Reisen für Alle - Deutschland barrierefrei erleben

Jugendherberge Magdeburg

Magdeburg

Bitte besuchen Sie für allgemeine Informationen die Webseite www.jugendherberge-in-magdeburg.de.

Informationen zur Barrierefreiheit

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 70 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind keine Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Das Hotel und alle Räume sind stufenlos bzw. über einen Aufzug erreichbar.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit.
  • Alle Wege/Gänge haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Die Aufzugskabine hat eine Größe von 90 cm x 200 cm (Breite x Tiefe), die Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.

Zimmer 500 und 501

  • Im Badezimmer beträgt die Bewegungsfläche links neben dem WC 170 cm x 71 cm, rechts 120 cm x 71 cm (Breite x Tiefe).
  • Es sind Haltegriffe vorhanden, und auf einer Seite ist der Haltegriff hochklappbar.
  • Die Bewegungsflächen vor dem WC beträgt 200 cm x110 cm, vor dem Waschbecken
    118 cm x 140 cm.
  • Die Dusche ist stufenlos. Haltegriffe in der Dusche und ein fest installierter Duschsitz sind vorhanden. 
  • Im Zimmer Nr. 500 betragen die Bewegungsflächen vor immobilen Einrichtungsgegenständen (Schrank, Bett etc.) 117 cm x 220 cm.
  • Im Zimmer 501 betragen die Bewegungsflächen vor immobilen Einrichtungsgegenständen (Schrank, Bett etc.) 200 cm x 200 cm.
  • Ein Pflegebett steht in beiden Zimmern nicht zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden (u.a. Rezeption, Tagungsraum).
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, aber nicht optisch bestätigt.

Zimmer 500 und 501

  • Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden.
  • W-LAN, Faxgerät oder eine andere technische Möglichkeit steht auf Anfrage kostenfrei zur Kommunikation mit dem Servicepersonal zur Verfügung.
  • Eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes ist nicht vorhanden.

Speiseraum

  • Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung sind vorhanden.
  • Es hängen oder stehen keine Lampen bei den Tischen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Außenwege haben keine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Türen sind meist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Glastüren haben meist keine Sicherheitsmarkierung.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt, die Etagennummern sind nicht in der Türlaibung oder im Türrahmen taktil erfassbar.
  • Räume und Gänge sind meist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Assistenzhunde sind erlaubt.
  • Bedienelemente und Beschilderungen sind meist taktil erfassbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist nicht vorhanden.
  • Die Rezeption ist von der Eingangstür aus direkt erkennbar.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
  • Es liegt keine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Zimmer sichtbar aus.
  • Das Zimmer und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol gekennzeichnet.
  • Der Weg (ggf. über einen Aufzug) zum Zimmer ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Informationen zur Barrierefreiheit:

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit GehbehinderungRollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“:

  • Alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder mit maximal einer Stufe zu erreichen.
  • Alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 70 cm.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind keine Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden.
  • Das Hotel und alle Räume sind stufenlos bzw. über einen Aufzug erreichbar.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mind. 90 cm breit.
  • Alle Wege/Gänge haben eine Mindestbreite von 120 cm.
  • Die Aufzugskabine hat eine Größe von 90 cm x 200 cm (Breite x Tiefe), die Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm.

Zimmer 500 und 501

  • Im Badezimmer beträgt die Bewegungsfläche links neben dem WC 170 cm x 71 cm, rechts 120 cm x 71 cm (Breite x Tiefe).
  • Es sind Haltegriffe vorhanden, und auf einer Seite ist der Haltegriff hochklappbar.
  • Die Bewegungsflächen vor dem WC beträgt 200 cm x110 cm, vor dem Waschbecken
    118 cm x 140 cm.
  • Die Dusche ist stufenlos. Haltegriffe in der Dusche und ein fest installierter Duschsitz sind vorhanden. 
  • Im Zimmer Nr. 500 betragen die Bewegungsflächen vor immobilen Einrichtungsgegenständen (Schrank, Bett etc.) 117 cm x 220 cm.
  • Im Zimmer 501 betragen die Bewegungsflächen vor immobilen Einrichtungsgegenständen (Schrank, Bett etc.) 200 cm x 200 cm.
  • Ein Pflegebett steht in beiden Zimmern nicht zur Verfügung.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden (u.a. Rezeption, Tagungsraum).
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch, aber nicht optisch bestätigt.

Zimmer 500 und 501

  • Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
  • Ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden.
  • W-LAN, Faxgerät oder eine andere technische Möglichkeit steht auf Anfrage kostenfrei zur Kommunikation mit dem Servicepersonal zur Verfügung.
  • Eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes ist nicht vorhanden.

Speiseraum

  • Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung sind vorhanden.
  • Es hängen oder stehen keine Lampen bei den Tischen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderungblinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Außenwege haben keine taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Türen sind meist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Glastüren haben meist keine Sicherheitsmarkierung.
  • In den Aufzügen wird die Halteposition nicht durch Sprache angesagt, die Etagennummern sind nicht in der Türlaibung oder im Türrahmen taktil erfassbar.
  • Räume und Gänge sind meist hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Assistenzhunde sind erlaubt.
  • Bedienelemente und Beschilderungen sind meist taktil erfassbar.

Prüfbericht:
Download als PDF

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen"

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite, ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist nicht vorhanden.
  • Die Rezeption ist von der Eingangstür aus direkt erkennbar.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.
  • Es liegt keine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels an der Rezeption oder im Zimmer sichtbar aus.
  • Das Zimmer und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol gekennzeichnet.
  • Der Weg (ggf. über einen Aufzug) zum Zimmer ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.

Prüfbericht:
Download als PDF

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2015 - August 2018

Information zur Kennzeichnung "Barrierefreiheit geprüft Piktogramm "barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung"

Bildergalerie

Jugendherberge Magdeburg

Adresse & Kontakt

Jugendherberge Magdeburg
Leiterstraße 10
39104 Magdeburg
Sachsen-Anhalt

Telefonnummer:0391 / 5321010
E-Mail-Adresse:magdeburg@jugendherberge.de
Website:www.jugendherberge-in-magdeburg.de

Partner & Lizenznehmer

  • IMG – Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Logo des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
© 2017 Reisen für Alle