionstresen ist 110 cm hoch. Es ist keine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Größe der Aufzugskabine 1 (zwischen UG und 2. OG) beträgt 110 cm x 70 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 90 cm bis 110 cm).
  • Die Größe der Aufzugskabine 2 (zwischen EG und 3. OG) beträgt 135 cm x 135 cm. Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet (Höhe der Befehlsgeber 91 cm bis 106 cm).
  • Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Am Übergang zwischen Hauptgebäude und Anbau ist eine Treppe mit vier Stufen und einseitigem Handlauf vorhanden. Zur Überbrückung ist eine 220 cm lange mobile Rampe mit 10 % Längsneigung verfügbar.
  • Alle Türen und Durchgänge sind mindestens 70 cm breit (Ausnahme: Saunabereich mit tw. 60 cm Türbreiten). Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Flure und Wege sind im gesamten Betrieb visuell zur Umgebung abgesetzt und fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: im Wellnessbereich gedämpftes Licht).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind ebenerdig, über Rampen oder mit dem Aufzug erreichbar (Ausnahme: Freizeitbereich am Restaurant über Stufe, Freibad über Treppen erreichbar).
  • Der Zugang zum Schwimmbecken im Innenbereich erfolgt über flache Treppenstufen mit Handlauf.
  • Das Freibad im Außenbereich ist nur über Treppen erreichbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Buggys, Kinderwägen
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Gehbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Es stehen Sitzgelegenheiten während der Führung zur Verfügung. Die Außenwege in Hanglage sind nicht leicht begeh- und befahrbar.

Apartment 101 mit Sanitärraum (1. OG), Mehrbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 210 cm x 88 cm, links neben dem Bett 88 cm x 187 cm, rechts 72 cm x 187 cm.
  • Das Bett ist in einer Höhe von 15 cm unterfahrbar.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 69 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 20 cm x 54 cm, rechts 43 cm x 54 cm, vor dem WC 101 cm x 116 cm sowie vor dem Waschbecken 90 cm x 135 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 78 cm x 83 cm groß.
  • Ein Duschstuhl oder Haltegriffe sind nicht vorhanden.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Apartment 105 mit Sanitärraum (1. OG), Mehrbettzimmer

  • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 180 cm x 136 cm, links neben dem Bett 85 cm x 168 cm, rechts 52 cm x 168 cm.
  • Das Bett ist nicht unterfahrbar.
  • Die Tür zum Sanitärraum ist 70 cm breit und öffnet nach innen.
  • Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 25 cm x 48 cm, rechts 27 cm x 48 cm, vor dem WC 82 cm x 67 cm sowie vor dem Waschbecken 150 cm x 108 cm.
  • Es sind keine Haltegriffe am WC vorhanden.
  • Die ebenerdige Duschfläche ist 85 cm x 165 cm groß.
  • Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.
  • Das Waschbecken ist nicht unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliche WCs im UG und im Wellnessbereich

  • Es gibt im UG ein stufenlos erreichbares WC mit Türbreiten von mindestens 70 cm. Das WC ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.
  • In den Aufzügen wird ein abgehender Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • In den erhobenen Zimmern ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar. Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Hörbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden (Ausnahme: im Speiseraum nicht erwünscht).
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am Eingang ist eine kontrastarme Treppe mit sieben Stufen und beidseitigem Handlauf vorhanden.
  • Am Übergang zwischen Hauptgebäude und Anbau ist eine kontrastarme Treppe mit vier Stufen und einseitigem Handlauf vorhanden.
  • Glastüren sind teilweise mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Flure und Wege sind im gesamten Betrieb visuell zur Umgebung abgesetzt und fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet (Ausnahme: im Wellnessbereich gedämpftes Licht).
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Die Bedienelemente sind taktil erfassbar und meist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Beschilderungen sind in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet, jedoch nicht taktil erfassbar.
  • In den Aufzügen 1 und 2 wird ein abgehender Notruf akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Bedienelemente sind taktil erfassbar, jedoch nicht in Brailleschrift vorhanden. Alternativ gibt es kontrastarme Treppen mit Handlauf.
  • Das Schwimmbecken im Hallenbad ist über flache Treppenstufen mit Handlauf zugänglich. Der Beckenrand ist visuell kontrastreich abgesetzt.
  • Im Innen- und Außenbereich ist kein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) vorhanden.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Es werden Exponate zum Tasten während der Führung integriert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption und im Zimmer sichtbar aus.
  • Im Restaurant ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Der Weg zum Schlafraum ist mit der gleichen Farbmarkierung unterbrechungsfrei gekennzeichnet.
  • Informationen sind in fotorealistischer Darstellung verfügbar.
  • Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Wegezeichen sind in sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es werden Führungen im Außenbereich für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist erwünscht. Die Inhalte der Führungen werden leicht verständlich erklärt.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Juli 2018 - Juni 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung"

Bildergalerie

Familotel Landhaus zur Ohe

Adresse & Kontakt

Familotel Landhaus zur Ohe
Maukenreuth 1
94513 Schönberg
2

Telefonnummer:+49 8554 96070
E-Mail-Adresse:familie@landhaus-zur-ohe.de
Website:www.landhaus -zur-ohe.de

Partner & Lizenznehmer

BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH

Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2022 Reisen für Alle


Feedback