Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Cliner Quelle

Freizeit- und Erlebnisbad mit angeschlossenem Sauna- und Wellnessbereich

Carolinensiel

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung. Es gibt zwei gekennzeichnete Stellflächen für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 345 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 20 m).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Am Eingang sind zwei Automatiktüren (Windfang) vorhanden. Die Türen werden ohne eigenen Kraftaufwand geöffnet. Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Der Kassentresen ist 80 cm bis 111 cm hoch. Es ist eine Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos erreichbar.
  • Alle Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit (Ausnahme: Saunatüren mit 63 cm bis 65 cm).
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg in die Schwimmbecken zur Verfügung. Alternativ sind flache Treppenstufen mit Handlauf vorhanden. Im Solebecken gibt es einen hochliegenden Beckenrand in Sitzhöhe.
  • Im Bistro im Saunabereich sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Saunarollstuhl

WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 180 cm x 102 cm,
    • links neben dem WC 67 cm x 71 cm, rechts 65 cm x 71 cm.
  • Es sind am WC beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

 Umkleidebereich für Menschen mit Behinderung

  • Die Eingangstür ist 90 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen in der Umkleide sind mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die schmalste Durchgangsbreite in der Kabine beträgt 170 cm.
  • Sitzmöglichkeiten sind vorhanden, Kleiderhaken und Haltegriffe nicht.

Öffentliches WC mit Dusche für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen 
    • vor dem WC, dem Waschbecken und der Dusche mindestens 150 cm x 150 cm,
    • links neben dem WC 150 cm x 71 cm, rechts 93 cm x 71 cm.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.
  • Es sind am WC beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt im Gebäude einen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Bistro im Saunabereich gibt es helle und blendfreie Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Im Außenbereich sind Gehwegbegrenzungen visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. Ein durchgehendes Leitsystem mit Bodenindikatoren ist weder im Außen- noch im Innenbereich vorhanden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am ebenerdigen Eingangsbereich sind zwei Glastüren (Windfang) ohne Sicherheitsmarkierungen vorhanden. Die Türen öffnen automatisch.
  • Gehbahnen in Fluren sind teilweise visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar oder die Wände können als Orientierung genutzt werden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Ränder der Schwimmbecken sind visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg in die Schwimmbecken zur Verfügung. Alternativ sind flache Treppenstufen mit Handlauf vorhanden. Im Solebecken gibt es einen hochliegenden Beckenrand in Sitzhöhe.
  • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden, jedoch nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar. Es besteht zwischen Beschilderung und Hintergrund kein guter visueller Kontrast.
  • Im Bistro im Saunabereich ist keine Speisekarte in Groß- oder Brailleschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist vorhanden.
  • Beschilderungen sind teilweise als Piktogramme verfügbar.
  • Im Bistro im Saunabereich ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein allgemeiner Parkplatz zur Verfügung. Es gibt zwei gekennzeichnete Stellflächen für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 345 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 20 m).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Am Eingang sind zwei Automatiktüren (Windfang) vorhanden. Die Türen werden ohne eigenen Kraftaufwand geöffnet. Der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Der Kassentresen ist 80 cm bis 111 cm hoch. Es ist eine Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos erreichbar.
  • Alle Durchgänge und Türen sind mindestens 90 cm breit (Ausnahme: Saunatüren mit 63 cm bis 65 cm).
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg in die Schwimmbecken zur Verfügung. Alternativ sind flache Treppenstufen mit Handlauf vorhanden. Im Solebecken gibt es einen hochliegenden Beckenrand in Sitzhöhe.
  • Im Bistro im Saunabereich sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Rollstuhl, Saunarollstuhl

WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen: 
    • vor / hinter der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 180 cm x 102 cm,
    • links neben dem WC 67 cm x 71 cm, rechts 65 cm x 71 cm.
  • Es sind am WC beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

 Umkleidebereich für Menschen mit Behinderung

  • Die Eingangstür ist 90 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen in der Umkleide sind mindestens 150 cm x 150 cm groß.
  • Die schmalste Durchgangsbreite in der Kabine beträgt 170 cm.
  • Sitzmöglichkeiten sind vorhanden, Kleiderhaken und Haltegriffe nicht.

Öffentliches WC mit Dusche für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen 
    • vor dem WC, dem Waschbecken und der Dusche mindestens 150 cm x 150 cm,
    • links neben dem WC 150 cm x 71 cm, rechts 93 cm x 71 cm.
  • Die ebenerdige Duschfläche beträgt 150 cm x 150 cm. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.
  • Es sind am WC beidseitig hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt im Gebäude einen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • Im Bistro im Saunabereich gibt es helle und blendfreie Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind vorhanden.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Im Außenbereich sind Gehwegbegrenzungen visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. Ein durchgehendes Leitsystem mit Bodenindikatoren ist weder im Außen- noch im Innenbereich vorhanden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Am ebenerdigen Eingangsbereich sind zwei Glastüren (Windfang) ohne Sicherheitsmarkierungen vorhanden. Die Türen öffnen automatisch.
  • Gehbahnen in Fluren sind teilweise visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar oder die Wände können als Orientierung genutzt werden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Bedienelemente sind taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Ränder der Schwimmbecken sind visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ein Personenlift steht für den Einstieg in die Schwimmbecken zur Verfügung. Alternativ sind flache Treppenstufen mit Handlauf vorhanden. Im Solebecken gibt es einen hochliegenden Beckenrand in Sitzhöhe.
  • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden, jedoch nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar. Es besteht zwischen Beschilderung und Hintergrund kein guter visueller Kontrast.
  • Im Bistro im Saunabereich ist keine Speisekarte in Groß- oder Brailleschrift verfügbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist vorhanden.
  • Beschilderungen sind teilweise als Piktogramme verfügbar.
  • Im Bistro im Saunabereich ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

Mai 2018 - April 2021

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Gehbehinderung" Piktogramm "barrierefrei für Rollstuhlfahrer"

Bildergalerie

Cliner Quelle

Adresse & Kontakt

Cliner Quelle
Nordseestraße 1
26409 Carolinensiel
9

Telefonnummer:+49 4464 94930
E-Mail-Adresse:ann-cristin.strauch@carolinensiel.de
Website:www.cliner-quelle.de

Partner & Lizenznehmer

  • TourismusMarketing Niedersachsen GmbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2019 Reisen für Alle