Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben
Service

Bremerhaven wird erster auf Barrierefreiheit geprüfter Tourismusort

Bremerhaven wird erster auf Barrierefreiheit geprüfter Tourismusort

Seit einigen Jahren entwickelt sich Bremerhaven zu einem zunehmend barrierefreien Reiseziel. Im Rahmen des zweitägigen Kongresses „Touristische Einrichtungen barrierefrei erleben“ wird es nun für seine Bemühungen ausgezeichnet. Knapp 30 touristische Leistungsträger aus der gesamten touristischen Leistungskette - Unterkünfte, Gastronomie, Sehenswürdigkeiten - wurden im Januar und Februar nach „Reisen für Alle“ zertifiziert. Dies ist eine Voraussetzung für die Auszeichnung der Stadt.

In Deutschland leben etwa 10 Mio. Menschen mit einer Behinderung. Sie reisen deutlich weniger als der Durchschnitt der Bevölkerung. Es fehlt an barrierefreien Angeboten sowie an detaillierten und verlässlichen Informationen über deren Nutz- und Erlebbarkeit.

Bremerhaven hat die Bedeutung der Barrierefreiheit erkannt und einiges auf den Weg gebracht, um das „Reisen für Alle“ möglich zu machen. Im Rahmen des Kongresses „Touristische Einrichtungen barrierefrei erleben“ wird Bremerhaven als erster Tourismusort ausgezeichnet, dessen Barrierefreiheit geprüft ist.

Das Kennzeichen „Reisen für Alle“ – Geprüft. Verlässlich. Detailliert.

Das Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ ist für Angebote entlang der gesamten touristischen Leistungskette, z. B. für Touristinformationen, Beförderungsmittel, Übernachtungsbetriebe, kulturelle Einrichtungen, Rad- und Wanderwege sowie Orte und Regionen, entwickelt worden.

Um als Region oder Ort nach „Reisen für Alle“ ausgezeichnet zu werden, müssen verschiedene Kriterien erfüllt sein: Zunächst muss je nach Größe der Destination eine bestimmte Anzahl touristischer Anbieter (Gastgewerbe, Freizeit, Kultureinrichtungen usw.) geschult, erhoben und zertifiziert sein. Im zweiten Schritt werden diese Anbieter miteinander vernetzt und zu thematischen Urlaubsangeboten zusammengefasst. Diese Angebotsbündel sollen Urlauber oder Ausflügler mit Beeinträchtigungen inspirieren und auf besonders engagierte und ausgezeichnete Orte aufmerksam machen, die so mehr und neue Gäste gewinnen können. Für alle Angebote liegen geprüfte, verlässliche und detaillierte Angaben zur Zugänglichkeit und Nutzbarkeit vor. Diese Informationen helfen den Gästen bei ihren Reise- und Buchungsentscheidungen. Ergänzt werden sie durch fachkundige Mitarbeiter in den Touristinformationen und Hinweisen zur Anreise und Mobilität im jeweiligen Ort.

Bremerhaven hat sich mit drei Urlaubsinspirationen für die Auszeichnung als „Tourismusort – Barrierefreiheit geprüft“ beworben: Mit „Fischers Fritz“, „Tierisch gut“ und „Wissens- und Erlebenswelten“ sind die Highlights aus Bremerhaven auf Barrierefreiheit geprüft.

Damit ist Bremerhaven der erste Tourismusort, der das Zertifikat erhält. Die erste Region liegt auch im Norden Deutschlands: Ostfriesland wurde im Jahr 2018 ausgezeichnet.

„Reisen für Alle“ gibt es seit 2014. Etwa 2.500 Angebote und Einrichtungen sind seit dem Start mit dem Kennzeichnungs- und Informationssystem erhoben und zertifiziert worden. Die Angebote werden vor der Auszeichnung durch einen der 280 eigens ausgebildeten Erheber geprüft. Über die Datenbank, die seit Oktober 2018 online ist, sind die Informationen nun auch bequem für jeden Interessenten verfügbar. Mit dem ADAC und der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) hat das System zwei starke Kooperationspartner gefunden.

Weitere Informationen: www.reisen-fuer-alle.de

Die zertifizierten Angebote findet man auch unter: https://www.germany.travel/de/microsite/barrierefreies-reisen/deutschland-barrierefrei-erleben.html 

 

Pressekontakt:

Rolf Schrader

Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin
Charlottenstr. 13, 10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30/ 23 55 19 0
E-Mail: rolf.schrader@dsft-berlin.de

Download Pressemitteilung pdf

Zurück zur News-Übersicht

Eintrag veröffentlicht am: 16.04.2019