Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

StiftsMuseum Xanten

Xanten

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.stiftsmuseum-xanten.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 80 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind zwei öffentliche Parkplätze für Menschen mit Behinderung am Marktplatz vorhanden (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm; Entfernung zum Museum ca. 250m).
  • Teilweise ist auf dem Weg vom öffentlichen Parkplatz (Marktplatz) Kopfsteinpflaster zu passieren. 
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar, mit Ausnahme vom Ausstellungsraum 3, der nur über eine Treppe zu erreichen ist.
  • Die Aufzugkabinen sind mindestens ist 110 cm x 140 cm (Breite x Tiefe) groß. Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt mindestens 88 cm.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Bewegungsflächen sind mindestens 120 cm x 120 cm.
  • Die Exponate sind teilweise im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Klappstühle zur Benutzung in den Ausstellungsräumen sind verfügbar.

WC für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen links 60 cm x 70 cm,
    rechts 100 cm x 70 cm (Breite x Tiefe). Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken betragen 120 cm x 120 cm.
  • Das Waschbecken ist in einer Höhe von 67 cm weniger als 30 cm unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf nicht optisch bestätigt.
  • Es ist keine induktive Höranlage an der Kasse bzw. Ausstellungsräumen vorhanden. Im Vortragsraum steht hingegen eine induktive Höranlage zur Verfügung.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Es sind zahlreiche Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen vorhanden.
  • Die Exponate der Ausstellung kontrastieren meist visuell mit der Umgebung.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Die Museumskasse und die Ausstellungsräume sind in Sichtweite bzw. durch Wegweiser ausgeschildert.
  • Exponate sind meist gut sichtbar präsentiert.
  • Informationen in leichter Sprache sind nicht verfügbar.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 80 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind zwei öffentliche Parkplätze für Menschen mit Behinderung am Marktplatz vorhanden (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm; Entfernung zum Museum ca. 250m).
  • Teilweise ist auf dem Weg vom öffentlichen Parkplatz (Marktplatz) Kopfsteinpflaster zu passieren. 
  • Der Zugang zum Gebäude ist schwellen- und stufenlos möglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar, mit Ausnahme vom Ausstellungsraum 3, der nur über eine Treppe zu erreichen ist.
  • Die Aufzugkabinen sind mindestens ist 110 cm x 140 cm (Breite x Tiefe) groß. Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt mindestens 88 cm.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Bewegungsflächen sind mindestens 120 cm x 120 cm.
  • Die Exponate sind teilweise im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Klappstühle zur Benutzung in den Ausstellungsräumen sind verfügbar.

WC für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen links 60 cm x 70 cm,
    rechts 100 cm x 70 cm (Breite x Tiefe). Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken betragen 120 cm x 120 cm.
  • Das Waschbecken ist in einer Höhe von 67 cm weniger als 30 cm unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Im Aufzug wird ein abgehender Notruf nicht optisch bestätigt.
  • Es ist keine induktive Höranlage an der Kasse bzw. Ausstellungsräumen vorhanden. Im Vortragsraum steht hingegen eine induktive Höranlage zur Verfügung.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren.
  • Es sind zahlreiche Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen vorhanden.
  • Die Exponate der Ausstellung kontrastieren meist visuell mit der Umgebung.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo sind von außen nicht klar erkennbar.
  • Die Museumskasse und die Ausstellungsräume sind in Sichtweite bzw. durch Wegweiser ausgeschildert.
  • Exponate sind meist gut sichtbar präsentiert.
  • Informationen in leichter Sprache sind nicht verfügbar.
  • Audioguides begleiten die Besucher auf ihrem Rundgang durch das Museum. 30 Hörstücke geben Infos und Hilfestellung zum Verständnis der ausgestellten Kunstwerke. Für Kinder gibt es Extra-Hörstücke.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2015 - August 2018

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

StiftsMuseum Xanten

Adresse & Kontakt

StiftsMuseum Xanten
Kapitel 21
46509 Xanten
Nordrhein-Westfalen

Telefonnummer:02801 / 9877820
E-Mail-Adresse:info@stiftsmuseum-xanten.de
Website:www.stiftsmuseum-xanten.de

Partner & Lizenznehmer

  • Tourismus NRW e. V.
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2016 Reisen für Alle